Pilzsaison – Übersicht und Tipps

Pilzsaison

Die Pilzsaison hat längst angefangen und viele von euch freuen sich bereits auf viele leckere Pilzgerichte. Doch welche Pilze wachsen in welchem Zeitraum und was ist beim Sammeln zu beachten? Ich habe euch einige hilfreiche Infos zusammengestellt, die euch den Umgang mit Pilzen erleichtern.

Hauptsaison September & Oktober

In der Regel gelten September und Oktober als Hauptsaison für Pilze. Abhängig vom Niederschlag und den Temperaturen kann es jedoch auch wesentlich früher zu einem Wachstumsschub in den regionalen Wäldern kommen. So war es auch 2014. Bereits im Juli waren einige fleißige Pilzsammler unterwegs und brachten üppige Körbe voll mit nach Hause.

Pilzsaison – Übersicht

Die nachfolgende Übersicht zur Pilzsaison dient euch als Orientierung:

  • März: Märzschneckling
  • April: Märzschneckling, Fichtenzapfenrübling, Milder Kiefernzapfenrübling
  • Mai: Fichtenzapfenrübling, Milder Kiefernzapfenrübling, Sommersteinpilz, Schopftintling, Gemeine Stockschwämmchen
  • Juni – Juli: Steinpilz, Pfifferling, Parasol, Sommersteinpilz, Bovist, Wiesenchampignon, Waldchampignon, Anischampignon, Marone, Schopftintling, Stockschwämmchen
  • August: Steinpilz, Pfifferling, Parasol, Sommersteinpilz, Bovist, Wiesenchampignon, Waldchampignon, Anischampignon, Marone, Schopftintling, Stockschwämmchen, Birkenpilz
  • September: Steinpilz, Pfifferling, Parasol, Sommersteinpilz, Bovist, Wiesenchampignon, Waldchampignon, Anischampignon, Marone, Schopftintling, Stockschwämmchen, Birkenpilz, Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Hallimasch
  • Oktober: Steinpilz, Violetter Rötelritterling, Bovist, Wiesenchampignon, Waldchampignon, Anischampignon, Marone, Herbsttrompete, Schopftintling, Stockschwämmchen, Birkenpilz, Rauchblättriger Schwefelkopf, Hallimasch
  • November: Violetter Rötelritterling, Marone, Herbsttrompete, Schopftintling, Rauchblättriger Schwefelkopf, Stockschwämmchen
  • Dezember: Rauchblättriger Schwefelkopf

Vorsicht Verwechslungsgefahr!

Grundsätzlich müsst ihr wissen, dass es zu fast jedem Speisepilz einen giftigen Partner gibt, der dem essbaren Pilz zum Verwechseln ähnlich sieht. Wer Pilze selbst sammelt, muss sich daher genau auskennen. Ansonsten kann sogar Lebensgefahr bestehen! Viele Pilze sind hochgiftig. Also nehmt diesen Hinweis nicht auf die leichte Schulter.

Nachfolgend eine Liste mit den Speisepilzen bei denen ihr besonders aufpassen müsst:

  • Märzschneckling – Verwechslungsgefahr mit Ziegelroter Risspilz (gefährlichster Giftpilz!!)
  • Milder Kiefernzapfenrübling – Verwechslungsgefahr mit bitterer Kiefernzapfenrübling (ungenießbar)
  • Champignons – Verwechslungsgefahr mit Knollenblätterpilz (hochgiftig, tödlich!!)
  • Gemeine Stockschwämmchen – Verwechslungsgefahr mit Gifthäubling (tödlich!!)

Bitte beachtet, dass diese Liste keinesfalls als vollständig betrachtet werden kann. Informiert euch über euren Lieblingspilz und sammelt nur selbst, wenn ihr euch zu 100% sicher seid, dass der Pilz nicht giftig ist.

Korrekte Zubereitung und Lagerung

Es gibt Speisepilze, die im rohen Zustand ebenfalls giftig sein können. Sogar beim Lagern könnt ihr viel falsch machen und damit eure Gesundheit gefährden. Weitere Infos zu den Themen Pilzvergiftungen, Prävention und praktische Tipps erhaltet ihr bei der Deutschen Gesellschaft für Mykologie.

Festgelegte Mengen beim Sammeln

Viele lieben das Sammeln von Pilzen im Wald. Beachtet aber, dass die Mengen streng begrenzt sind. Es gibt vorgeschriebene Höchstmengen um die natürlichen Pilzbestände zu schützen. Für den Eigenbedarf ist in der Regel ein Kilogramm pro Tag und Person erlaubt. Jedoch gibt es Unterschiede zwischen den Bundesländern. Werdet ihr mit zu viel Pilzen erwischt, müsst ihr teilweise mit satten Strafen von mehreren tausend Euro rechnen. In Naturschutzgebieten, öffentlichen Parkanlagen und abgesperrten Waldflächen gilt ein Sammelverbot.

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Kochrezepte Desserts Backrezepte Kochen
Sort by
Herbstküche

Herbstküche

Der Herbst ist nicht nur draußen von einer leuchtenden Farbenpracht geprägt, auch in der Küche sorgt die Jahreszeit mit einer bunten Vielfalt für genussvolle Momente. Bunte Kürbisse, duftende Kastanien und aromatisches Wild versüßen uns die Saison. Damit ihr den Herbst auf dem Teller willkommen h

8

Geschnetzeltes

Geschnetzeltes mit Pilzsoße

Geschnetzeltes kommt in vielen Familien regelmäßig auf den Tisch. Kein Wunder, schließlich ist es einfach zuzubereiten und sehr vielfältig. Heute zeige ich euch eine Variante mit Schweinefilet und einer leckeren Pilzsoße. Zutaten:500 g Geschnetzeltes Schw

8

Rehgulasch

Rehgulasch mit Steinpilzen

Da ich euch erst kürzlich über die Pilzsaison informiert und euch auf den Geschmack von

8

Burger

Burger mal anders – Rezept mit Entenfleisch

Ihr habt mal wieder Lust auf einen saftigen Burger? Wie wäre es mal mit einer Variante mit Entenfleisch? Das nachfolgende Rezept lässt sich einfach nachkochen und liefert euch b

8

Pilze

Pilze in Rapsöl – Rezept

Ihr habt tolle Pilze gesammelt beziehungsweise gekauft und wisst nicht was ihr damit anstellen sollt? Wie wäre es mit Einlegen? Ich zeige euch, wie ihr Pilze mit H

8

Bratapfel

Bratapfel Rezept – Mit Mandeln, Zimt und Honig

Wenn es im ganzen Haus nach Apfel und Zimt duftet, kommt automatisch weihnachtliche Stimmung auf. Ich liebe diesen Geruch und deshalb will ich heute ein Bratapfel Rezept präsentieren, womit sich genau diese wunderbare Atmosphäre schaffen lässt. Maximaler Genuss in

0

Spekulatius-Tiramisu

Spekulatius-Tiramisu als Dessert zum Weihnachtsfest

Egal ob Klassiker oder Erdbeer-Tiramisu: Ich liebe dieses Dessert aus Venetien und würde es am liebsten zu jedem Anlass zubereiten. Zum bevorstehenden

0

Plaetzchen-Rezept

Plätzchen Rezept: Schneebälle mit Kakao und Haselnüssen

Die Adventszeit steht bereits vor der Tür und ich bin inzwischen in Backlaune. Angesichts der kalten Tage, mache ich es mir gerne drinnen mit gutem Essen gemütlich. Passend dazu gibt´s heute ein Plätzchen Rezept für „Schneebälle“. Keine Sorgen, die sind keinesfalls eisig, sondern super soft und s

0

Gebrannte-Nuesse

Gebrannte Nüsse – Rezept für Herbst- und Winter-Ambiente

Kennt ihr diesen Duft, wenn ihr über die Herbstkirmes geht und überall Nüsse gebrannt werden? Ich liebe diesen Geruch und dachte mir kürzlich: Warum nicht mal zuhause ausprobieren? Gebrannte Nüsse und Co. eignen sich auch zum Verschenken super. In Hinblick auf Weihnachten vielleicht eine pass

0

Turbo Rezepte

2 Turbo Rezepte für maximalen Genuss bei wenig Zeit

Jetzt ist schon wieder Mitte November und langsam aber sicher, steuern wir auf die Adventszeit zu. Für viele werden die letzten Wochen des Jahres leider richtig stressig. Damit eure Geschmacksnerven währenddessen nicht zu kurz kommen, habe ich einige Turbo Rezepte arrangiert. Sie erfordern wenig

0

Schreibe einen Kommentar