Texanischer Burger mit Bacon, Käse und Ei – Grillrezept

Texas Burger

Ich liebe Burger und bin immer wieder auf der Suche nach neuen Rezepten. Ich probiere aber auch gerne „frei Schnauze“ und teste gewisse Dinge. Heute will ich euch eine Variante nach Texas-Art zeigen mit Ei, Bacon und Zwiebeln.

Zutaten:

  • 5 Buns (je nach Personenanzahl mehr)
  • Butter
  • 700 g Rinderhack
  • 1 TL Muskatnuss
  • 1 EL Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5 Scheiben Chester Käse
  • 5 Eier
  • 10 Scheiben Bacon
  • 1 Zwiebel

Zubereitung:

Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Fleisch, Muskatnuss, Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer in einer Schüssel gründlich vermengen. Mit den Händen klappt das am besten. Pattys (Frikadellen) zwei Zentimeter dick und rund formen. Jetzt die Vertiefung eindrücken siehe Erklärung unten unter „Tipp“.

Buns für Burger vorbereiten

Jetzt die Buns (Burgerbrötchen) vorbereiten und mittig durchschneiden. Pinselt sie von beiden Seiten dünn mit weicher Butter ein. Das hat den positiven Effekt, dass die Brötchen später nicht so schnell matschig werden. Dank der Butter schmecken sie noch etwas besser und bleiben angenehm knusprig.

Pattys und Bacon grillen

Mittlere Hitze auf dem Grill einstellen (soweit das bei eurem Grill eben geht) und das Fleisch rund fünf Minuten grillen. Sobald sie vom Rost gelöst werden können, wenden. Den Rost vorher am besten mit Öl einpinseln. Dann klebt das Fleisch nicht so sehr fest. Zum Zeitpunkt des Wendens den Bacon auf den Grill und knusprig grillen und je eine Scheibe Käse auf die Pattys legen, leicht anschmelzen lassen.

Spiegeleier braten

Zeitgleich (ich weiß zu diesem Zeitpunkt kann es etwas stressig werden) die Eier zu Spiegeleiern braten. Entweder auf dem Herd oder in einer Pfanne auf dem Grill. Am bequemsten klappt´s mit einem fleißigen Helfer : )

Burger belegen

Buns von beiden Seiten kurz grillen. Dann mit den fertigen Pattys, zwei Scheiben Speck, ein paar Zwiebelringen und einem Spiegelei belegen. Deckel drauf, fertig. Wer mag ergänzt das Ganze mit Ketchup oder einer BBQ-Soße.

Tipp für flache Pattys

Nervt es euch auch, wenn die Rinderhack-Frikadellen, auch Pattys genannt, beim Grillen nicht flach bleiben, sondern sich unschön aufblähen? Das ist gerade beim Burger unpraktisch, weil der durch das dicke Fleisch sehr kompakt wird und sich schlecht belegen lässt. Hierzu habe ich kürzlich einen klasse Trick in einem Grill-Buch gelesen: Man nimmt einfach einen Teelöffel und drückt ihn mit der Rückseite leicht in das Fleisch. Die Vertiefung, die dabei entsteht, darf aber nicht zu tief werden. Eine kleine flache Mulde reicht völlig. Ihr werdet sehen, dass die Pattys dank dieses simplen Tricks flach bleiben! Theoretisch kann man das ohne Löffel direkt mit dem Daumen machen ; )

Weitere Tipps zum Thema Burger findet ihr hier. Alternative Rezept habe ich ebenfalls:

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Grillrezepte Grillen Backrezepte Küche & Haushalt Salate Kochrezepte Zutaten
Sort by
Lachs-Burger

Sommerliches Burgerrezept: Lachs-Burger mit Honig-Senf-Sauce  

Burger sind super, aber jedes Wochenende Hackfleisch? Keine Lust. Deshalb will ich heute auf eine Variante mit Fisch aufmerksam machen. Ein Lachs-Burger mit feiner Honig-Senf-Sauce. Unbedingt testen! Zutaten: Für den Burger: alle Zutaten

8

Public Viewing

Tipps zum Grillen für das gelungene Public Viewing

Public Viewing ist super, aber mir ist der Trubel bei den Großveranstaltungen zu viel. Ich setz mich lieber mit Familie und Freunden in den Garten und genieß die heimische Atmosphäre während der Spiele. Kein Anstehen, keine überteuerten Getränke- und Essenspreise, kein Stress. Damit es beim Jubel

8

Burger Buns

Burger Buns Rezept – Burgerbrötchen selber machen

Die Grundlage eines leckeren Burgers sind die Burger Buns, also die Brötchen. Rezepte gibt es viele, aber nur wenige taugen etwas. Heute zeige ich euch eine Variante, die sehr nah an ein perfektes Ergebnis

8

Tipps

Clever cool bleiben: Kleine Tipps aus der Küche gegen Sommerhitze

Wenn die Temperaturen über die 35-Grad-Marke klettern, wird es für viele unangenehm. Ich habe ein paar Tipps arrangiert, die euch helfen können die Hitze besser zu überstehen. Bei hochsommerlichen Temperaturen hat unser Körper ordentlich zu tun. Wer nicht genug trinkt, riskiert

0

Sommersalat

Erfrischendes Sommersalat Rezept mit Lachs und Himbeeren

Wenn es draußen so richtig heiß ist und man vor Wärme nicht mehr weiß wohin mit sich, ist ein knackfrischer Sommersalat genau das Richtige. Dank Lachs und Früchten bleibt die Küche gerne kalt! Zutaten: Für ca. 5 Portionen: ½ – 1 Kopfsalat 1 G

0

Gegrillte Muffins

Rezept: Gegrillte Muffins mit Gemüsefüllung

Es muss nicht immer Fleisch sein. Falls ihr eine fleischlose Alternative vom Grill sucht oder eine gesunde Vorspeise servieren wollt, sind Muffins mit Gemüsefüllung optimal. Ihr könnt die Zutaten variieren und diverse Kombinationen te

0

Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen Rezept mit knusprigen Streuseln

Um Juli sind vielerorts reichlich Zwetschgen erhältlich. Macht doch mal einen Kuchen daraus! Schmeckt wunderbar sommerlich und die Mischung aus süß und sauer haut viele Liebhaber jedes Jahr um. Dieses Re

0

Gemüsetarte

Sommerliche Gemüsetarte mit Paprika, Kirschtomaten und Zucchini

Tomaten, Zucchini und Paprika gehören zu meinen liebsten Gemüsesorten im Sommer. Um alle miteinander zu kombinieren, ist eine bunte Gemüsetarte genau das Richtige. Das heutige Rezept bringt Abwechslung auf den Teller! Zutaten: 1 Pack frischer Bl

0

Gemüse

Gemüse, Salat und Obst – je bunter der Mix, desto besser

Bunt, gesund und lecker: Gemüse, Obst und Salat bereichern unsere Ernährung mit elementaren Nährstoffen und sind gut für die schlanke Linie. Die sekundären Pflanzenstoffe machen den Unterschied. Im Vergleich zum Energieanteil ist die Nährstoffdichte sowie der Vitalstoffgehalt be

0

Rinderbraten

Rezept: Rinderbraten vom Grill

Die WM steht bevor und ihr habt hinsichtlich des Essens keine Lust auf halbe Sachen? Dann hätte ich da etwas für euch: Einen leckeren Rinderbraten vom Grill. Und zwar mit ordentlichem Dry Rub und extra saftig. Wie das gelingt, lest ihr hier. Zutaten: 1 kg R

0

Schreibe einen Kommentar