Linsensuppen Rezept

Linsensuppen

In der fünften Jahreszeit stehen Linsensuppen vielerorts auf dem Speiseplan. Die Mahlzeiten wärmen dabei nicht nur das Gemüt, sondern sind ganz nebenbei auch richtig gesund. Ich zeige euch heute ein feines Rezept zum Nachkochen. Viel Spaß dabei!

Zutaten:

  • 500 g Rote Linsen
  • 100 g Knollensellerie
  • 100 g Lauch
  • 100 g Karotten
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Essig
  • Öl

Zubereitung:

Stück Sellerieknolle schälen und in 3 Zentimeter große Scheiben schneiden. Karotten schälen, halbieren und in schräge mundgerechte Scheiben schneiden. Lauch putzen und in dünne Ringe schneiden. Linsen im Sieb abspülen und abtropfen lassen. Rote Linsen sind normalerweise geschält und deshalb besser verträglich und einfacher zuzubereiten. Nach 10 bis 15 Minuten sind sie bereits gar.

Öl in einem großzügigen Topf erhitzen. Lauch, Karotten und Sellerie darin andünsten, fünf Minuten sollten reichen. Linsen dazu schütten und eine weitere Minuten mitdünsten. Mit  Gemüsebrühe abschrecken, alles aufkochen lassen. Dann Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren und die Suppe rund 15 Minuten garen.

Am Schluss die Suppe mit Essig, Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Essig sparsam umgehen damit das Essen nicht zu sauer wird.

Tipp zu Linsen

Da viele Linsen importiert werden, solltet ihr genauer darauf achten, wo sie herstammen. Da die Nachfrage steigt, wurde in einigen Regionen Deutschlands der Anbau von Linsen wieder begonnen. Ein Beispiel ist die Schwäbische Alb. Demnächst folgt ein Beitrag über verschiedene Linsensorten, worin ich euch die Unterschiede erläutere und aufzeige für welche Gerichte sich bestimmte Sorten besonders gut eignen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar