Rumpsteak zubereiten

Rumpsteak zubereiten

Rumpsteak zubereiten ist nicht schwer. Wie ihr ein Steak richtig bratet, habe ich euch bereits erklärt. Da sich viele Hobbyköche immer noch nicht an ein saftiges Rumpsteak trauen, will ich euch ein paar Tipps hierzu geben. Mit etwas Geschick gelingt es und ihr könnt euch auf höchsten Fleischgenuss freuen.

Einkauf und Zuschnitt

Um das perfekte Rumpsteak zuzubereiten, muss natürlich das Grundprodukt von höchster Qualität sein. Daher solltet ihr das Fleisch nur bei eurem Metzger des Vertrauens kaufen. Das Rumpsteak ist Fleisch vom Rind, das zwischen der Hüfte und der Hochrippe liegt. Dieses Fleisch ist sehr hochwertig und verfügt an der Seite über eine feste Fettschicht. Dieses Fett sollte nicht entfernt werden, da es als Geschmacksträger nützlich ist. Das Steak kann unterschiedlich schwer sein. Auf keinen Fall dürfen Rumpsteaks gedrückt oder geklopft werden!

Rumpsteak zubereiten

Rund eine Stunde vor dem Braten das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen. Damit das Rumpsteak auf den Punkt gebraten werden kann, müsst ihr eine gute Bratpfanne verwenden und das Fett stark erhitzen. Eine besonders schöne Optik, wie frisch vom Grill, erhält das Fleisch in einer Pfanne mit gerilltem Boden. Als Fett verwendet ihr am besten raffinierte Öle oder Butterschmalz. Beides kann hoch erhitzt werden.

Wie ein Steak perfekt gebraten wird, habe ich im letzten Beitrag zum Thema Steak bereits erklärt. Wichtig ist, dass ihr beim Rumpsteak zubereiten keine Gabel oder Ähnliches verwendet und damit ins Fleisch stecht. Dadurch geht euch der wichtige Fleischsaft verloren. Besser eine Zange nehmen. Auch ein Aufdrücken auf das Rumpsteak solltet ihr unbedingt vermeiden. Das Rumpsteak wird dann trocken. Diese einfache Regeln helfen euch beim Rumpsteak zubereiten.

Würzen

Das Rumpsteak sollte nicht vor dem Braten gewürzt werden. Das Salz würde dem Fleisch Wasser entziehen und der Pfeffer würde bei den hohen Temperaturen verbrennen. Darunter leidet der Geschmack deutlich. Erst wenn beide Seiten bereits angebraten sind, solltet ihr kurz bevor das Fleisch aus dem Fett genommen wird mit hochwertigem Salz und Pfeffer würzen. Empfehlen kann ich Meersalz.

Bevor ihr das Rumpsteak aus der Pfanne nehmt, gebt ihr etwas Rosmarin, Thymian und Knoblauch in die Pfanne. Das verleiht dem Fleisch eine gewisse Geschmacksnote. Den Knoblauch müsst ihr weder schälen, waschen noch großartig zuschneiden. Einfach Knoblauch einmal längs durchschneiden und mit der Schale ins Fett legen.

Fertig Backen

Diesen Teil der perfekten Zubereitung eines Steaks werden einige noch nicht kennen. Damit sich der Fleischsaft innerhalb des Fleischstückes gleichmäßig verteilt, sollte das Steak nach dem Braten kurz in den Backofen. Steak aus der Pfanne nehmen und auf ein Backblech legen. Den Bratensaft, den Knoblauch und die Gewürze aus der Pfanne direkt über das Fleisch fließen lassen. Anschließend eine Viertelstunde im vorgeheizten Backofen bei ungefähr 150°C fertig backen. Durch die Backzeit gehen die Aromen der Gewürze noch intensiver auf das Fleisch über. Das Ergebnis ist ein saftiges Steak mit einem unglaublich guten Geschmack.

Schon beim Rumpsteak zubereiten läuft mir normalerweise das Wasser im Mund zusammen : ) Ich wünsche euch guten Appetit!

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Grillrezepte Zutaten Kochrezepte Küche & Haushalt Grillen
Sort by
Pilz-Bohnen-Topf

Steaks mit rustikalem Pilz-Bohnen-Topf

Da Bohnen gerade Saison haben und viele von euch momentan sowieso ausschließlich am Grill unterwegs sind, habe ich euch ein rustikales Rezept für einen Pilz-Bohnen-Topf mit Steaks herausgesucht. Pilze,

8

Rindfleisch

Warenkunde Rindfleisch

Ich habe euch im Artikel „Rindfleisch – Erklärung / Übersicht der Teilstücke“ zwar schon einige Infos bereitgestellt, doch ich möchte diese gerne ergänzen. Heute erfahrt ihr mehr zu

8

Winterküche

Winterküche

Duftende Plätzchen, selbst gemachter Glühwein und ein herzhafter Braten – Die Winterküche macht glücklich und beschert uns jedes Jahr unwiderstehliche Leckerbissen. Aufgrund von diversen Festlichkeiten und weiteren Highlights wird in der Küche fleißig gearbeitet, sodass Tipps, Tricks und je

8

Frühlingsküche

Frühlingsküche

Jede Jahreszeit hält kulinarisch einige Überraschungen bereit, sodass es in der Küche nie langweilig wird. Die Frühlingsküche ist geprägt von bunten Rezepten und jeder Menge Kreativität. Denn sobald es wärmer wird und die Vielfalt an Gemüse und Obst zunimmt, können wir alle nicht genug von erfris

8

Kohlrabi

Gebratene Kohlrabi – (Falsche Bratkartoffeln)

Ihr wollt Abwechslung auf den Teller bringen und nicht ständig nur Kartoffeln servieren? Dann könnt ihr jetzt die saisonalen Kohlrabi einsetzen und daraus falsche Bratkartoffeln machen. Heute gibt´s passend dazu ein Rezept für gebratenes Gemüse! Zutaten: 2 Kohl

8

Kerntemperaturen

Kerntemperaturen Teil 2 – Rindfleisch und Kalb

Wie ich euch im ersten Teil meiner Beitragsreihe zum Thema Kerntemperaturen mitgeteilt habe, ist die ideale Temperatur für unbedenklichen und

8

Grillsteaks

Pikante Grillsteaks zum Selbermachen

Zum Wochenende will ich euch zwei weitere Rezepte für Grillsteaks zeigen. Beide sind amerikanisch angehaucht und können ganz einfach selbst zubereitet werden. Probiert´s aus! Ich bin gespannt welches euch besser schmeckt : ) Grillsteak mit Zuckerrübensirup Dieses Rezep

8

Rindfleisch Spieße

Rindfleisch Spieße mit Aïoli zubereiten

Falls ihr für das bevorstehende Pfingstwochenende, das uns ja mit viel Sonne verwöhnen soll, noch keine Idee zum Grillen habt, könnte das folgende Rezept für Rindfleisch Spieße vielleicht etwas für euch sein. Dazu eine selbst gemachte Aïoli und schon kann die Schlemmerei beginnen ; )

8

Dry Rub

Dry Rub selber machen

Endlich ist es wieder soweit: Die Grillsaison ist eröffnet und es kann angegrillt werden! Das schöne Wetter hat mich veranlasst ein paar Informationen zu Dry Rubs z

8

Dry Aged Beef

Dry Aged Beef

Erfahrene Fleischesser unter euch haben vom „Dry Aged Beef“ mit Sicherheit schon einmal etwas gehört. Unter Steak-Liebhabern ist es ein Must-have, denn das unfassbar gute Aroma sorgt für ein Geschmackserlebnis der Spitzenklasse. Im folgenden Beitrag habe ich euch die wichtigsten I

8

3 Kommentare

  • Hab da ein Problem!
    Zitat:“ Anschließend eine Viertelstunde im vorgeheizten Backofen bei ungefähr 150°C fertig backen.“

    Frank Rosin meint: Zitat:“So gelingt das perfekte Rumpsteak
    Das Steak von jeder Seite in richtig heißem Fett ca. 2 Minuten anbraten. Dann kommt es in den Ofen und wird bei 100 Grad in 8 Minuten Medium gegart. Wetten, dass es danach auf der Zunge schmilzt?

    Da sind ja Welten zwischen den Vorgaben????

    lg
    Rudi Kreinz

    • Hallo Rudi,

      nunja, da steht ja auch ungefähr und ca., und die Angabe von Rosin dürfte so auch nicht funktionieren. Jedes Stück Fleisch verhält sich anders! Wichtig ist nicht die Temperatur des Ofens, du kannst das auch nicht in Zeit messen wie Rosin es sagt. Wichtig ist, dass das Steak aus dem Ofen kommt wenn es die richtige Kerntemperatur besitzt, und auch hier besitzt jeder eine andere Wohlfühlzone! Wenn du ein Thermometer hast, pack das Steak einfach in den vorgeheizten Backofen und halt die Temperatur im Auge. Die kann nach 5 Minuten passen, nach 15 Minuten, oder auch schon mal länger dauern. Wenn du mehrere Steaks machst immer darauf achten das alle gleich dick sind, und vom gleichen Tier / Stück, sonst werden sie zu verschiedenen Zeiten fertig.

      Gruß,
      Guido

      • Hi Guido!
        Ist schon klar! Ich arbeite auch immer mit Kerntemperaturmessung! Aber im oben angeführten Rezept, wird nicht so detalliert darauf hingewiesen! Wäre vielleicht eine Anregung, damit Andere nicht auch so irritiert sind, wie ich! Es iist eben we Du schon sagst, ganz entscheidend wie stark das Fleischstück ist!
        Auf alle Fälle danke ich für die rasche Replik!

        Liebe Grüße
        Rudi Kreinz

Schreibe einen Kommentar