Papageienkuchen Rezept mit 4 Farben

Papageienkuchen

Habt ihr schon mal etwas vom Papageienkuchen gehört? Nein? Dann findet ihr heute ein passendes Rezept, mit dem ihr das Experiment direkt testen könnt. Bei diesem Kuchen werden unterschiedlich farbige Teig-Sorten in eine Kuchenform geschichtet, sodass ein buntes Farbenspiel entsteht. Besonders bei Kindern kommt diese Optik super an.

Zutaten:

  • 350 g Mehl
  • 350 g Zucker
  • 300 g Butter
  • 5 Eier
  • 1 Pack Backpulver
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 2 EL Kakao
  • 1 Zitrone (Saft von 1/2 Zitrone und Abrieb der Schale)
  • 1 Pack rote Grütze (glatt) (Alternative Himbeersirup)
  • Puderzucker
  • Waldmeister-Sirup

Zubereitung:

Mehl, Zucker, zimmerwarme Butter, Backpulver und Vanillezucker mit dem Rührgerät vermischen. Eier nacheinander dazu und glatt rühren. Teig vierteln und auf Schüsseln aufteilen. Jedes dieser vier Teile bekommt jetzt eine andere Farbe verpasst. Das erreichen wir mit Kakao, roter Grütze, der Zitrone und Waldmeister-Sirup:

  • Dunkler Teig: Kakao einfach unter den Teig mischen
  • Gelber Teig: Zitronensaft und Abrieb der Schale unter den Teig heben
  • Roter Teig: Päckchen rote Grütze einfach direkt zum Teig geben und glatt rühren
  • Grüner Teig: Teelöffelweise Waldmeister-Sirup zum Teig schütten und rühren, bis euch die Farbe passt.
  • Blauer Teig: Wer zusätzlich noch blauen Teig mag, nimmt dafür blauen Wackelpeter oder Blue Curacao Sirup
  • Orangener Teig: Hier helft ihr mit frisch gepresstem O-Saft nach

Sollte euch das Farbergebnis nicht intensiv genug sein, könnt ihr auch zu Lebensmittelfarbe greifen.

Papageienkuchen gestalten

Sind die vier farbigen Teige vorbereitet, könnt ihr diese nun fantasievoll in eine herkömmliche Springform, eine Gugelhupf-Form oder auf ein tiefes Backblech geben. Denkt daran die Farben löffelweise zu mischen, damit ein möglichst buntes Ergebnis entsteht. Das sieht beim Aufschneiden des Kuchens später besonders kreativ aus. Man kann auch wie beim Zebra- beziehungsweise Marmorkuchen mit Hilfe einer Gabel schöne Muster in den Teig „ziehen“ und das Ganze noch individueller gestalten. Wie ihr das attraktive Muster eines Zebrakuchens erzielt, erfahrt ihr in diesem Rezept.

Papageienkuchen backen

Kuchen bei 180°C rund 20 Minuten backen und anschließend vollständig abkühlen lassen. Mit Puderzucker-Glasur, die ihr aus dem Rest Zitronensaft und Puderzucker herstellet, überziehen. Übrigens: Wenn ihr jemanden überraschen wollt, solltet ihr eine Schokoladen-Glasur nehmen. Dann sieht man von außen überhaupt nichts von der bunten Mixtur im Inneren!

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Desserts Küche & Haushalt Frühstück Zutaten Grillen Kräuter Kochrezepte
Sort by
Nice-Cream

Nice Cream – die natürliche Alternative zu Eiscreme

Heute ist endlich Frühlingsanfang. Die zunehmenden Temperaturen machen Lust auf Sonne und den Aufenthalt im Freien. Für mich wird damit auch das Interesse an Eiscreme geweckt. Wer sich für 2019 vorgenommen hat Kalorien zu sparen, sollte sich jetzt mit der „Nice Cream“ beschäf

0

Weltnierentag

Weltnierentag – Informatives für ein gesundes Hochleistungsorgan

Jedes Jahr organisieren die Internationale Gemeinschaft der Nierenstiftungen (IFKF) und die Internationale Gesellschaft für Nephrologie (ISN) am zweiten Donnerstag im März den Weltnierentag. 2019 ist das der 14. März. Das Motto lautet dieses Jahr „Nierengesundheit für alle – überall“. Zu di

0

Katerfruehstueck

Katerfrühstück Rezept: Sandwich mit Bacon und Ei

Heute endet der Karneval und damit die fünfte Jahreszeit, die für viele Faschings-Fans mit jeder Menge Trubel verbunden ist. Für alle, die nicht richtig in die Gänge kommen wollen, hier ein Rezept für ein ordentliches Katerfrühstück. Wenn ihr mit

0

Grillbriketts

Informatives rund um Grillbriketts: Rohstoffe, Qualität und Nachhaltigkeit

Zugegeben: Die Temperaturen laden momentan nicht gerade dazu ein gemütlich am Grill zu stehen. Da man mit den Vorbereitungen auf die Grillsaison aber nicht früh genug anfangen kann, habe ich ein paar Tipps zum Thema Briketts arrangiert. Sie können euch helfen, hochwertige Produkte zu fi

0

Kraeuter

Kräuter auf der Fensterbank ziehen – Tipps für gutes Gelingen

Freut ihr euch auch schon auf duftende Kräuter? Wer sie auf der Fensterbank ziehen will, kann damit schon jetzt starten. Folgende Tipps können das Vorhaben erleichtern. Standort und Kräuterarten Damit die Samen erfolgreich keimen, brauchen sie einen möglichst he

0

Birnen

Rezept: Gebratene Birnen mit Nüssen und Kastanien

Birnen sind sehr gesund und lecker. Sie enthalten deutlich weniger Fruchtsäure als Äpfel und schonen damit die Zähne. Die hohe Menge Ballaststoffe kommt der Verdauung zugute und macht satt. Nachfolgend ein Rezept für gebratene Birnen mit aromatischen Nüssen, das sich wunderbar als winterliches De

0

Risotto

Ein Klassiker mit meditativer Wirkung: Risotto Rezept & Tipps

Keine Zeit zum Meditieren? Dann probiert es doch mal mit Risotto! Die Zubereitung verbindet Genuss mit Entschleunigung und lässt die Herzen von Reis-Liebhabern höherschlagen. Heute ein Grundrezept, das ihr beliebig ergänzen könnt sowie ein paar Tipps für gutes Geli

0

Pastinakensuppe

Pastinakensuppe – Rezept mit Kartoffeln und Weißwein

Ihr wollt etwas Warmes servieren, habt aber keine Lust auf ein kompliziertes Gericht? Das folgende Rezept für eine leckere Pastinakensuppe könnte die Lösung sein. Einfach ausprobieren und schlemmen! Zutaten: 2 EL Butter 800 g Pastinaken 150 g Ka

0

Fleisch

Einkaufsratgeber für Fleisch und Wurst – Tipps für mehr Nachhaltigkeit

Ich esse gern Fleisch. Besonders gegrillt. Auch Wurst kommt bei mir regelmäßig auf den Teller. Trotz der Liebe zu leckeren Steaks, Braten und Co. sollten wir allerdings nie vergessen, dass es sich um Tiere gehandelt hat, die oft für unseren Genuss leiden müssen. In diesem Einkaufsratgeber habe ic

0

Schreibe einen Kommentar