Weltnierentag – Informatives für ein gesundes Hochleistungsorgan

Weltnierentag

Jedes Jahr organisieren die Internationale Gemeinschaft der Nierenstiftungen (IFKF) und die Internationale Gesellschaft für Nephrologie (ISN) am zweiten Donnerstag im März den Weltnierentag. 2019 ist das der 14. März. Das Motto lautet dieses Jahr „Nierengesundheit für alle – überall“. Zu diesem Anlass habe ich Informatives rund um die Nierengesundheit zusammengestellt.

Globaler Aktionstag für gesunde Nieren

Beim Weltnierentag handelt es sich um einen weltweiten Aktionstag rund um das Thema Nierengesundheit. Er richtet sich an Mediziner, Patienten, Angehörige und alle, die sich näher mit dem Entgiftungsorgan beschäftigen möchten. Angesichts der Tatsache, dass chronische Nierenerkrankungen die derzeit sechsthäufigste Ursache für Todesfälle sind, scheint Aufklärungsarbeit generell unverzichtbar. Schätzungen zufolge sterben jedes Jahr Minimum 2,4 Millionen Menschen weltweit an den Folgen.

Laut Deutscher Nierenstiftung leiden allein 5 Millionen Deutsche an chronischer Nierenerkrankung, kurz CKD. Kaum einer der Betroffenen, weiß allerdings davon, weil das Leiden sich lange Zeit nicht durch Schmerzen bemerkbar macht. Wenn sich Symptome zeigen, ist es oft zu spät und die Schäden am Nieren-Filtergewebe lassen sich nicht mehr reparieren. Außerdem wichtig zu wissen: „CKD ist oft die Ursache von Schlaganfällen und Herzinfarkten. Das Risiko ist sogar noch höher als bei Diabetes mellitus, der weitaus bekannteren „Zuckerkrankheit““, so der Hinweis der Deutschen Nierenstiftung. Diese Fakten verdeutlichen, wie wichtig es ist den Nieren mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Um euch zu sensibilisieren, habe ich zentrale Fakten zum Hochleistungsorgan arrangiert:

  • 2 Nieren: Die Niere ist ein Organ, das paarig angelegt ist. Wir verfügen also über zwei Nieren, die jeweils etwa auf Höhe des dritten Lendenwirbels bis zum zwölften Brustwirbel sitzen. Die Linke befindet sich unter anderem in unmittelbarer Nähe zum Magen, die Rechte bei der Leber.
  •  Funktionen: Die Nieren filtern unser Blut, um Endprodukte des Stoffwechsels sowie Giftstoffe aus dem Körper zu befördern. Etwa 1.800 Liter fließen täglich durch sie hindurch. Außerdem ist das Organ für die Kontrolle des Elektrolyt- sowie Säure-Basen-Haushalts zuständig. Auch in den Bereichen Vitamin-D-Stoffwechsel, Blutdruck und Produktion roter Blutkörperchen übernimmt es zentrale Aufgaben. Zahlreiche Körperfunktionen würden ohne die Niere nicht bestehen.
  • Prävention: Wer zu seiner Nierengesundheit beitragen möchten, sollte sich regelmäßig bewegen, Stress vermeiden, für Entspannung sorgen und auf eine gesunde Ernährung Wert legen. Der Blutdruck ist übrigens einer der Indikatoren für die Gesundheit der Nieren. Deshalb sollte man ihn regelmäßig ärztlich kontrollieren lassen.

Hinsichtlich der Ernährung habe ich aufgelistet, was für die Nieren gut und was schlecht ist:

Das solltet ihr meiden:

  • Industrielle Fertiggerichte: Sie enthalten zu viel Salz
  • Stark fett- und eiweißhaltige Lebensmittel: Vorwiegend Fast Food
  • Phosphate (E-Zusatzstoffe): Enthalten in industriell hergestellter Wurst, Cola, Tütensuppen, Streich- und Kochkäse und vielem mehr
  • Oxalsäure: Eistee ist voll davon. In Kombination mit körpereigenem Calcium und Eisen bilden sich innerhalb der Nieren Kristalle. Das kann zu Nierensteinen führen.

Das tut Nieren gut:

Pflanzliche Eiweiße wie Kartoffeln, Reis und Soja

  • Vollkornprodukte
  • Frisches Gemüse und Obst
  • Oliven-, Raps- und Distelöl bevorzugen, weil es am meisten ungesättigte Fettsäuren liefert

Außerdem wichtig für unsere Nieren: Täglich Tageslicht. Im Idealfall Sonnenlicht, weil es die Vitamin-D-Produktion ankurbelt.

Hintergrund zum Weltnierentag Motto

Das Motto „Nierengesundheit für alle – überall“ kommt nicht von ungefähr. 85 Prozent der akuten Nierenkrankheiten kommen in Ländern vor, die ein niedriges bis mittleres Einkommen aufweisen. Vielerorts mangelt es an den Grundvoraussetzungen für eine nierengesunde Lebensweise wie beispielsweise sauberes Wasser und eine ausgewogene Ernährung. Die Organisatoren des Weltnierentags setzen sich dafür ein die Chancen auf Nierengesundheit weltweit zu verbessern.

Weitere Informationen unter:

Schreibe einen Kommentar