Spinat-Pfannkuchen mit Frischkäse

Spinat-Pfannkuchen

Am Wochenende hatte ich mal wieder Lust auf Pfannkuchen. Zur Abwechslung zum fleischlastigen Grill-Alltag habe ich eine Variante mit Spinat und Frischkäse gekocht. Da Spinat gerade Saison hat, könnt ihr diesen für die Spinat-Pfannkuchen frisch einkaufen. 

Zutaten:

  • 500 g Spinat
  • 100 g Weizenmehl (Type 1050)
  • 100 g gemahlener Hafer
  • 30 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 250 g körniger Frischkäse
  • 2 Eier
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer
  • Salz
  • Butterschmalz

Zubereitung:

Milch mit Hafermehl, Weizenmehl, 200 ml Wasser, halbem Teelöffel Salz und Eiern verrühren. Teig eine Stunde quellen lassen. In der Zwischenzeit den Spinat waschen, putzen und ohne Abtropfen in einem Topf oder eine beschichteten Pfanne solange erhitzen, bis das Gemüse zusammenfällt. Bei starker Hitze dauert das nicht lang! Deckel des Kochgefäßes schließen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Zwiebeln in Butter glasig dünsten. Spinat abtropfen lassen, dazu geben, kurz schwenken und anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch mit Frischkäse mischen und salzen sowie pfeffern.

Spinat-Pfannkuchen zubereiten und servieren

Für die Spinat-Pfannkuchen den Teig mit dem Schneebesen nochmals kurz umrühren und im heißen Butterschmalz wie gewohnt ausbacken. Auf jeden Teller zunächst einen Spinat-Pfannkuchen platzieren und darauf etwas Spinat und Frischkäse verteilen. Wer mag serviert die Spannkuchen zusätzlich mit einem erfrischenden Sommersalat.

Wie viele Pfannkuchen ihr aus dem Teig macht, hängt von eurem Geschmack ab. Während einige Pfannkuchen am liebsten sehr dünn mögen, essen sie andere lieber etwas dicker. Abhängig davon gibt es entweder mehr oder weniger Pfannkuchen. Im Zweifelsfall macht ihr besser die doppelte Teigmenge. Pfannkuchen kann man wunderbar am nächsten Tag noch essen.

Wünsche euch einen guten Appetit : )

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar