Tipps für die Weihnachtsbäckerei

Weihnachtsbäckerei

Die Plätzchen-Backsaison steht kurz bevor. Einige von euch haben vielleicht schon das erste Weihnachtsgepäck fertig. Damit alles klappt und nichts daneben geht, habe ich euch ein paar Tipps und Tricks für die Weihnachtsbäckerei zusammengestellt.

Kaltes Blech verwenden

Generell ist es vorteilhaft Plätzchen ausschließlich auf ein kaltes Blech zu legen. Ansonsten besteht das Risiko dass euch der Teig „davon läuft“ und die Plätzchen ihre Form verlieren.

Auf Backpapier verzichten

Es gibt Teige, die machen Backpapier überflüssig. Dies gilt allerdings nur für fettige Teige. Ein Beispiel ist der Mürbeteig. Direkt auf dem Blech gebacken, werden die Plätzchen knuspriger und schöner.

Gleiche Größe – besseres Ergebnis

Ihr verwendet sehr unterschiedlich große Förmchen? Dann solltet ihr die Plätzchen der Größe entsprechend sortieren. Ansonsten verbrennen euch kleine Vertreter, während große Plätzchen noch halb roh sind.

Nach dem Backen

Sobald Gebäck aus dem Ofen kommt, solltet ihr es vorsichtig vom Blech nehmen. Ideal sind Gitter.

Plätzchen trennen

Verschiedene Plätzchenarten solltet ihr nie in die gleiche Dose tun. Sonst könnten sie nach gewisser Zeit alle das gleiche Aroma aufweisen. Dies überträgt sich jeweils.

Zwischenlagen

Ihr habt Verzierungen aus Glasur gemacht? Ein Blatt Backpapier beim Einlagern zwischen jede Plätzchenschicht in Dosen verhindert, dass die Plätzchen aneinander kleben.

Zuckerglasur richtig auftragen

Zuckerglasuren sind etwas Wunderbares. Wollt ihr diese als Dekoration einsetzen, müsst ihr den Guss auftragen, wenn die Plätzchen völlig kalt sind. Bei warmen Plätzchen zieht der Zuckerguss ein und wird nahezu unsichtbar.

Weitere Tipps zur Weihnachtsbäckerei findet ihr hier.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar