Rezept: Spekulatius-Parfait mit Zimtpflaumen

Spekulatius-Parfait

Bereits beim Verfassen der Überschrift ist mir das Wasser im Munde zusammengelaufen : ) Das Spekulatius-Parfait mit Zimtpflaumen könnte meiner Meinung nach nicht besser zu Weihnachten passen. Das ideale Dessert für die Feiertage.

Zutaten:

für das Spekulatius-Parfait:

  • 400 g Sahne
  • 150 g Gewürzspekulatius
  • 50 ml Apfelsaft
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 4 Eigelb
  • 90 g Zucker
  • weiße Schokolade zum Dekorieren

für die Zimtpflaumen:

  • 2 Glas Pflaumen (in der Regel á 720 ml)
  • 2 Zimtstangen
  • 2-3 EL Speisestärke
  • 6 EL Wasser

Zubereitung:

Herkömmliche Kastenform (für Kuchen) in den Kühlschrank stellen. Dann den Zucker mit Eigelben, Vanillezucker, Apfelsaft und Wein in einer Edelstahlschüssel verrühren und im Wasserband schlagen, bis der Mix ganz hell und dick wird. Wichtig ist, dass das Wasser nicht kocht. Sonst gerinnen euch die Eigelbe und das wäre kontraproduktiv ; ) Hat die Masse die richtige Konsistenz (was durchaus eine Viertelstunde dauern kann!) stellt ihr die Edelstahlschale in einen Topf mit kaltem Wasser und schlagt sie darin kurz weiter.

Kekse in eine Tüte geben, mit einem schweren Gegenstand darauf schlagen und so fein zerbröseln. Mit dem Schneebesen vorsichtig in die Eigelb-Masse heben. Sahne sehr steif schlagen und ebenfalls unterheben. Spekulatius-Parfait-Masse in die Form geben und über Nacht ab damit ins Tiefkühlfach.

Übrigens: Wem es nicht zu viel Ei ist, der kann auch das Eiweiß steif schlagen und mit der Sahne unterheben. So wird das Parfait luftiger.

Zimtpflaumen zubereiten

Zimtpflaumen zuerst abtropfen lassen und den Saft auffangen. Am einfachsten geht´s, wenn ihr einen Sieb in einen Topf hängt und die Pflaumen darin abtropfen lasst. So habt ihr am wenigsten schmutziges Geschirr. Pflaumensaft und Zimtstangen im Topf zum Kochen bringen. Wasser und Stärke gründlich verrühren und in den kochenden Saft geben. Schnell verrühren und den Herd sofort zurückschalten. Weiter rühren und die Masse rund zwei Minuten köcheln. Dann etwas abkühlen lassen. Zimtstangen rausnehmen und die abgetropften Pflaumen mit dem Gekochten verrühren. Sollte das Zimtaroma noch nicht ausreichen, einfach etwas gemahlenen Zimt dazu geben.

Spekulatius-Parfait mit Zimtpflaumen servieren

Kurz bevor ihr das Dessert servieren wollt, holt ihr die Form aus dem Tiefkühler und stellt sie kurz in eine große Schale mit heißem Wasser. So lässt es sich besser stürzen. Ein scharfes Messer nehmen, kurz in heißes Wasser tauchen und damit das gestürzte Spekulatius-Parfait in Scheiben schneiden. Die Klinge eines scharfen Messers über die weiße Schokolade „ziehen“ und so dekorative Raspel machen. Über das Parfait streuen und mit einigen Zimtpflaumen anrichten. Fertig!

Im Idealfall sind die Pflaumen noch schön warm. Das ergibt ein perfektes Zusammenspiel von heiß und kalt!

Tipp: Kauft die Spekulatiuskekse unbedingt rechtzeitig! Ich hatte letztes Jahr große Probleme noch welche zu bekommen und musste fünf Geschäfte anfahren, weil die Kekse überall ausverkauft waren.

Ähnliche Beiträge

  • Karamellpudding

    Im Laufe des Dezembers möchte ich euch einige Desserts vorstellen, die sich als Nachtisch für die…

  • Birnen-Dessert

    Euch fehlt noch immer die perfekte Dessert-Idee für Weihnachten? Das folgende Birnen-Dessert Rezept für einen…

  • Vanille-Marzipan-Pudding

    Vanille-Marzipan-Pudding ist ein Rezept, das man nicht alle Tage macht! ;) Falls ihr für Heilig…

Schreibe einen Kommentar