Obst grillen – Tipps und Rezepte

Obst

Nicht nur Fleisch, Fisch und Gemüse machen sich gut auf dem Grill. Auch Obst fühlt sich auf den heißen Kohlen durchaus wohl und sorgt als Nachtisch für erfrischende und beste Geschmackserlebnisse. Ich habe euch nachfolgend einige Tipps und Rezeptideen zusammengestellt.

Ideale Obstsorten

Nicht jedes Obst ist zum Grillen geeignet. Nachfolgend eine kleine Liste mit Früchten, die gegrillt besonders fein schmecken:

  • Äpfel
  • Bananen
  • Pfirsiche
  • Aprikosen
  • Ananas
  • Mango
  • Trauben
  • Feigen
  • Erdbeeren

Zubehör und Fette

Damit die filigranen Obststücke nicht in der Glut landen, solltet ihr saubere Grillschalen und Spieße verwenden. Tauscht nach dem Zubereiten von Fleisch und Fisch auf jeden Fall die Grillschalen. Ansonsten bekommt Obst einen unschönen Beigeschmack, der einfach nicht passt. Pinselt die Schalen mit geschmacksneutralem Öl oder Butterschmalz ein. Butterschmalz hat zwar den typischen Buttergeschmack, der stört aber nicht wesentlich und dient als Geschmacksverstärker.

Vorbereitungen und Grillen

Vor dem Grillen sollten ihr bei entsprechenden Obstsorten das Kerngehäuse entfernen. Die Schale sollte immer ab! Einzige Ausnahme bildet hier die Banane. Sie wird komplett mit geschlossener Schale auf den Grill gelegt. Sobald die Schale rundum dunkel ist, kann die Grill-Banane gegessen werden. Viele Zuckerschnuten schwören auf Grill-Bananen mit Nutella ; )

Andere Obstsorten könnt ihr einfach in mundgerechte Stücke schneiden und auf Spieße kunterbunt aufspießen. Wer mag pinselt das Obst mit Ahornsirup, Honig, süßen Säften oder Öl dünn ein. Idealerweise packt ihr das Obst dann in eine Alufolie, um zu verhindern, dass die flüssige Süße in die Flammen tropft. Legt ihr Obst ohne Alufolie auf den Grill ist es sinnvoll es mit Alufolie abzudecken, damit das Fruchtfleisch schneller und gleichmäßig weich wird. Nach 15 Minuten sollte Obst spätestens fertig sein. Weiche Sorten wie Pfirsiche benötigen nur zwei bis drei Minuten.

Obst mit Marshmallows

Ein Klassiker aus den USA, den sicherlich viele von euch kennen, sind Marshmallows. Statt sie solo aufzuspießen, könntet ihr sie abwechselnd mit verschiedenen Obststücken aufspießen. Sobald die Marshmallows rundum goldbraun sind, könnt ihr Schlemmen.

Apfel mit Schokoladenfüllung

Gleichermaßen lecker sind gefüllte Äpfel. Dazu Äpfel mit einem Entkerner vom Kerngehäuse befreien. In die Lücke in der Mitte des Apfels etwas Schokolade und Nüsse stecken. Apfel von unten mit Alufolie umschließen und von oben abdecken. Nach rund 15 Minuten auf dem Grill könnt ihr den fruchtigen Leckerbissen genießen.

Aprikosen und Pfirsiche grillen

Süße Aprikosen und Pfirsche sind gegrillt ein kulinarisches Gedicht. Einfach schälen, entsteinen, halbieren und mit etwas Honig oder Ahornsirup dünn bepinseln. Mit den Schnittflächen nach unten auf den Grill legen und ca. drei Minuten von jeder Seite grillen.

Fleisch und Obst

Eine harmonische Variante von Fleisch und Obst ist ebenfalls möglich. Ananas und Hähnchenfleisch passen perfekt zueinander. Einfach in Würfeln aufspießen und grillen. Besonders exotisch wird das Aroma, wenn man etwas Ingwer dazu gibt. Bestenfalls nehmt ihr frische Ingwerwürfel. Datteln sind eine optimale Ergänzung zu Bacon und Schweinefleisch.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar