Sommerliches Burgerrezept: Lachs-Burger mit Honig-Senf-Sauce  

Lachs-Burger

Burger sind super, aber jedes Wochenende Hackfleisch? Keine Lust. Deshalb will ich heute auf eine Variante mit Fisch aufmerksam machen. Ein Lachs-Burger mit feiner Honig-Senf-Sauce. Unbedingt testen!

Zutaten:

Für den Burger:

  • alle Zutaten für Burger-Brötchen oder Fertige
  • 300 – 600 g Lachsfilet (für 2-4 Personen)
  • frischer Salat
  • Meerrettich
  • individuelles Fischgewürz

Für die Sauce:

  • 1 EL Öl
  • 1 EL Honig
  • 2,5 EL mittelscharfer oder süßer Senf
  • 3 EL Joghurt
  • 1 EL heller Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas frisch gepresster Knoblauch
  • frischer Dill gehackt
  • Spritzer Weißwein

Zutaten:

Zuerst solltet ihr euch um die Burger-Buns, also Burger-Brötchen kümmern. Das braucht etwas Vorbereitungszeit. Hier geht´s zum Rezept. Anschließend müsst ihr die Sauce zubereiten: Dafür alle Zutaten, außer das Öl, in einer Schüssel gründlich mischen. Senf und Honig sollten gründlich vermengt sein. Zum Schluss Öl dazu und nochmals gut mixen. Auch der Salat wird noch geputzt und in entsprechende Stücke gerissen, damit dann gleich alles startklar ist.

Jetzt zum Lachs: Für saftige Ergebnisse empfehle ich das Plank Grilling. Dabei legt ihr den Fisch auf ein Holzbrett und grillt es schonender. Der Fisch trocknet nicht aus, sondern bleibt schön saftig und zart. Hintergrundinformationen zum Plankengrillen habe ich hier arrangiert.

Lachs grillen auf der Planke

Ist auch die Planke vorbereitet, müsst ihr den Fisch würzen und mit der Honig-Senf-Sauce einreiben. Welche Gewürze ihr nehmt, überlasse ich euch. Da hat jeder seine individuellen Vorlieben. Fertige Fischgewürze gibt es im Handel ebenfalls. Während der Vorbereitung den Grill auf rund 150 °C vorheizen. Den Lachs auf die Planke legen und mindestens 25 Minuten grillen. Die genaue Garzeit hängt vom Fisch ab. Besonders dicke Filets können auch gute 35 Minuten brauchen.

Die Burger-Buns kurz vor dem Belegen leicht anrösten und innen mit dem Rest der Honig-Senf-Sauce bestreichen. Der fertige Lachs wird vorsichtig zerrupft. Jetzt könnt ihr die Burger nach Herzenslust belegen: Einfach Fisch, Salat und Meerrettich auf die Burger-Buns schichten. Schmeckt super lecker und ist mal etwas Anderes.

Für die nötige Säure etwas Zitronensaft

Zitrone gehört eigentlich ebenfalls zu Fisch, mag aber nicht jeder. Im Zweifelsfall einfach ein paar Zitronenspalten auf ein Schälchen geben und zu den Lachs-Burgern servieren. So kann jeder selbst entscheiden, wie „zitronig“ sein Burger sein soll ; )

Weitere Burger-Rezepte:

Schreibe einen Kommentar