Osterhasen backen – Mürbeteig Rezept

Osterhasen

Neben Osterlämmchen sollten gebackene Osterhasen zu Ostern natürlich nicht fehlen. Falls ihr am heutigen Ostermontag noch etwas Zeit habt, könnt ihr das folgende Mürbeteig Rezept für Oster-Plätzchen ausprobieren. Macht auch Kindern Spaß! 

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 280 g Mehl
  • 80 g Puderzucker
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 2 Eigelb

Zubereitung:

Butter mit 1 Eigelb und Puderzucker mit dem Rührgerät kräftig rühren, bis eine cremige und schaumige Masse entsteht. Die gemahlenen Nüsse und Mehl nach und nach hinzufügen, währenddessen immer weiter rühren. Wenn der Teig schön gleichmäßig ist, sollte er für 60 Minuten in den Kühlschrank. Ungeduldige fangen mit dem Ausstechen gleich an ; )

Etwas Mehl auf einer sauberen Arbeitsfläche verteilen und den Teig darauf schön dünn auswellen. Jetzt braucht ihr natürlich einen Plätzchen-Ausstecher in Hasenform oder einer anderen Form, die zu Ostern passt. Dann Hasen ausstechen und direkt auf ein Backblech legen (ohne Backpapier!).

Osterhasen mit Eigelb veredeln

Das andere Eigelb mit einer Gabel verschlagen und mit einem Pinsel auf den Plätzchen verteilen. Das gibt eine schöne Farbe und macht das Ganze etwas feiner. Das Eigelb ist aber kein Muss. Wer die Osterhasen später mit Zuckerguss bestreichen oder anderweitig dekorieren will, lässt es einfach weg. Eine Anleitung für Zuckerguss gibt´s hier.

Osterhasen bei 200°C Ober- und Unterhitze rund zehn-zwölf Minuten backen. Den Ofen vorheizen! Die Osterhasen sind fertig, wenn die Oberfläche goldbraun ist. Vor dem Dekorieren die Oster-Plätzchen vollständig abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Backen und euch allen einen schönen Ostermontag : )

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar