Rotweinbirnen mit Sahne Rezept

Birnen

Da es im Februar reichlich Birnen zu kaufen gibt, möchte ich euch heute ein weiteres Dessertrezept mit der leckeren Frucht vorstellen. Rotweinbirnen mit Sahne passen optimal zu Wildgerichten aller Art.

Zutaten:

  • 4 Birnen
  • 300 ml Rotwein
  • 200 g Sahne
  • 1 Pack Vanillezucker

Zubereitung:

Zuerst Birnen waschen, schälen und halbieren. Vorsichtig das Kernhaus entfernen ohne das die Birnenhälften zerfallen. Mit einem Zahnstocher die Birnen gleichmäßig einstechen. Beim Rotwein wählt ihr eine Sorte eures Geschmacks. Nehmt nicht gerade den billigsten Fusel, denn das würde man rausschmecken. Der edelste Tropfen muss es natürlich auch nicht sein. Rotwein in einen Topf gießen und Birnenhälften vorsichtig hineinlegen, so dass alle Birnenteile nebeneinander liegen. Auf mittlerer Hitze rund zehn Minuten köcheln.

Anschließend Topf vom Herd nehmen und Obst im Wein abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Sahne steif schlagen und mit Vanillezucker mischen. Die Birnenhälften auf ein Dessertschälchen legen, etwas Wein darüber geben und eine hübsche Sahnehaube drauf setzen. Verziert mit ein paar Schokostreuseln macht der Nachtisch richtig was her.

Eine gesündere Alternative zum Dekorieren sind Nüsse. Egal ob ihr Walnüsse oder Haselnüsse verwendet, diese kurz in einer Pfanne rösten. So entfaltet sich das Aroma besser. Da ihr das Birnen-Dessert prima vorbereiten könnt und es schnell garniert ist, eignet es sich ideal für Gäste.

Allgemeines zur Birne

Unter den zahlreichen Birnensorten gehören zu den bekanntesten die Alexander Lucas, Gute Luise, Abate Fetel und Williams Christ. Birnen sind vielseitig einsetzbar. Neben leckeren Kuchen können Birnen auch zu Mus und Kompott verarbeitet werden. Wie ihr daraus feines Kompott macht, werde ich euch nächste Woche zeigen. Birnen enthalten viel Vitamin B2, Eisen und Folsäure. Da Birnen arm an Säure sind, eignen sie sich sogar für Babybrei. Das Obst wirkt durch einen hohen Phosphorgehalt positiv auf unser Nervensystem. Zudem regen Birnen die Verdauung an.

Tipps zum Einkaufen und Lagern

Die Birnen sollten beim Kauf eine glatte Schale haben, angenehm duften und leichtem Druck etwas nachgeben. Zu weich sollten sie nicht sein. Das ist ein Zeichen dafür, dass sie schon sehr reif sind und schnell verarbeitet werden müssen. Birnen reagieren sehr empfindlich auf Druck. Geht daher vorsichtig mit ihnen um, sonst faulen sie schnell. Zur Lagerung eignet sich ein kühler, dunkler Ort. Bewahrt sie separat von anderen Obstsorten auf. Äpfel in unmittelbarer Nähe lassen Birnen schneller reifen.

Ähnliche Beiträge

  • Birnen-Dessert

    Euch fehlt noch immer die perfekte Dessert-Idee für Weihnachten? Das folgende Birnen-Dessert Rezept für einen…

  • Weinauswahl

    Um das Weihnachtsessen gekonnt abzurunden, dürfen gute Weine nicht fehlen. Gerade an den Festtagen sollten…

  • Karamellpudding

    Im Laufe des Dezembers möchte ich euch einige Desserts vorstellen, die sich als Nachtisch für die…

Schreibe einen Kommentar