Süße Kastanien

Kastanien

Schon seid Oktober haben die leckeren Kastanien Saison. Bevor der erste Schnee fällt, wollte ich euch ein Rezept für eine süße Varianten vorstellen. Mir läuft jedes Mal das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur an den Genuss denke! Viele von euch werden diese Köstlichkeit aus der Kindheit kennen. Denn süße Kastanien wurden in vielen Haushalten aufgetischt. Mmhh…lecker!

Zutaten:

  • Esskastanien
  • Butter
  • Zucker

Zubereitung:

Die Esskastanien sammelt ihr beim Herbstspaziergang oder kauft sie auf dem Markt. Als erstes müsst ihr jede Kastanie nach kleinen Löcher in der Schale untersuchen. Denn diese deuten darauf hin, dass sich im Inneren kleine Würmer zu schaffen machen. Diese Kastanien aussortieren.

Es gibt zwei Varianten, wie ihr Kastanien vorbereiten könnt. Entweder ihr kocht sie, oder ihr röstet sie im Ofen. Ich zeige euch beides:

Kastanien kochen

Alle guten Kastanien legt ihr in einen Topf, füllt ihn mit Wasser auf, bis alle bedeckt sind und kocht diese runde 45 Minuten. Anschließend abtropfen lassen und sofort beginnen zu schälen. Wenn sie warm sind, geht es besser. Mit einem kleinen scharfen Messer schneidet ihr die Schale in der Spitze unten ein und zieht sie ab. Auch das dünne Häutchen muss weg, weil es bitter schmeckt. Diese Arbeit ist sehr aufwändig. Der Genuss entlohnt zwar für die Arbeit, aber ich empfehle euch: wenn ihr keine Zeit habt, kauft die Kastanien lieber fertig geschält. In vielen Supermärkten bekommt ihr sie vakuumverpackt.

Kastanien rösten

Wenn euch die erste Variante zu anstrengend ist, könnt ihr Kastanien im Ofen rösten. Dazu Schalen kreuzweise einritzen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C 20 Minuten auf dem Blech rösten. Die äußere Schale platzt im Ofen auf und kann einfacher entfernt werden. Auch die dünnen Häutchen abziehen.

Zucker karamellisieren

Nachdem ihr die Kastanien vorbereitet habt, bringt ihr Butter in einer Pfanne zum Schmelzen. Sobald die Butter heiß ist, gebt ihr Zucker dazu. Unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel karamellisiert ihr den Zucker. Der Zucker verbindet sich mit der Butter und wird zur gleichmäßigen Masse. Ihr müsst diese zwar heiß werden lassen, aber bei zu hoher Hitze wird der Zucker dunkel und bitter. Erhitzt vorsichtig, rührt ständig um und bleibt am Herd. Passt auf eure Hände und Arme auf. Die Masse wird sehr heiß und die Verbrennungsgefahr ist groß. Sobald die Karamellmasse gleichmäßig und bräunlich ist, schaltet ihr den Herd aus, gebt die Kastanien dazu und rührt gut um. Schon habt ihr süße Kastanien, die ihr entweder zwischendurch, als Dessert oder als Beilage serviert. Sie schmecken zu Wildgerichten und Rotkraut sehr lecker.

Bei den Mengen geht ihr nach Gefühl. Ich schaue wie viele Kastanien ich brauche und dementsprechend viel Karamellmasse mache ich.

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Grillrezepte Grillen Küche & Haushalt Backrezepte
Sort by
Grillpäckchen

Grillpäckchen mal anders: Desserts mit Obst, Schokolade und Co.

Keine Frage: Herzhafte Grillpäckchen mit Gemüse und Grillkäse sind schmackhaft. Manchmal muss es aber einfach süß sein! Deshalb gibt´s heute eine Rezeptidee für Varianten mit Früchten, Schokolade und vielen anderen Leckereien. Zutaten: Bei den Zutaten seid ihr f

0

Grillgeschenke zum Vatertag: Inspirationen für Grillfans

Am Donnerstag ist Vatertag. Somit wird´s höchste Zeit sich um ein Präsent zu kümmern. Für alle Väter, die in ihrer Freizeit am liebsten grillen, habe ich einige Grillgeschenke zusammengestellt. Eine neue Grillzange Euer Vater ärgert sich ständig über seine alte, klappri

0

Skirt-Steak

Steak Cut Guide Teil 2: Informatives zum Skirt Steak (Saumfleisch)

Im ersten Teil dieser Beitragsreihe ging es um das Spider Steak. Heute will ich die Serie fortsetzen und über das Skirt Steak berichten. Es ist bekannt dafür aromatisch und s

0

Spider Steak

Steak Cut Guide Teil 1: Informatives zum Spider Steak (Fledermaus Steak)

Exklusiv, selten, unfassbar lecker. So lassen sich die Eigenheiten des Spider Steaks zusammenfassen. Das hochwertige Teilstück vom Rind begeistert mit sagenhafter Marmorierung und Hochgenuss. Warum es sich lohnt nach diesem Special Cut Ausschau zu halten, erfahrt ihr

0

Oberhitzegrills

800 Grad mit Oberhitzegrill: Informatives über Steakgrills

Viele sind bereits in die Grillsaison 2019 gestartet. Andere suchen noch nach dem passenden Grill. Ihr liebt Steaks? Dann könnte ein Oberhitzegrill genau das Richtige sein. Heute gibt´s von mir ein paar Fakten dazu. Warum Oberhitze, warum 800 °C? Befürworter von

0

Fingerfood vom Grill

Fingerfood vom Grill: Rezeptideen mit Nachos, Muscheln und Garnelen

Morgen, am Tag der Arbeit wird gegrillt. Damit ihr nach Herzenslust schlemmen könnt, gibt´s heute drei Ideen für Fingerfood vom Grill. Pulled Pork, Jakobsmuscheln und Garnelen stehen auf dem Programm! Pulled Pork mit Nachos Wer

0

Eiersuche

Frohe Eiersuche und gutes Gelingen in der Küche!

Kochen mit Butter wünscht frohe Ostern! Zur Feier des Tages habe ich ein paar Tipps rund ums Kochen, Backen und Verstecken arrangiert. Viel Spaß bei der Eiersuche und e

0

Spiegeleikuchen

Spiegeleikuchen Rezept – 3 Schichten für die perfekte Optik

Eier gehören zu Ostern wie der Weihnachtsmann zu Weihnachten. Mit einem Spiegeleikuchen bringt ihr das Osterfest kulinarisch auf die Kuchenteller. Ich zeige euch eine Rezeptvariante mit Rührteig, Pudding-Schmand-Creme und den obligatorischen Aprikosen als dekorativer H

0

Flammlachs

Flammlachs – Informatives rund um flammenden Fisch – Teil 2

Im heutigen Beitrag findet ihr weitere Tipps und Tricks rund um das Flammlachs grillen. Ich fasse zusammen, wie der Fisch vorbereitet werden sollte und was ihr beim Grillen beachten müsst. Lachs würzen, kühlen und grillen Beim Flammlachs ist weniger mehr. Ein gu

0

Schreibe einen Kommentar