Was ist eigentlich Couscous und wie verwendet man ihn?

Couscous

Für alle, die sich schon lange fragen, was Couscous eigentlich genau ist und wie man ihn zubereitet beziehungsweise verwendet, habe ich heute ein paar Infos. Mein Fazit: Couscous ist alles, nur nicht langweilig!

Bei Couscous handelt es sich um ein Gericht aus Nordafrika. Im Ursprungsland wird dafür in einem speziellen Kochgefäß meistens unten Gemüse gegart, während der dabei aufsteigende Dampf die darüber in einem Siebeinsatz liegenden Grieß-Kügelchen (Couscous) schonend gart. Das Kochgefäß nennt sich Couscousière.

Couscous ist also zu kleinsten Kügelchen verarbeiteter Hartweizengrieß. Der Rohstoff dafür sind Weizenkörner. Sie werden zunächst gemahlen und so in Grieß verwandelt. Dieser Hartweizengrieß wird zu Kügelchen geformt, vorgegart und getrocknet, damit wir ihn zuhause bequem und fix zubereiten können. Übrigens gibt es die Mini-Kügelchen auch aus Gerste oder Hirse.

Was enthält Couscous?

Er ist reich an Eiweiß und Kohlenhydraten, liefert aber wenig Fett. Zudem enthält er Zink, Kalzium, Vitamin E, Vitamin B, Eisen, Magnesium und einige Nährstoffe mehr. Insgesamt eine gesunde Sache!

Wie wird Couscous zubereitet?

Ähnlich wie bei Reis, braucht es für die Zubereitung nur Wasser. Eine Tasse Couscous wird mit 1 ½ Tassen kochendem Wasser übergossen und muss nur zehn Minuten vor sich hin garen. Das war´s! Kein Kochen, kein Brutzeln, nichts! Einfach nur quellen lassen und fertig ist die Beilage.

Couscous passt hervorragend zu allen erdenklichen Gemüsesorten und kann beliebig kombiniert werden. Egal ob Tomaten, Zucchini, Kichererbsen, Kürbis, Kohlsorten oder Erbsen. Auch Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte sind damit gut beraten. Kalt macht er sich als Salat bestens. Doch nicht nur herzhaft ist angesagt, Couscous fühlt sich auch mit getrockneten Aprikosen, Rosinen und Datteln sowie Mandeln oder Milchspeisen sehr wohl und bereichert diverse Desserts mit seiner angenehmen Konsistenz.

Nach und nach werde ich einige Rezepte veröffentlichen, damit ihr die populäre Beilage testen könnt.

Ähnliche Beiträge

  • Kräuterbutter

    Zu einem guten Steak, gegrilltem Gemüse oder einfach als Brotaufstrich schmeckt Kräuterbutter super lecker. Damit…

  • Guacamole

    Wie im Beitrag zu den warmen Salsa Tortilla-Chips angekündigt, zeige ich euch heute ein einfaches…

  • Thymianessig

    Mit einem guten Rotweinessig lässt sich so manches Menü raffiniert abschmecken. Besonders fein wird die Angelegenheit…

Schreibe einen Kommentar