Schupfnudeln mit Erdbeeren

Schupfnudeln

Schupfnudeln sind eine lustige Sache, denn meistens packt man da eine herzhafte Soße drüber, und serviert sie als Beilage. Man kann sie allerdings auch als Nachtisch mit einer süßen Beilage essen, da schmecken sie fast noch besser! Etwas wundersam, aber es ist jetzt nicht unbedingt so, als ob Kartoffeln jeglichen Geschmack übertünchen würden! ;)

Zutaten:

  • 500g mehlige Kartoffeln
  • 2 Eigelb
  • 6 EL Mehl
  • Salz
  • Muskat

Zubereitung:

Die Kartoffeln werden zunächst gewaschen und wie Pellkartoffeln mit Schale im Salzwasser gegart. Am besten lässt man die Kartoffeln jetzt etwas Abkühlen, sonst verbrennt man sich im nächsten Arbeitsschritt gehörig die Finger! ;)  Man pellt die Kartoffeln, und püriert sie, das geht am besten mit einem Kartoffelstampfer. Nun rührt man das Eigelb und das Mehl unter und würzt je nach Geschmack mit Salz und Muskat. Ich mag nicht so gerne Muskat, deshalb nehme ich da in der Regel sehr wenig bis gar keinen von.

Am besten formt man jetzt eben schnell eine Schupfnudel und taucht diese in siedendes Wasser. Hält sie ist alles ok, fällt sie auseinander fehlt etwas Mehl. Wenn man sicher ist das die Schupfnudeln das Sieden in einem Stück überstehen rollt man den Teig auf einer gemehlten Arbeitsfläche aus, schneidet die Wurst in Stücke und formt die Schupfnudeln. Die Nudeln werden nun in siedendem Wasser gegart.

Man lässt die Nudeln dann abtropfen und löst in einer Pfanne ein schönes Stück Butter auf. Die Schupfnudeln werden in der Pfanne angebraten. Goldgelb ist Ok, Schwarz und kross eher nicht! ;)

Schupfnudeln mit Erdbeeren Servieren

  • 250g Erdbeeren
  • 1 frische Zitrone
  • Zitronenmelisse
  • Zucker

Die Erdbeeren halbieren oder vierteln und mit Zitronensaft beträufeln / marinieren. Sind die Schupfnudeln goldgelb packt man den Zucker in die Pfanne und bräunt ihn etwas an – vorsicht das er nicht karamellisiert! Schön umrühren, und dann die Erdbeeren und die Zitronenmelisse in die Pfanne geben, alles ca. 1 Minute vorsichtig umrühren und heiß servieren.

Die Erdbeeren können auch durch andere Früchte oder sogar Gelee oder Marmelade ersetzt werden. Die Menge an Zucker ist abhängig vom eigenem Geschmack – je mehr desto süßer. Ebenso die Zitronenmelisse – die man auch weg lassen kann – die passt allerdings hervorragend zu den Erdbeeren.

 

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Desserts Backrezepte Kochen Kochrezepte
Sort by
Herbstküche

Herbstküche

Der Herbst ist nicht nur draußen von einer leuchtenden Farbenpracht geprägt, auch in der Küche sorgt die Jahreszeit mit einer bunten Vielfalt für genussvolle Momente. Bunte Kürbisse, duftende Kastanien und aromatisches Wild versüßen uns die Saison. Damit ihr den Herbst auf dem Teller willkommen h

8

Saisonkalender Oktober

Saisonkalender Oktober

Im Oktober sind die Temperaturen schon stark gesunken und die Lust auf deftiges Essen steigt. Kürbisse bekommen jetzt noch eine weitere Aufgabe neben feinen

8

Champignons im Herbst

Leckere Gerichte im Herbst

Erst kürzlich habe ich darüber geschrieben, wie wichtig es ist saisonal und regional einzukaufen. Nun möchte ich euch auch einige Rezept-Ideen fü

8

Bratapfel

Bratapfel Rezept – Mit Mandeln, Zimt und Honig

Wenn es im ganzen Haus nach Apfel und Zimt duftet, kommt automatisch weihnachtliche Stimmung auf. Ich liebe diesen Geruch und deshalb will ich heute ein Bratapfel Rezept präsentieren, womit sich genau diese wunderbare Atmosphäre schaffen lässt. Maximaler Genuss in

0

Spekulatius-Tiramisu

Spekulatius-Tiramisu als Dessert zum Weihnachtsfest

Egal ob Klassiker oder Erdbeer-Tiramisu: Ich liebe dieses Dessert aus Venetien und würde es am liebsten zu jedem Anlass zubereiten. Zum bevorstehenden

0

Plaetzchen-Rezept

Plätzchen Rezept: Schneebälle mit Kakao und Haselnüssen

Die Adventszeit steht bereits vor der Tür und ich bin inzwischen in Backlaune. Angesichts der kalten Tage, mache ich es mir gerne drinnen mit gutem Essen gemütlich. Passend dazu gibt´s heute ein Plätzchen Rezept für „Schneebälle“. Keine Sorgen, die sind keinesfalls eisig, sondern super soft und s

0

Gebrannte-Nuesse

Gebrannte Nüsse – Rezept für Herbst- und Winter-Ambiente

Kennt ihr diesen Duft, wenn ihr über die Herbstkirmes geht und überall Nüsse gebrannt werden? Ich liebe diesen Geruch und dachte mir kürzlich: Warum nicht mal zuhause ausprobieren? Gebrannte Nüsse und Co. eignen sich auch zum Verschenken super. In Hinblick auf Weihnachten vielleicht eine pass

0

Turbo Rezepte

2 Turbo Rezepte für maximalen Genuss bei wenig Zeit

Jetzt ist schon wieder Mitte November und langsam aber sicher, steuern wir auf die Adventszeit zu. Für viele werden die letzten Wochen des Jahres leider richtig stressig. Damit eure Geschmacksnerven währenddessen nicht zu kurz kommen, habe ich einige Turbo Rezepte arrangiert. Sie erfordern wenig

0

Sauerkraut-Auflauf

Sauerkraut-Auflauf Rezept mit Kartoffeln und Kasseler

Sauerkraut ist lecker, gesund und vielfältig kombinierbar. Auch im Auflauf macht es sich wunderbar und kommt bei Groß und Klein gut an. Das heutige Rezept mit Kartoffeln und Kasseler macht satt und versorgt uns mit reichlich Kraft für die He

0

Maronen-Dessert

Maronen-Dessert mit Mascarpone Rezept

Ein Dessert mit Maronen? Ja, das geht. Und zwar mit einer meiner beliebtesten Zutaten für Nachspeisen: Mascarpone! Dekorativ geschichtet in Dessert-Gläsern eine Augenweide und, ganz wichtig, ein Genussmoment der herbstlichen Sorten. Mein Rezept ist ganz einfach. Unbedingt t

0

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar