Tomatensugo Puttanesca Rezept

Tomatensugo Puttanesca

Neben dem herkömmlichen Tomatensugo und der Variante Arrabbiata ist die Ausführung Puttanesca empfehlenswert. Durch beste Oliven und eingelegte Sardellenfilets erhaltet ihr eine außergewöhnliche Sauce zum Verfeinern von Nudeln. Von Spaghetti über Tortellini bis hin zu Fusilli – ein Tomatensugo passt einfach immer!

Zutaten:

  • 1kg Tomaten
  • 2 kleine Karotten
  • 3  Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Stange Sellerie
  • frischer Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • 7 Sardellenfilets
  • 120 g schwarze Oliven (entkernt)
  • 1 Chilischote

Zubereitung:

Karotten, Knoblauch, Sellerie und Zwiebeln schälen, (waschen) und in feine Würfel schneiden. Basilikum waschen und grob hacken. Tomaten vom Stielansatz befreien, mit kochendem Wasser überschütten, abschrecken und sofort häuten. Tomaten würfeln. Olivenöl im Topf erhitzen und darin Karotten-, Knoblauch-, Sellerie- und Zwiebelwürfel andünsten. Sobald die Zwiebeln glasig sind, gebt ihr die Tomaten dazu. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen.

Sugo eine halbe Stunde kochen lassen und ab und zu umrühren. Währenddessen die eingelegten Sardellenfilets abtropfen lassen und genau wie die Oliven in kleinere Würfel schneiden. Chilischote fein hacken. Sardellenfilets, Oliven und Chiliwürfel ins fast fertige Sugo geben. Wer mag gibt am Ende noch frische Petersilie dazu oder streut sie einfach über die Nudeln. Falls notwendig schmeckt ihr das Sugo mit etwas Zucker ab. Sind die Tomaten aber reif und aromatisch sollte es ohne gehen.

Nächste Woche folgt das Rezept für ein Tomatensugo Aurora, das mit Sahne verfeinert wird.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar