Raukesalat mit Mozzarella Rezept

Raukesalat

Raukesalat bzw. Rucolasalat ist eine sehr feine Sache! Der Frühling kommt mit großen Schritten. Da steigt die Lust auf leckere Salate. Mit dem Rauke-Salat mit Mozzarella holt ihr euch schon jetzt ein kleines Stückchen Sommer in die Küche. Genießt die Vorfreude auf die warmen Monate!

Zutaten:

  • 350 g Rauke
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Mozzarella
  • Olivenöl
  • Weißweinessig
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 2 EL Gemüsefond (gibt´s z.B. im Glas)
  • etwas Senf
  • eine Prise Zucker
  • frische Kräuter
  • kann mit Tomaten, Paprika, Pilzen oder Bohnen kombiniert werden

Zubereitung:

Rauke putzen, kalt waschen und im Sieb gut abtropfen lassen. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Auch den Mozzarella würfelt ihr. Gemüsefond, Öl, Essig, Zucker, Salz, Pfeffer und Senf mit dem Schneebesen gut aufschlagen. Die Mengen von Öl, Essig, Senf, Salz und Pfeffer bestimmt ihr selbst. Ganz nach eurem Geschmack. In die Salatsoße gebt ihr anschließend die Zwiebel und lasst das Ganze zehn Minuten ziehen. In der Zwischenzeit frische Kräuter eurer Wahl waschen und fein haken.

Rauke unter die Salatsoße heben, den Mozzarella und die Kräuter drüber streuen und servieren. Auch Brot-Kracherle könnt ihr zum Dekorieren des Salates verwenden. Wie ihr Brot-Kracherle (Croûtons) zubereitet, habe ich euch im Dezember gezeigt. Falls euch der Raukesalat nur mit Mozzarella zu langweilig ist, kombiniert ihr ihn einfach mit Tomaten, Paprika, Bohnen oder Pilzen. Wie bei fast allen Salaten sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Dazu frisches Bauernbrot und die Mahlzeit ist komplett.

Guten Appetit mit unserem Raukesalat!

Informationen zur Rauke und zum Raukesalat

Schon im Mittelalter wurde Rauke für Salate und Eintöpfe verwendet. In Deutschland war Rauke lange Zeit in Vergessenheit geraten. Erst als die Rauke als mediterraner Rucola in immer mehr italienischen Gerichten Verwendung fand, wurde die Pflanzenart aus der Familie der Kreuzblütengewächse wieder populär. Mit einem kräftigen Aroma und einer schönen Blattform findet man Rauke heute in diversen Speisen.

Weil Rucola reich an Senfölen ist, zeichnet sich der würzige Geschmack durch eine Ähnlichkeit mit Kresse und Rettichen aus. Außerdem enthält Rucola viel Beta-Carotin, Folsäure und Glucosinolaten. Täglich sollte Rucola allerdings nicht gegessen werden. Denn der Nitratgehalt kann sehr hoch sein.

Egal ob auf Pizza, zum Verfeinern von Pasta oder im Salat. Rucola wird hauptsächlich als Würzmittel und zur Dekoration von Gerichten verwendet. Sollte euch der Geschmack zu intensiv sein, solltet ihr den Rucola mit anderen Salatsorten mischen. Rucola kann roh oder gedünstet gegessen werden. Beim Einkaufen darauf achten, dass die Blätter schön fest, satt grün und frisch sind.

Ein ergänzenden Rucolasalat Rezept findet ihr hier.

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Zutaten Küche & Haushalt Grillen Backrezepte Backen
Sort by
Frühlingsküche

Frühlingsküche

Jede Jahreszeit hält kulinarisch einige Überraschungen bereit, sodass es in der Küche nie langweilig wird. Die Frühlingsküche ist geprägt von bunten Rezepten und jeder Menge Kreativität. Denn sobald es wärmer wird und die Vielfalt an Gemüse und Obst zunimmt, können wir alle nicht genug von erfris

8

Fleisch

Einkaufsratgeber für Fleisch und Wurst – Tipps für mehr Nachhaltigkeit

Ich esse gern Fleisch. Besonders gegrillt. Auch Wurst kommt bei mir regelmäßig auf den Teller. Trotz der Liebe zu leckeren Steaks, Braten und Co. sollten wir allerdings nie vergessen, dass es sich um Tiere gehandelt hat, die oft für unseren Genuss leiden müssen. In diesem Einkaufsratgeber habe ic

0

Grillbuecher

3 empfehlenswerte Grillbücher – von Beef! bis Weber

Mit den Vorbereitungen auf die nächste Grillsaison kann man ja nicht früh genug anfangen. Zur Inspiration habe ich drei Grillbücher arrangiert, die auch euch als praktische Nachschlagewerke dienen können. Viel Spaß beim Stöbern! Steaks: Meisterstücke für Männer

0

Kochen mit Butter

Kochen mit Butter wünscht ein gesundes 2019!

Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gerutscht und habt einen schönen Silvesterabend verbracht. Heute möchte ich mich bei euch für eure Treue bedanken und 2019 willkommen heißen. Dazu ein paar Denkanstöße und kulinarische Inspirationen von Kochen mit Butter. Vielen Dank

0

Kaeseplatte

Tipp für Silvester: Käseplatte und guter Wein

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende und langsam aber sicher, geht es an die Vorbereitungen für Silvester. Für alle, die gerne eine Käseplatte präsentieren, gibt´s heute ein paar Tipps. Mild, pikant oder gemischt? Beim

0

Weihnachtsfest

Kochen mit Butter wünscht ein schönes Weihnachtsfest!

Der Großteil der Vorbereitungen für das diesjährige Weihnachtsfest sind inzwischen geschafft. Jetzt heißt es endlich in aller Ruhe genießen. Die Vorfreude auf leckeres Essen, geselliges Beisammensein und natürlich die Geschenke steigt! Filmtipps zum Fest Jeder k

0

Weihnachtsmenues

Weihnachtsmenüs vom Grill – 3 Inspirationen von Profis

Wintergrillen ist ja mittlerweile für viele eine Selbstverständlichkeit. Warum auch nicht. Echte BBQ-Fans lassen sich von Kälte, Schnee und Eis nicht abhalten. Ich habe mich bei den Profis ein wenig umgeschaut und passend zum bevorstehenden Fest drei Weihnachtsmenüs arrangiert. Lasst euch übe

0

Christstollen im Glas

Christstollen im Glas – Rezept für 8 Desserts

Der herrliche Geschmack und Duft von Christstollen gehört für viele ganz selbstverständlich zur Weihnachtszeit. Mit dem folgenden Rezept könnt ihr den Genuss von Christstollen im Glas bestaunen und dekorative Desserts

0

Schokokekse

Plätzchen Rezept: Feine Schokokekse mit selbst gemachter Ganache

Diese Schokokekse sind nichts für Kalorien-Zähler. Dafür wunderbare Leckereien für Genussmenschen, Naschkatzen und Schokofans. Die Ganache, eine feine Creme mit Kuvertüre, setzt den Plätzchen eine verlockende Krone auf! Zutaten: 250 g Mehl 230 g R

0

Plaetzchen backen

Plätzchen backen: Tipps zum Zubereiten und Aufbewahren von Resten

Auf die Plätze, fertig, Plätzchen backen! Ich habe auch in diesem Jahr ein paar Tipps zum Thema arrangiert. Diesmal geht es um das Aufbewahren von übrig gebliebenen Zutaten sowie kleine Tricks zur Zubereitung. Empfehlungen für die Aufbewahrung von Zut

0

Schreibe einen Kommentar