Weintrauben Teil 3 – Saison, Einkauf und Lagerung

Weintrauben

Nachdem ihr letzte Woche mehr zu Herkunft und Charakteristika der Weintrauben erfahren habt, möchte ich im heutigen Informationsartikel auf Saison, Einkauf, Lagerung und Verwendung eingehen.

Saison von Weintrauben

Aufgrund des großflächigen Anbaus von Weintrauben über den gesamten Globus verteilt, kann man fast das ganze Jahr über welche kaufen. Die internationalen Lieferanten wechseln sich bei der Bedienung des Marktes quasi ab. Grundsätzlich ist es natürlich immer sinnvoll und ratsam regionale Produkte zu kaufen. Damit verhindert ihr lange Transporte und damit negative Einflüsse auf unsere Umwelt. Unsere heimischen Trauben sind erst ab September verfügbar, wodurch ihr beim Einkauf im Sommer wisst, dass es sich höchstwahrscheinlich um ausländische Früchte handeln muss.

Tipps zu Einkauf und Lagerung

Auch wenn ihr euch für regionale Ware entscheidet, ist das noch lange keine Garantie für gute Qualität. Achtet darauf, wo ihr die Trauben kauft und wie sie aussehen. Grundsätzlich ist es wichtig zu wissen, dass Weintrauben nicht mehr nachreifen. Umso wichtiger ist es demnach, dass ihr schon im Supermarkt auf beste Qualität achtet. Besonders gilt das, wenn ihr die Früchte einige Tage lagern wollt.

Generell erkennt ihr frische und gute Trauben an einer dünnen Wachsschicht auf den Beeren. Sie kann leicht pudrig wirken und ist ein wichtiger Indikator für Frische. Sind einige Trauben schon aufgeplatzt, braun oder ist ihre Oberfläche nicht mehr glatt, sondern schrumpelig, solltet ihr besser woanders einkaufen.

Nachdem Einkauf empfiehlt es sich Trauben möglichst schnell zu essen. Umso frischer, desto besser der Geschmack und desto mehr Vitamine nehmt ihr damit auf. Vor dem Verzehren die Früchte immer kalt abspülen und mit einem sauberen Geschirrtuch abtrocknen. Zumindest gilt das für Bioware aus der Region. Importierte Trauben solltet ihr gründlich mit warmem Wasser spülen.

Falls ihr sie ein paar Tage lagern wollt, am besten ungewaschen in eine Plastiktüte legen und in den Kühlschrank geben. Keinesfalls mit anderen Obstsorten mischen! Maximal eine Woche halten sich Trauben im Kühlschrank. Bei der Lagerung im Kühlschrank Trauben vor dem Essen mindestens 20 Minuten bei Zimmertemperatur liegen lassen. Denn nur bei Raumtemperatur können sie ihr volles Aroma entfalten.

Tipps zur Verwendung von Weintrauben

Neben Obstsalaten und im Joghurt machen sich Trauben hervorragend zu pikanten Menüs. Egal ob in Salaten, Saucen, zum Sauerkraut oder diversen Fleischgerichten – Trauben sind vielfältiger, als viele von euch vielleicht denken. Gern gesehene Begleiter sind sie auch auf Käse- und Vesperplatten, weil sie dort als süßer Ausgleich zu würzigen Käse- und Wurstsorten zum Einsatz kommen.

Auch die Blätter der Reben sind kulinarisch einsetzbar: Einfach füllen und genießen! Übrigens werden sogar die Reste aus der Wein- und Traubensaft-Herstellung weiterverarbeitet. Daraus wird wiederum Grappa und Traubenkernöl gemacht. Details zu diesem Öl findet ihr unter traubenkern-oel.de.

Weitere Informationen zum Thema Weintrauben erhaltet ihr in der Sortenübersicht.

 

Weintrauben Teil 1 – Sortenübersicht

Weintrauben Teil 2– Herkunft und Charakteristika

Weintrauben Teil 4 – Inhaltsstoffe und Empfehlungen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar