Thymianessig selbst herstellen

Thymianessig

Mit einem guten Rotweinessig lässt sich so manches Menü raffiniert abschmecken. Besonders fein wird die Angelegenheit mit selbst gemachtem Thymianessig. Der schmeckt dank Thymian super mediterran und perfektioniert jeden Salat.

Zutaten:

  • 1 Liter Rotweinessig
  • 5 Thymian-Zweige
  • 10 Pfefferkörner schwarz
  • 2 getrocknete Peperoni

Zubereitung:

Essig in eine saubere Flasche füllen, die ihr zuvor heiß ausspült. Frischer Thymian sorgfältig waschen und gut trocken tupfen. Peperoni, Pfefferkörner und Thymian in die Flasche füllen. Die Flasche sorgfältig schließen und prüfen ob sie von außen sauber ist. Sind dort noch Essig oder sonstige Reste zu finden, kann das beim Lagern die Bakterienbildung fördern. Verschlossene Essigflasche an einem dunklen und kühlen Ort fünf Tage ziehen lassen. Anschließend könnt ihr den selbst gemachten Essig für Salatdressings, Suppen, Fisch, Gemüse und Fleisch verwenden.

Falls euch ein Liter auf einmal zu viel ist, könntet ihr die Menge auf zwei Flaschen aufteilen und eine verschenken!

Informationen zu Rotweinessig

Zur Herstellung von hochwertigem Rotweinessig wird purer Rotwein mit Essigsäure-Bakterien versetzt. Während der Lagerung in einem konstant belüfteten Fass sorgen die Bakterien dafür, dass aus dem Alkohol Säure wird. Genießbar wird Rotweinessig in der Regel erst dann, wenn nach dem Zersetzungsprozess Wasser hinzugefügt wird. Darf ein Essig im Holzfass nachreifen, wird man mit einem besonders tollen Geschmack und Aroma belohnt. Zum Vergleich: Beim Balsamico-Essig wird statt Rotwein eingekochter Traubensaft verwendet.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar