Superfoods Teil 1: Maca, Acerola, Goji-Beeren

Superfoods

Dem Begriff Superfoods begegnet man momentan überall. Von einem Trend kann dabei aber eigentlich nicht die Rede sein. Denn die Energiespender sind meist schon seit mehreren Jahrhunderten bekannt. Ich will euch in einer Artikelserie über einige der Super-Pflanzen informieren. Heute im Programm: Goji-Beeren, Maca und Acerola.

Maca – Das Potenzwunder

Bei Maca handelt es sich um eine Knolle eines Kresse-Gewächses, die jede Menge Calcium liefert und viel Eisen. Schon die Inkas in Südamerika wussten über ihre wertvollen Inhaltsstoffe Bescheid. Die Knolle soll die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit steigern. Maca ist außerdem als Aphrodisiakum sowie Potenzwunder bekannt und findet in der Naturheilkunde Verwendung. Auch Probleme der Wechseljahre sollen sich mit der Kraft der Knolle lindern lassen. Maca in Pulverform kann wie Mehl zum Kochen und Backen eingesetzt werden. Weitere Vorteile:

  • Hilft gegen Stress
  • wirkt verdauungsregulierend
  • reduziert Cholesterinspiegel

Acerola

Die Acerola enthält mit 1.700 Milligramm pro 100 Gramm extrem viel Vitamin C und darüber hinaus Vitamin B1 und B2. Dank eines leckeren Geschmacks kommt Acerola in Müsli, Desserts und Säften gut an. Als Frucht kann man die Acerola in Deutschland nur selten genießen, weil sie sich schlecht transportieren lässt. Dafür aber als Saft oder in getrockneter Form. Anders als viele vermuten, ist die Frucht nicht mit Kirschen verwandt. Der Begriff Acerolakirsche geht lediglich auf die optische Ähnlichkeit zurück. Die Früchte wachsen am Acerolabaum, der während der Regenzeit pinke beziehungsweisen weiße Blüten trägt.

Besonders gut lässt sich die Acerola mit folgenden Zutaten kombinieren (z.B. im Müsli):

Goji Beeren

Goji-Beeren vereinen viele unverzichtbare Nährstoffe für den Menschen in einer kleinen Beere. Neben reichlich Vitamin C liefern die kleinen Früchtchen Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe, essentielle Fettsäuren, Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E (!) und Mineralien. Zudem ist sogar mehr Eisen als in Spinat enthalten. 50 g getrocknete Beeren decken bereits 50 Prozent des Mindest-Tagesbedarfs. Ideal geeignet sind sie für Smoothies und Müsli. Die Goji-Beeren gehören zu den Nachtschattengewächsen, genau wie Kartoffeln oder Paprika und wachsen an einem Busch.

Vorteile des Verzehrs:

  • Stärkung des Immunsystems
  • Schutz der Augengesundheit
  • Aufbau der Darmflora
  • Unterstützung der Entgiftung

Nächste Woche geht´s dann weiter mit Teil 2 und den Superfoods Hanfsamen, Gerstengras und Açaí-Beeren.

Übrigens: Zum Superfood Chiasamen habe ich bereits einen Artikel verfasst.

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Zutaten Küche & Haushalt Desserts Backrezepte Backen Kochrezepte
Sort by
Kokosblütenzucker

Superfoods Teil 3: Brennnessel, Kokosblütenzucker, Kakaonibs

Im dritten Teil zum Thema Superfoods geht es um Brennnessel, Kokosblütenzucker und Kakaonibs. Warum diese drei Zutaten zu den Stars der

18

Açaí-Beeren

Superfoods Teil 2: Hanfsamen, Gerstengras & Açaí-Beeren

Nachdem ich letzte Woche über die Superfoods Acerola, Goji-Beeren und Maca berichtet habe, stehen heute Hanfsamen, Gerstengras und Açaí-Beeren auf dem Programm.  Hanfsamen Hanfsamen liefern jede Menge Proteine. Doch sie sind noch weitaus wertvoller, weil sie alle essent

18

Gemüse

Gemüse, Salat und Obst – je bunter der Mix, desto besser

Bunt, gesund und lecker: Gemüse, Obst und Salat bereichern unsere Ernährung mit elementaren Nährstoffen und sind gut für die schlanke Linie. Die sekundären Pflanzenstoffe machen den Unterschied. Im Vergleich zum Energieanteil ist die Nährstoffdichte sowie der Vitalstoffgehalt be

8

Frutarier

Frutarier – Erlaubte Lebensmittel und potenzieller Nährstoffmangel

Wie ich in diesem Beitrag bereits erklärt habe, halten sich Frutarier sehr streng an den Vegetarismus. Viele Lebensmittel, die für andere selbstverständlich sind, fallen für Frutarier weg. Heute

8

2017

Willkommen 2017! Kochen mit Butter wünscht ein gesundes neues Jahr

Neues Jahr, neues Glück! Kochen mit Butter wünscht euch ein gesundes, glückliches und zufriedenes 2017. Und damit es euch in diesem jungen Jahr auch kulinarisch an nichts fehlt, werde ich euch eine kleine Vorschau für die nächsten Monate auf meinem Blog präsentieren.  Wenn sich

8

Mango-Creme

Dessert-Rezept Mango-Creme mit Quark

Anlässlich der Artikelserie zum Thema Superfoods gibt es heute ein feines Dessertrezept mit Mango und Chiasamen. Dank Quark entsteht eine unwiderstehliche Mango-Creme, die gleichzeitig super schick aussieht. Zutaten: 200 g Quark oder Joghurt 1 Mango

8

Christstollen im Glas

Christstollen im Glas – Rezept für 8 Desserts

Der herrliche Geschmack und Duft von Christstollen gehört für viele ganz selbstverständlich zur Weihnachtszeit. Mit dem folgenden Rezept könnt ihr den Genuss von Christstollen im Glas bestaunen und dekorative Desserts

0

Schokokekse

Plätzchen Rezept: Feine Schokokekse mit selbst gemachter Ganache

Diese Schokokekse sind nichts für Kalorien-Zähler. Dafür wunderbare Leckereien für Genussmenschen, Naschkatzen und Schokofans. Die Ganache, eine feine Creme mit Kuvertüre, setzt den Plätzchen eine verlockende Krone auf! Zutaten: 250 g Mehl 230 g R

0

Plaetzchen backen

Plätzchen backen: Tipps zum Zubereiten und Aufbewahren von Resten

Auf die Plätze, fertig, Plätzchen backen! Ich habe auch in diesem Jahr ein paar Tipps zum Thema arrangiert. Diesmal geht es um das Aufbewahren von übrig gebliebenen Zutaten sowie kleine Tricks zur Zubereitung. Empfehlungen für die Aufbewahrung von Zut

0

Gulaschsuppe

Dutch Oven Rezept: Gulaschsuppe draußen zubereiten

Eine deftige Gulaschsuppe sorgt für gute Laune und wärmt unser Gemüt an kalten Tagen. Besonders viel Spaß macht die Zubereitung mit einem Dutch Oven unter freiem Himmel. Ich zeig euch ein Rezept zum Sch

0

Schreibe einen Kommentar