Pommes aus Petersilienwurzel Rezept mit Käsedip

Petersilienwurzel

Kürzlich habe ich mich nach Rezepten umgesehen, um die jetzt saisonalen Petersilienwurzeln zu verarbeiten. Denn auch wenn das Wintergemüse an Beliebtheit zulegt, so bereiten es doch nur wenige Haushalte zu. Da Pommes so ziemlich von jedem gerne gegessen werden, findet ihr heute ein Rezept für Pommes aus Petersilienwurzeln auf meinem Blog ; ) Dazu gibt´s einen leckeren Käsedip!

Zutaten:

für zwei Personen:

  • 600 g Petersilienwurzel
  • 3 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver

für den Käsedip:

  • 80 ml Sahne
  • 150 g Cambozola
  • Chilipulver
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Petersilienwurzeln schälen und waschen. Anschließend halbieren und so in Stücke schneiden, dass das Gemüse optisch an Pommes erinnert. Die falschen „Pommes“ in eine Schüssel geben, Öl und sämtliche Gewürze nach Geschmack hinzufügen und alles gut mischen. Gewürzte Pommes auf einem Backblech verteilen, das ihr zuvor mit Backpapier auslegt. Ab in den Ofen damit und 15 Minuten backen. Das Blech in den oberen Bereich des Ofens schieben.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Käsedip zubereiten. Dazu einfach die Sahne in einem kleinen Topf erwärmen. Sobald die Sahne warm ist, könnt ihr den Käse in Stücken dazugeben. Dann jedoch den Herd auf mittlere Stufe runterschalten. Mit einem Schneebesen langsam und stetig rühren, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. Der Rand des Cambozola löst sich nicht ganz auf. Entweder ihr schneidet ihn vorher ab, oder ihr gießt den Dip durch einen Sieb.

Sobald die 15 Minuten Backzeit vorbei sind, schaltet ihr den Herd auf die Grill-Funktion. Damit soll erzielt werden, dass die Pommes knuspriger werden.

Und was dazu?

Falls ihr den Käsedip nicht mögt, könnt ihr zu dem Gemüse auch eine selbst gemachte BBQ-Soße servieren. Zu diesen leckeren Pommes könnt ihr Fleisch in diversen Varianten servieren. Ich hab mich zum Beispiel für panierte Hähnchenteile entschieden. Tipps zum Panieren findet ihr hier.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar