Papageienkuchen Rezept mit 4 Farben

Papageienkuchen

Habt ihr schon mal etwas vom Papageienkuchen gehört? Nein? Dann findet ihr heute ein passendes Rezept, mit dem ihr das Experiment direkt testen könnt. Bei diesem Kuchen werden unterschiedlich farbige Teig-Sorten in eine Kuchenform geschichtet, sodass ein buntes Farbenspiel entsteht. Besonders bei Kindern kommt diese Optik super an.

Zutaten:

  • 350 g Mehl
  • 350 g Zucker
  • 300 g Butter
  • 5 Eier
  • 1 Pack Backpulver
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 2 EL Kakao
  • 1 Zitrone (Saft von 1/2 Zitrone und Abrieb der Schale)
  • 1 Pack rote Grütze (glatt) (Alternative Himbeersirup)
  • Puderzucker
  • Waldmeister-Sirup

Zubereitung:

Mehl, Zucker, zimmerwarme Butter, Backpulver und Vanillezucker mit dem Rührgerät vermischen. Eier nacheinander dazu und glatt rühren. Teig vierteln und auf Schüsseln aufteilen. Jedes dieser vier Teile bekommt jetzt eine andere Farbe verpasst. Das erreichen wir mit Kakao, roter Grütze, der Zitrone und Waldmeister-Sirup:

  • Dunkler Teig: Kakao einfach unter den Teig mischen
  • Gelber Teig: Zitronensaft und Abrieb der Schale unter den Teig heben
  • Roter Teig: Päckchen rote Grütze einfach direkt zum Teig geben und glatt rühren
  • Grüner Teig: Teelöffelweise Waldmeister-Sirup zum Teig schütten und rühren, bis euch die Farbe passt.
  • Blauer Teig: Wer zusätzlich noch blauen Teig mag, nimmt dafür blauen Wackelpeter oder Blue Curacao Sirup
  • Orangener Teig: Hier helft ihr mit frisch gepresstem O-Saft nach

Sollte euch das Farbergebnis nicht intensiv genug sein, könnt ihr auch zu Lebensmittelfarbe greifen.

Papageienkuchen gestalten

Sind die vier farbigen Teige vorbereitet, könnt ihr diese nun fantasievoll in eine herkömmliche Springform, eine Gugelhupf-Form oder auf ein tiefes Backblech geben. Denkt daran die Farben löffelweise zu mischen, damit ein möglichst buntes Ergebnis entsteht. Das sieht beim Aufschneiden des Kuchens später besonders kreativ aus. Man kann auch wie beim Zebra- beziehungsweise Marmorkuchen mit Hilfe einer Gabel schöne Muster in den Teig „ziehen“ und das Ganze noch individueller gestalten. Wie ihr das attraktive Muster eines Zebrakuchens erzielt, erfahrt ihr in diesem Rezept.

Papageienkuchen backen

Kuchen bei 180°C rund 20 Minuten backen und anschließend vollständig abkühlen lassen. Mit Puderzucker-Glasur, die ihr aus dem Rest Zitronensaft und Puderzucker herstellet, überziehen. Übrigens: Wenn ihr jemanden überraschen wollt, solltet ihr eine Schokoladen-Glasur nehmen. Dann sieht man von außen überhaupt nichts von der bunten Mixtur im Inneren!

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Grillrezepte Kochrezepte Zutaten Grillen Salate
Sort by
Lachs-Burger

Sommerliches Burgerrezept: Lachs-Burger mit Honig-Senf-Sauce  

Burger sind super, aber jedes Wochenende Hackfleisch? Keine Lust. Deshalb will ich heute auf eine Variante mit Fisch aufmerksam machen. Ein Lachs-Burger mit feiner Honig-Senf-Sauce. Unbedingt testen! Zutaten: Für den Burger: alle Zutaten

0

Gemüsetarte

Sommerliche Gemüsetarte mit Paprika, Kirschtomaten und Zucchini

Tomaten, Zucchini und Paprika gehören zu meinen liebsten Gemüsesorten im Sommer. Um alle miteinander zu kombinieren, ist eine bunte Gemüsetarte genau das Richtige. Das heutige Rezept bringt Abwechslung auf den Teller! Zutaten: 1 Pack frischer Bl

0

Gemüse

Gemüse, Salat und Obst – je bunter der Mix, desto besser

Bunt, gesund und lecker: Gemüse, Obst und Salat bereichern unsere Ernährung mit elementaren Nährstoffen und sind gut für die schlanke Linie. Die sekundären Pflanzenstoffe machen den Unterschied. Im Vergleich zum Energieanteil ist die Nährstoffdichte sowie der Vitalstoffgehalt be

0

Public Viewing

Tipps zum Grillen für das gelungene Public Viewing

Public Viewing ist super, aber mir ist der Trubel bei den Großveranstaltungen zu viel. Ich setz mich lieber mit Familie und Freunden in den Garten und genieß die heimische Atmosphäre während der Spiele. Kein Anstehen, keine überteuerten Getränke- und Essenspreise, kein Stress. Damit es beim Jubel

0

Rinderbraten

Rezept: Rinderbraten vom Grill

Die WM steht bevor und ihr habt hinsichtlich des Essens keine Lust auf halbe Sachen? Dann hätte ich da etwas für euch: Einen leckeren Rinderbraten vom Grill. Und zwar mit ordentlichem Dry Rub und extra saftig. Wie das gelingt, lest ihr hier. Zutaten: 1 kg R

0

Beeren

Kleine Beerenkunde: Leckere Beeren und praktische Tipps

Beeren sind im Frühling und Sommer etwas Wunderbares. Sie bereichern Joghurts, lassen sich in Cocktails als optisches Extra einsetzen und verwandeln Torten, Kuchen und Desserts in unwiderstehliche Leckerbissen. Im heutigen Beitrag habe ich ein paar Infos und Rezeptideen

0

Lammkoteletts

Lammkoteletts – ein butterweicher Genuss vom Grill

Kürzlich habe ich Lammkoteletts und Lammspieße gegrillt. Ein Genuss, wenn man das zarte Fleisch richtig zubereitet. Ich habe euch ein paar Tipps zu Lammkoteletts arrangiert, womit die Spezialität leichter gelingt. Tipps zu Lammkoteletts Butterweich, lecker und s

0

Grillwurst

Internationale Spezialitäten: Auf die Grillwurst fertig los!

Bald ist es soweit: Die Fußball-Weltmeisterschaft beginnt! Da es während der Fußballwochen besonders viel Spaß macht zu grillen, habe ich mir einmal angeschaut, was andere Länder in Sachen Grillwurst draufhaben. Dass in Deutschland die Thüringer Bratwurst und Nürnberger

0

Salatrezept

Salatrezept mit Rote Beete, Ziegenkäse und Blattgrün

Salate sind immer gut, besonders beim Grillen. Sie bringen erfrischende Zutaten auf den Teller und sollten etwas für das Auge sein. Heute ein fixes Salatrezept mit Rote Beete und Ziegenkäse. Zutaten: 350 g Rote Beete (verzehrfertig) 150 g Z

0

Tomahawk Steak

Das perfekte Männersteak: Wissenswertes zum Tomahawk Steak

Am Wochenende wird gegrillt und ihr seid auf der Suche nach einem echten Männersteak? Dann hätte ich hier einige Anregungen und Tipps für euch. Mit dem Tomahawk Steak könnt ihr bei Kumpels, Papas, Geschwistern und Freuden ordentlich Eindruck machen. Das Tomahawk Steak f

0

Schreibe einen Kommentar