Stracciatella-Quark mit Mandarinen

Stracciatella-Quark

Im Januar dürfen auch die Vorspeisen ein wenig fruchtiger ausfallen, als man es vielleicht noch von Weihnachten gewohnt ist. Das Rezept für Stracciatella-Quark fühlt sich dank der Mandarinen weniger schwer und wuchtig an. Geschmacklich müsst ihr aber auf nichts verzichten : )

Zutaten:

  • 200 g Magerquark
  • 100 ml Naturjoghurt
  • 5 EL Schokoraspel (Zartbitter)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Zucker
  • 1-2 Dosen Mandarinen (natürlich auch gern frische Früchte!)
  • 1 knapper EL Ahornsirup

Zubereitung:

Mandarinen abtropfen lassen, dabei den Fruchtsaft auffangen. Besonders aromatisch wird das Dessert, wenn ihr frische Mandarinen verwendet. Einige Esslöffel des Fruchtsaftes, Ahornsirup und Zitronensaft mischen und gemeinsam mit den Mandarinen in eine Servierschale geben. Früchte mit der Flüssigkeit gut mischen. Joghurt, Zucker und Magerquark gründlich mit dem Rührgerät verrühren. Dabei wird die Creme ein wenig aufgeschlagen und dabei luftiger. Am Schluss mit dem Schneebesen die Schokoraspel vorsichtig unterheben.

Stracciatella-Quark servieren

Einige der Raspel aufbewahren, um den Stracciatella-Quark  damit zum Schluss zu bestreuen. Wir servieren Mandarinen und Quark einfach in zwei Schalen und jeder bedient sich. Das ist am unkompliziertesten. Wenn ihr etwas Zeit habt, könnt ihr das Dessert aber auch fertig vorbereiten und in jeden Dessertteller ein paar Mandarinen füllen, den Stracciatella-Quark drüber und mit ein paar Minze-Blättern verzieren.

Tipp: Für Stracciatella-Quark mit Schuss einfach einen EL Likör oder Rum zur Quarkmasse geben!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar