Rezept: Spekulatius-Parfait mit Zimtpflaumen

Spekulatius-Parfait

Bereits beim Verfassen der Überschrift ist mir das Wasser im Munde zusammengelaufen : ) Das Spekulatius-Parfait mit Zimtpflaumen könnte meiner Meinung nach nicht besser zu Weihnachten passen. Das ideale Dessert für die Feiertage.

Zutaten:

für das Spekulatius-Parfait:

  • 400 g Sahne
  • 150 g Gewürzspekulatius
  • 50 ml Apfelsaft
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 4 Eigelb
  • 90 g Zucker
  • weiße Schokolade zum Dekorieren

für die Zimtpflaumen:

  • 2 Glas Pflaumen (in der Regel á 720 ml)
  • 2 Zimtstangen
  • 2-3 EL Speisestärke
  • 6 EL Wasser

Zubereitung:

Herkömmliche Kastenform (für Kuchen) in den Kühlschrank stellen. Dann den Zucker mit Eigelben, Vanillezucker, Apfelsaft und Wein in einer Edelstahlschüssel verrühren und im Wasserband schlagen, bis der Mix ganz hell und dick wird. Wichtig ist, dass das Wasser nicht kocht. Sonst gerinnen euch die Eigelbe und das wäre kontraproduktiv ; ) Hat die Masse die richtige Konsistenz (was durchaus eine Viertelstunde dauern kann!) stellt ihr die Edelstahlschale in einen Topf mit kaltem Wasser und schlagt sie darin kurz weiter.

Kekse in eine Tüte geben, mit einem schweren Gegenstand darauf schlagen und so fein zerbröseln. Mit dem Schneebesen vorsichtig in die Eigelb-Masse heben. Sahne sehr steif schlagen und ebenfalls unterheben. Spekulatius-Parfait-Masse in die Form geben und über Nacht ab damit ins Tiefkühlfach.

Übrigens: Wem es nicht zu viel Ei ist, der kann auch das Eiweiß steif schlagen und mit der Sahne unterheben. So wird das Parfait luftiger.

Zimtpflaumen zubereiten

Zimtpflaumen zuerst abtropfen lassen und den Saft auffangen. Am einfachsten geht´s, wenn ihr einen Sieb in einen Topf hängt und die Pflaumen darin abtropfen lasst. So habt ihr am wenigsten schmutziges Geschirr. Pflaumensaft und Zimtstangen im Topf zum Kochen bringen. Wasser und Stärke gründlich verrühren und in den kochenden Saft geben. Schnell verrühren und den Herd sofort zurückschalten. Weiter rühren und die Masse rund zwei Minuten köcheln. Dann etwas abkühlen lassen. Zimtstangen rausnehmen und die abgetropften Pflaumen mit dem Gekochten verrühren. Sollte das Zimtaroma noch nicht ausreichen, einfach etwas gemahlenen Zimt dazu geben.

Spekulatius-Parfait mit Zimtpflaumen servieren

Kurz bevor ihr das Dessert servieren wollt, holt ihr die Form aus dem Tiefkühler und stellt sie kurz in eine große Schale mit heißem Wasser. So lässt es sich besser stürzen. Ein scharfes Messer nehmen, kurz in heißes Wasser tauchen und damit das gestürzte Spekulatius-Parfait in Scheiben schneiden. Die Klinge eines scharfen Messers über die weiße Schokolade „ziehen“ und so dekorative Raspel machen. Über das Parfait streuen und mit einigen Zimtpflaumen anrichten. Fertig!

Im Idealfall sind die Pflaumen noch schön warm. Das ergibt ein perfektes Zusammenspiel von heiß und kalt!

Tipp: Kauft die Spekulatiuskekse unbedingt rechtzeitig! Ich hatte letztes Jahr große Probleme noch welche zu bekommen und musste fünf Geschäfte anfahren, weil die Kekse überall ausverkauft waren.

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Küche & Haushalt Desserts Backrezepte Kochrezepte Zutaten
Sort by
Silvester

Rezeptideen und Tipps rundum Silvester

Noch keine Ahnung, was an Silvester auf dem Tisch landen soll? Ich habe euch einige Rezeptideen und Tipps zusammengestellt, die euch die Entscheidung erleichtern können. Viel Spaß beim Stöbern! Menüs Es soll ein eindrucksvolles Menü werden, das Gäste erstrahlen lässt? D

18

Bratapfel

Bratapfel Rezept – Mit Mandeln, Zimt und Honig

Wenn es im ganzen Haus nach Apfel und Zimt duftet, kommt automatisch weihnachtliche Stimmung auf. Ich liebe diesen Geruch und deshalb will ich heute ein Bratapfel Rezept präsentieren, womit sich genau diese wunderbare Atmosphäre schaffen lässt. Maximaler Genuss in

18

Plaetzchen-Rezept

Plätzchen Rezept: Schneebälle mit Kakao und Haselnüssen

Die Adventszeit steht bereits vor der Tür und ich bin inzwischen in Backlaune. Angesichts der kalten Tage, mache ich es mir gerne drinnen mit gutem Essen gemütlich. Passend dazu gibt´s heute ein Plätzchen Rezept für „Schneebälle“. Keine Sorgen, die sind keinesfalls eisig, sondern super soft und s

18

Turbo Rezepte

2 Turbo Rezepte für maximalen Genuss bei wenig Zeit

Jetzt ist schon wieder Mitte November und langsam aber sicher, steuern wir auf die Adventszeit zu. Für viele werden die letzten Wochen des Jahres leider richtig stressig. Damit eure Geschmacksnerven währenddessen nicht zu kurz kommen, habe ich einige Turbo Rezepte arrangiert. Sie erfordern wenig

18

Sauerkraut-Auflauf

Sauerkraut-Auflauf Rezept mit Kartoffeln und Kasseler

Sauerkraut ist lecker, gesund und vielfältig kombinierbar. Auch im Auflauf macht es sich wunderbar und kommt bei Groß und Klein gut an. Das heutige Rezept mit Kartoffeln und Kasseler macht satt und versorgt uns mit reichlich Kraft für die He

18

Maronen-Dessert

Maronen-Dessert mit Mascarpone Rezept

Ein Dessert mit Maronen? Ja, das geht. Und zwar mit einer meiner beliebtesten Zutaten für Nachspeisen: Mascarpone! Dekorativ geschichtet in Dessert-Gläsern eine Augenweide und, ganz wichtig, ein Genussmoment der herbstlichen Sorten. Mein Rezept ist ganz einfach. Unbedingt t

18

Bratenfüllung

Bratenfüllung Rezept für Kalbsbrust und andere Braten

Herbstzeit ist Bratenzeit. Denn wenn es draußen kälter wird, freuen wir uns umso mehr auf deftiges aus der heimischen Küche. Heute gibt´s von mir ein Rezept für eine passende Bratenfüllung. Die könnt ihr für Kalbsbrust und andere Fleischstücke verwende

18

Kürbis

Tipps rund um Kürbis – Verwendung, Lagerung und Rezeptideen

Im Herbst beginnt wieder die von mir langersehnte Kürbiszeit. Besonders der Hokkaido hat es mir angetan, weil er die Zubereitung mit seiner essbaren Schale wunderbar erleichtert. In diesem Beitrag findet ihr ein paar Informationen rund um das Thema Kürbis. Einkauf Beim

18

Gratin

Gratin Rezept mit Kartoffeln und Pilzen

Der Herbst kam in diesem Jahr mit besonders großen Schritten. Um Leib und Seele zu wärmen, habe ich ein feines Gratin Rezept ausgewählt, das mit Kartoffeln und Pilzen besonders herbstlich schmeckt. Zutaten:700 g festkochende Kartoffeln 100 g getrocknete

18

Russischer Zupfkuchen

Rezept: Russischer Zupfkuchen

Ich liebe Käsekuchen und daher dachte ich, müsste ein Russischer Zupfkuchen sicherlich auch nach meinem Geschmack sein! Als ich ihn kürzlich zum ersten Mal getestet habe, wurde ich nicht enttäuscht. Super saftig, sup

18

Schreibe einen Kommentar