Rezept: Lasagne mit Rotkohl

Lasagne

Nase voll von Plätzchen, Zucker, fettigen Braten und deftigen Beilagen? Ich helfe euch dabei gesund und fit ins neue Jahr zu starten. Das heutige Rezept für eine Lasagne mit Rotkohl ist perfekt zum Verwerten von Resten und schmeckt gleichzeitig super lecker. Es erinnert nicht zu sehr an Diätwahn, sondern verbindet das Nützliche mit dem Angenehmen ; )

Zutaten:

  • 500 g Rotkohl
  • 200 g Zwiebeln
  • 30 g Butter
  • 1 EL Honig
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bio-Orange
  • Streukäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Lasagne-Platten (ohne Vorkochen)

für die Sauce:

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Falls ihr gerade kein fertiges Rotkraut zur Hand habt, bereitet ihr es frisch zu: Dafür Rotkohl putzen, Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls fein schneiden. Orange auspressen. Butter in den Topf geben und erhitzen. Zwiebeln darin gemeinsam mit dem Honig glasig dünsten. Rotkohl dazu schütten, Hitze herunterschalten und fünf Minuten garen. Währenddessen regelmäßig rühren damit nichts anbrennt. Rotkraut mit Orangensaft und Gemüsebrühe ablöschen. Solange leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit halb verdunstet ist. Dann Deckel auf den Topf und bei mittlerer Stufe rund 30 Minuten garen. Dabei regelmäßig rühren. Rotkraut zum Schluss nach Geschmack salzen und pfeffern.

Béchamel-Soße zubereiten

Da ich bereits in diesem Beitrag erklärt habe, wie eine Béchamel-Soße zubereitet wird, möchte ich mich ungern wiederholen. Das Rezept ist gut und die Erklärung einfach. Schaut es euch an und kocht es nach. Abhängig von der Größe eurer Form könnt ihr die Mengen anpassen, damit die Sauce reicht.

Lasagne mit Rotkohl überbacken

Sind Rotkraut und Soße fertig, geht´s ans Schichten: Nehmt eine Auflaufform und gebt einen großzügigen Schöpfer Béchamel-Soße rein. Der Boden der Form sollte gut bedeckt sein. Jetzt folgen 3 Lasagne-Platten, die sich keinesfalls überlappen dürfen, sonst werden sie nicht gar. Dann Rotkohl drüber und das gleiche Spiel solange wiederholen, bis alle Zutaten in der Form sind. Die letzte Schicht sollte jedoch Soße sein.

Zum Schluss etwas Streukäse drüber. Fertig! Fettärmer wird es, wenn ihr den Käse mit Semmelbrösel ersetzt. Wer nicht auf seine Linie achten muss beziehungsweise will, könnte beispielsweise auch Reste vom Raclette-Käse von Silvester zum Überbacken nehmen.

Lasagne bei 200°C Ober-Unterhitze in den Ofen schieben und rund 25 Minuten backen.

Guten Appetit : )

Weitere Rezeptideen für Januar findet ihr im Saisonkalender.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar