Mutzenmandeln Rezept

Mutzenmandeln

Pünktlich zu Karneval will ich euch ein Rezept für die sogenannten Mutzenmandeln zeigen. Das sind keine Mandeln, sondern feine Gebäckstücke in entsprechender Form. Mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen, wenn ich daran denke : )

Zutaten:

  • 450 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 3 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 150 g Butter
  • Prise Salz
  • 50 g Mandeln (gerieben)
  • evtl. 2 EL Rum
  • 1 kg Backfett (zum Ausbacken)
  • Zucker und Zimt zum Wälzen

Zubereitung:

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Geriebene Mandeln und Salz dazu und wer mag kann noch etwas Rum unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach zur Eimasse geben. Alles gut verrühren und Teig 30 Minuten kühl stellen. Fett in einem großen, breiten Topf erhitzen (auf rund 180°C).

Mit einem Teelöffel entsprechende Teigmenge entnehmen und daraus kleine Gebäckstücke formen, die Mandeln ähneln. Die Form sollte also tropfenähnlich sein und darf gerne noch stärker ausgeprägt sein als auf dem Titelbild. Es gibt mittlerweile sogar Ausstechformen für Mutzenmandeln, die euch das Formen erleichtern. Nötig sind diese aber nicht. Mit etwas Fingerspitzengefühl bekommt man das ohne Weiteres hin.

Mutzenmandeln in das heiße Fett geben und darin ausbacken bis sie goldbraun sind. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und auf Küchenpapier legen damit das überschüssige Fett abtropft. Im warmen Zustand in Zimt-Zucker wälzen und entweder direkt genießen oder abkühlen lassen und für die tollen Tage aufbewahren.

Viel Spaß beim Zubereiten und Naschen ; )

Rezepte für Faschings-Küchle und Fasnachts-Scherben findet ihr unter den Links.

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar