Rezept zum Wintergrillen entdeckt: Pulled Pute im Winter-Burger

Pulled Pute

Pulled Pute, Rotkohl und geschmorte Zwiebeln kombiniert zu einem herzhaften Winter-Burger. Klingt gut? Das dachte ich mir auch, als ich das Rezeptvideo vom Geflügelhof Schönecke entdeckt habe. Geflügelexperte Andreas Stockfleth und Dennis Solle von Stevedores BBQ zeigen wie das Gericht gelingt.

Das Rezept der beiden Profis hat mich regelrecht angelacht. Saftiges Putenfleisch mit Kraut und aromatischen Zwiebeln in einem rustikalen Burger. Einfach perfekt für den Winter. Die Trockenmarinade basiert auf Salz und Pfeffer. Vor dem Rub kommt Senf auf das Fleisch damit die Gewürze optimal haften. Im Smoker wird es bei 120 Grad gegart.

Der Rotkohl wird auf besondere Art zubereitet: Aufschneiden, aushöhlen und mit Gänseschmalz, Apfelsirup, Salz und Pfeffer füllen und im Smoker rund drei bis vier Stunden smoken. Die roten Zwiebelringe werden mit Cranberrys erhitzt und verleihen dem Ganzen den letzten Schliff.

Pulled Pute und Malzteig-Buns – die perfekte Kombi

Ein Highlight sind außerdem die Buns aus Malzteig, die der BBQ-Profi mit einer roten Feigensenf-Sauce vor dem Belegen mit Pulled Pute bestreicht. Die Brötchen verleihen dem Burger eine tolle rustikale Optik. Aber genug gequatscht, überzeugt euch selbst:

Kleiner Tipp: Im Forum des Grillsportvereins bin ich auf einen Eintrag zu fertigen Malzteig-Buns gestoßen, die lecker schmecken sollen. Für alle, die nicht Selberbacken möchten.

Weitere Burger-Rezepte:

Sowie Tipps zum Burger Grillen.

Schreibe einen Kommentar