Texanischer Burger mit Bacon, Käse und Ei – Grillrezept

Texas Burger

Ich liebe Burger und bin immer wieder auf der Suche nach neuen Rezepten. Ich probiere aber auch gerne „frei Schnauze“ und teste gewisse Dinge. Heute will ich euch eine Variante nach Texas-Art zeigen mit Ei, Bacon und Zwiebeln.

Zutaten:

  • 5 Buns (je nach Personenanzahl mehr)
  • Butter
  • 700 g Rinderhack
  • 1 TL Muskatnuss
  • 1 EL Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5 Scheiben Chester Käse
  • 5 Eier
  • 10 Scheiben Bacon
  • 1 Zwiebel

Zubereitung:

Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Fleisch, Muskatnuss, Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer in einer Schüssel gründlich vermengen. Mit den Händen klappt das am besten. Pattys (Frikadellen) zwei Zentimeter dick und rund formen. Jetzt die Vertiefung eindrücken siehe Erklärung unten unter „Tipp“.

Buns für Burger vorbereiten

Jetzt die Buns (Burgerbrötchen) vorbereiten und mittig durchschneiden. Pinselt sie von beiden Seiten dünn mit weicher Butter ein. Das hat den positiven Effekt, dass die Brötchen später nicht so schnell matschig werden. Dank der Butter schmecken sie noch etwas besser und bleiben angenehm knusprig.

Pattys und Bacon grillen

Mittlere Hitze auf dem Grill einstellen (soweit das bei eurem Grill eben geht) und das Fleisch rund fünf Minuten grillen. Sobald sie vom Rost gelöst werden können, wenden. Den Rost vorher am besten mit Öl einpinseln. Dann klebt das Fleisch nicht so sehr fest. Zum Zeitpunkt des Wendens den Bacon auf den Grill und knusprig grillen und je eine Scheibe Käse auf die Pattys legen, leicht anschmelzen lassen.

Spiegeleier braten

Zeitgleich (ich weiß zu diesem Zeitpunkt kann es etwas stressig werden) die Eier zu Spiegeleiern braten. Entweder auf dem Herd oder in einer Pfanne auf dem Grill. Am bequemsten klappt´s mit einem fleißigen Helfer : )

Burger belegen

Buns von beiden Seiten kurz grillen. Dann mit den fertigen Pattys, zwei Scheiben Speck, ein paar Zwiebelringen und einem Spiegelei belegen. Deckel drauf, fertig. Wer mag ergänzt das Ganze mit Ketchup oder einer BBQ-Soße.

Tipp für flache Pattys

Nervt es euch auch, wenn die Rinderhack-Frikadellen, auch Pattys genannt, beim Grillen nicht flach bleiben, sondern sich unschön aufblähen? Das ist gerade beim Burger unpraktisch, weil der durch das dicke Fleisch sehr kompakt wird und sich schlecht belegen lässt. Hierzu habe ich kürzlich einen klasse Trick in einem Grill-Buch gelesen: Man nimmt einfach einen Teelöffel und drückt ihn mit der Rückseite leicht in das Fleisch. Die Vertiefung, die dabei entsteht, darf aber nicht zu tief werden. Eine kleine flache Mulde reicht völlig. Ihr werdet sehen, dass die Pattys dank dieses simplen Tricks flach bleiben! Theoretisch kann man das ohne Löffel direkt mit dem Daumen machen ; )

Weitere Tipps zum Thema Burger findet ihr hier. Alternative Rezept habe ich ebenfalls:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar