Rehkeule mit Papas Arrugadas

Rehkeule

Ihr fragt euch sicherlich was Papas Arrugadas sind. Dabei handelt es sich um Kartoffeln mi Salzkruste nach kanarischer Art. Heute zeige ich euch wie es geht und ergänze die Kartoffeln mit einer saftigen und würzigen Rehkeule. Viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten:

für die Rehkeule:

  • 1 Rehkeule inklusive Knochen (ca. 2kg)
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zweig Rosmarin
  • 4 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 3 EL Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer

für die Papas Arrugadas:

  • 1 kg kleine Kartoffeln, festkochend
  • 200 g Meersalz

Zubereitung:

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Rehkeule unter fließendem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocknen und die äußere Haut entfernen. Falls nötig nehmt ihr Küchengarn zur Hand und bindet die Keule etwas zusammen, so dass nichts absteht. Rundum mit Salz und Pfeffer gleichmäßig und großzügig einreiben. Idealerweise nehmt ihr frische Pfefferkörper und mahlt sie. Kräuterzweige spülen, abtrocknen. Zwiebeln kurz abspülen, die Schale dran lassen und halbieren. Knoblauch schälen.

Butterschmalz im Bräter schmelzen, Keule von allen Seiten darin scharf anbraten bis das Fleisch von allen Seiten schön braun ist. Zwiebelhälften, Knoblauch und Kräuter in den Bräter geben. Deckel schließen und Keule im Ofen rund 1,5 Stunden garen.

Papas Arrugadas zubereiten

Zwischenzeitlich Kartoffeln gründlich waschen und bürsten. In einen großen Topf legen und knapp mit Wasser bedecken. Das Meersalz komplett drüber streuen. Deckel des Topfes halb schließend und das Wasser kräftig aufkochen. Sobald Wasser sprudelt Herd auf mittlere Hitze reduzieren und so rund 20-25 Minuten köcheln bis die Kartoffeln knapp gar sind. Danach Wasser abgießen. Allerdings etwas Wasser im Topf zurücklassen. Topf auf die ausgeschaltete Herdplatte zurückstellen und mit einem Geschirrtuch abgedeckt stehen lassen. So könnt ihr die Kartoffeln zwischen 20 und 30 Minuten stehen lassen. Ab und zu den Topf etwas rütteln, damit die Kartoffeln gleichmäßig vom Salz umgeben sind. Die Kartoffeln sind perfekt, wenn sie etwas runzelig sind und sich eine helle Salzkruste rundum gebildet hat.

Menü fertig machen

Nach der Backzeit das Wild aus dem Bräter nehmen, Butter in Stücken drüber geben und in Alufolie wickeln. Im ausgeschalteten Ofen nochmals 10 bis 15 Minuten liegen lassen. In der Zwischenzeit den Bratensud aus dem Bräter in eine Schüssel gießen und abkühlen lassen. Das Fett an der Oberfläche entfernen. Übrigen Sud durch Sieb in einen Topf geben, kurz erhitzen, salzen, pfeffern und zum Fleisch servieren.

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Desserts Backrezepte Kochen Kochrezepte Küche & Haushalt
Sort by
Bratapfel

Bratapfel Rezept – Mit Mandeln, Zimt und Honig

Wenn es im ganzen Haus nach Apfel und Zimt duftet, kommt automatisch weihnachtliche Stimmung auf. Ich liebe diesen Geruch und deshalb will ich heute ein Bratapfel Rezept präsentieren, womit sich genau diese wunderbare Atmosphäre schaffen lässt. Maximaler Genuss in

0

Spekulatius-Tiramisu

Spekulatius-Tiramisu als Dessert zum Weihnachtsfest

Egal ob Klassiker oder Erdbeer-Tiramisu: Ich liebe dieses Dessert aus Venetien und würde es am liebsten zu jedem Anlass zubereiten. Zum bevorstehenden

0

Plaetzchen-Rezept

Plätzchen Rezept: Schneebälle mit Kakao und Haselnüssen

Die Adventszeit steht bereits vor der Tür und ich bin inzwischen in Backlaune. Angesichts der kalten Tage, mache ich es mir gerne drinnen mit gutem Essen gemütlich. Passend dazu gibt´s heute ein Plätzchen Rezept für „Schneebälle“. Keine Sorgen, die sind keinesfalls eisig, sondern super soft und s

0

Gebrannte-Nuesse

Gebrannte Nüsse – Rezept für Herbst- und Winter-Ambiente

Kennt ihr diesen Duft, wenn ihr über die Herbstkirmes geht und überall Nüsse gebrannt werden? Ich liebe diesen Geruch und dachte mir kürzlich: Warum nicht mal zuhause ausprobieren? Gebrannte Nüsse und Co. eignen sich auch zum Verschenken super. In Hinblick auf Weihnachten vielleicht eine pass

0

Turbo Rezepte

2 Turbo Rezepte für maximalen Genuss bei wenig Zeit

Jetzt ist schon wieder Mitte November und langsam aber sicher, steuern wir auf die Adventszeit zu. Für viele werden die letzten Wochen des Jahres leider richtig stressig. Damit eure Geschmacksnerven währenddessen nicht zu kurz kommen, habe ich einige Turbo Rezepte arrangiert. Sie erfordern wenig

0

Sauerkraut-Auflauf

Sauerkraut-Auflauf Rezept mit Kartoffeln und Kasseler

Sauerkraut ist lecker, gesund und vielfältig kombinierbar. Auch im Auflauf macht es sich wunderbar und kommt bei Groß und Klein gut an. Das heutige Rezept mit Kartoffeln und Kasseler macht satt und versorgt uns mit reichlich Kraft für die He

0

Maronen-Dessert

Maronen-Dessert mit Mascarpone Rezept

Ein Dessert mit Maronen? Ja, das geht. Und zwar mit einer meiner beliebtesten Zutaten für Nachspeisen: Mascarpone! Dekorativ geschichtet in Dessert-Gläsern eine Augenweide und, ganz wichtig, ein Genussmoment der herbstlichen Sorten. Mein Rezept ist ganz einfach. Unbedingt t

0

Glutenfrei

Glutenfrei – 10 Tipps zum Kochen und Backen Teil 2

Nachdem ihr im ersten Teil zum Thema glutenfrei Kochen und Backen Tipps zu Brot, Mehl und Co. erhalten habt, gibt´s heute fünf weitere Ratschläge, dieses Mal vorwiegend zum Kochen. 1. Suppen, Eintöpfe und m

0

Glutenfrei

Glutenfrei – 10 Tipps zum Kochen und Backen Teil 1

Viele Menschen vertragen kein Gluten. Ohne den Klebereiweiß zu kochen und zu backen, scheint auf den ersten Blick schwierig. Doch es werden immer mehr Ersatzprodukte populär, die Betroffenen endlich mehr Freiheiten geben. Ich habe zehn Tipps arrangiert, die es erleichtern glutenfrei in der Küche

0

Bratenfüllung

Bratenfüllung Rezept für Kalbsbrust und andere Braten

Herbstzeit ist Bratenzeit. Denn wenn es draußen kälter wird, freuen wir uns umso mehr auf deftiges aus der heimischen Küche. Heute gibt´s von mir ein Rezept für eine passende Bratenfüllung. Die könnt ihr für Kalbsbrust und andere Fleischstücke verwende

0

Schreibe einen Kommentar