Tzatziki Rezept mit griechischem Joghurt

Tzatziki

Zu Tzatziki gibt es ziemlich viele Rezepte. Leider sind nicht alle gut. Während manche zu wenig Geschmack haben, sind andere Varianten zu salzig oder zu flüssig. Ich habe recherchiert, probiert und eine für mich optimale Lösung verfasst. Ich hoffe sie schmeckt euch auch : ) 

Zutaten:

  • 1 Salatgurke
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 g griechischer Joghurt
  • Salz
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

Der griechische Joghurt eignet sich für Tzatziki einfach besser als herkömmlicher Joghurt. Er ist fester, schmeckt intensiver und sorgt für eine ideale Konsistenz. Den Joghurt in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen rühren bis er etwas cremiger wird.

Gurke schälen (das Ergebnis wird ohne Schale feiner), abspülen und grob hobeln. Gurkenstücke in einer Schüssel salzen und etwas ziehen lassen. Dabei setzt sich das Gurkenwasser ab, das den Tzatziki-Dip oft unangenehm flüssig macht.

Währenddessen Knoblauch schälen und direkt zum Joghurt pressen. Saft der Gurke abschütten und die gehobelten Stückchen mit dem Olivenöl zum Joghurt geben. Mit einem Löffel gut verrühren. Zum Schluss mit einem guten Meersalz würzen.

Tzatziki verfeinern

Wer mag, kann Tzatziki-Dip mit einem Spritzer Weißweinessig verfeinern. Das ist aber kein Muss. Ich persönlich mag es zum Beispiel nicht und genieße den feinen Dip lieber mit etwas mehr Salz als Essig. Aber das bleibt jedem selbst überlassen : ) Ich streue gerne noch ein paar frische Kräuter aus dem Garten über den Dip wie Dill oder duftenden Basilikum.

Ihr bekommt von griechischen Spezialitäten nicht genug? Dann geht´s hier zu einem leckeren Salatrezept.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar