Spiegeleikuchen Rezept – 3 Schichten für die perfekte Optik

Spiegeleikuchen

Eier gehören zu Ostern wie der Weihnachtsmann zu Weihnachten. Mit einem Spiegeleikuchen bringt ihr das Osterfest kulinarisch auf die Kuchenteller. Ich zeige euch eine Rezeptvariante mit Rührteig, Pudding-Schmand-Creme und den obligatorischen Aprikosen als dekorativer Höhepunkt.

Wie der Name schon vermuten lässt, besteht der Clou beim Spiegeleikuchen darin, dass es ausschaut, als hättet ihr Spiegeleier darauf verteilt. Das Eiweiß wird von einer Pudding-Creme imitiert, Eidotter von Aprikosenhälften. Die Zubereitung erfolgt in der Regel als Blechkuchen, weil ihr damit quadratische Stücke portionieren könnt. Der Aufbau auf einen Blick:

  1. Fluffiger Rührteig als Basis
  2. Feine Puddingcreme
  3. Aprikosenhälften als Eigelb

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 500 ml Milch
  • 1 Pack Vanillepudding (+ Zucker siehe Päckchen)
  • 400 g Schmand
  • 1-2 Dosen Aprikosen (je nach Füllmenge)
  • Tortenguss

Zubereitung:

Ein tiefes Backblech mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben oder Backpapier darauf legen. Für den Rührteig Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und jeweils 30 Sekunden cremig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und durch Sieben hinzufügen. Ich weiß, dass das Sieben zusätzlich Zeit kostet, aber es lohnt sich, weil der Teig luftiger und feiner wird. Teigmasse auf dem Blech verteilen und möglichst glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 160 °C Umluft ca. 20 Minuten backen.

Puddingcreme vorbereiten

Für die Cremeschicht wird ein klassischer Vanillepudding gekocht. Pudding kurz abkühlen lassen, mit Schmand zu einer gleichmäßigen Creme verrühren und auf dem Blechkuchen verteilen.

Dotter platzieren

Zum Schluss Aprikosenhälften (vorher gut abtropfen lassen) mit der Schnittfläche nach unten auf die Creme geben. Verteilt sie so, dass ihr schöne Stücke schneiden könnt und jeder einen „Dotter“ abbekommt. Ein Tortenguss versiegelt den Spiegeleikuchen und sorgt für einen schicken Glanz. Nehmt für die Herstellung des Gusses den aufgefangenen Aprikosensaft statt Wasser!

Tipps zum Spiegeleikuchen

  • Ihr habt wenig Zeit? Dann könntet ihr statt selbst gemachten Pudding fertigen Vanillepudding verwenden. Steht im Kühlregal.
  • Wer es erfrischender mag, gibt in den Rührteig etwas Abrieb einer Bio-Zitrone.
  • Um Salz und Pfeffer auf den „Spiegeleiern“ nachzuahmen, könntet ihr Hagelzucker und etwas Kakao über den Spiegeleikuchen streuen.
  • Wird er direkt gegessen, könnt ihr auf den Tortenguss verzichten. Das spart Zeit.

Ich wünsch euch viel Freude beim Backen und bei den Ostervorbereitungen! Und falls ihr weitere Rezeptideen zu Ostern sucht, hier einige Anregungen:

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Grillen Küche & Haushalt Desserts Grillrezepte
Sort by
Temperaturzonen

3 Temperaturzonen für perfekte Ergebnisse – von Turbo bis Low and Slow

Temperaturzonen bringen individuelle Vorzüge mit sich. Ob Fleisch, Seafood, Gemüse oder Obst: Die Hitze will mit Bedacht gewählt werden, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Ich habe ein paar Tipps und Anregungen zusammengefasst, um euch die Entscheidung zu erleichtern. Orientiert, habe ich mi

0

Abkuehlung

Abkühlung von innen: Clever essen und trinken an heißen Tagen

Während sich die einen über die Hitzewelle freuen und fröhlich im Wasser planschen, droht anderen der Hitzekollaps. Nicht jeder kommt mit den hohen Temperaturen zurecht. Ich zeige euch, wie ihr mit Getränken und Snacks für Abkühlung sorgt. Sommerliche Lebensmittel bring

0

S’More

Süßes BBQ mit S’More – ein nordamerikanisches Dessert

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Falls ihr nicht wisst, was ihr beim Barbecue als Nachtisch servieren sollt, ist „S’More“ eine Überlegung wert. Der Lagerfeuersnack der Nordamerikaner mit Marshmallow, Cracker und Schokolade

0

Mac-and-Cheese-Burger

Mac and Cheese Burger – 4 Rezeptideen für maximalen Geschmack

Das heutige Rezept ist nichts für Kalorienbewusste. Stattdessen gibt´s jede Menge Fett und Geschmack auf den Teller. Der Mac and Cheese Burger mit Nudeln und viel Käse ist nichts für jeden Tag, aber eine willkommene Abwechslung und einfach lecker. Mac and Cheese & B

0

Grillpäckchen

Grillpäckchen mal anders: Desserts mit Obst, Schokolade und Co.

Keine Frage: Herzhafte Grillpäckchen mit Gemüse und Grillkäse sind schmackhaft. Manchmal muss es aber einfach süß sein! Deshalb gibt´s heute eine Rezeptidee für Varianten mit Früchten, Schokolade und vielen anderen Leckereien. Zutaten: Bei den Zutaten seid ihr f

0

Grillgeschenke zum Vatertag: Inspirationen für Grillfans

Am Donnerstag ist Vatertag. Somit wird´s höchste Zeit sich um ein Präsent zu kümmern. Für alle Väter, die in ihrer Freizeit am liebsten grillen, habe ich einige Grillgeschenke zusammengestellt. Eine neue Grillzange Euer Vater ärgert sich ständig über seine alte, klappri

0

Skirt-Steak

Steak Cut Guide Teil 2: Informatives zum Skirt Steak (Saumfleisch)

Im ersten Teil dieser Beitragsreihe ging es um das Spider Steak. Heute will ich die Serie fortsetzen und über das Skirt Steak berichten. Es ist bekannt dafür aromatisch und s

0

Spider Steak

Steak Cut Guide Teil 1: Informatives zum Spider Steak (Fledermaus Steak)

Exklusiv, selten, unfassbar lecker. So lassen sich die Eigenheiten des Spider Steaks zusammenfassen. Das hochwertige Teilstück vom Rind begeistert mit sagenhafter Marmorierung und Hochgenuss. Warum es sich lohnt nach diesem Special Cut Ausschau zu halten, erfahrt ihr

0

Oberhitzegrills

800 Grad mit Oberhitzegrill: Informatives über Steakgrills

Viele sind bereits in die Grillsaison 2019 gestartet. Andere suchen noch nach dem passenden Grill. Ihr liebt Steaks? Dann könnte ein Oberhitzegrill genau das Richtige sein. Heute gibt´s von mir ein paar Fakten dazu. Warum Oberhitze, warum 800 °C? Befürworter von

0

Schreibe einen Kommentar