Lebkuchen Rezept

Lebkuchen

Ihr wollt das eure Wohnung so richtig nach Weihnachten duftet? Dann ist dieses Rezept für Lebkuchen genau das Richtige. Dank des Honigs und des feinen Lebkuchengewürzes kommt automatisch festliche Stimmung auf. Viel Spaß beim Backen : )

Zutaten:

  • 250 g Honig
  • 500 g Mehl
  • 150 g Margarine
  • 150 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 3 EL Kakao
  • 2 gehäufte EL Lebkuchengewürz
  • 2 EL Backpulver
  • 150 g Puderzucker
  • geschälte Mandeln

Zubereitung:

Eine großzügige Pfanne auf dem Herd platzieren und darin den Honig, Zucker, zwei Esslöffel Kakao sowie die Margarine gemeinsam erhitzen. Dabei ständig rühren damit nichts klumpt. Ganz wichtig bei Lebkuchen ist, dass der Honig nicht zu heiß wird. Keinesfalls darf er kochen, denn dabei geht das wertvolle und leckere Aroma verloren. Daher langsam und auf geringer Stufe erhitzen. Die Hitze sollte gerade so hoch sein, dass die Zutaten zusammen schmelzen. Dann vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und das Eigelb unterrühren.

Mehl, Lebkuchengewürz und Backpulver in einer großen Schüssel mischen. Nach und nach die kalte Honigmasse unterrühren. Die Masse muss am Ende schön gleichmäßig sein. Das dauert etwas. Die Masse im Kühlschrank 30 Minuten kühlen.

Kurz bevor ihr den Teig bearbeitet, könnt ihr den Backofen auf 200°C vorheizen. Teig auf der etwas bemehlten Arbeitsfläche auswellen und mit beliebigen Ausstechformen ausstechen. Lebkuchen auf ein Backblech mit Backpapier legen und im heißen Ofen zwischen 15 und 20 Minuten backen.

Das Topping

Sobald die Plätzchen kalt sind, könnt ihr sie mit einem dekorativen Topping versehen. Das bereitet ihr aus dem Puderzucker, einem Esslöffel Kakao und rund drei Esslöffel Wasser zu. Diese drei Zutaten langsam erhitzen bis die Masse leicht köchelt. Dabei ständig rühren. Lebkuchen damit großzügige bepinseln. Solange das Topping noch feucht ist, könnt ihr die Lebkuchen zusätzlich mit Mandeln verzieren. Falls ihr kein dunkles Topping mögt, könnt ihr alternativ herkömmlichen Zuckerguss aus etwas Zitronensaft und Puderzucker anrühren. Rosarot wie auf dem Titelbild wird der Guss mit einigen Tropfen Kirschsaft.

Dazu einen duftenden Glühwein servieren und die Weihnachtsstimmung lässt nicht lange auf sich warten : )

Ähnliche Beiträge

  • Plätzchen backen

    Es ist Ende November und die Plätzchen-Saison hat bei vielen längst begonnen. Damit das Backen…

  • Weihnachtsbäckerei

    Die Plätzchen-Backsaison steht kurz bevor. Einige von euch haben vielleicht schon das erste Weihnachtsgepäck fertig.…

  • Hildaplätzchen

    So gern ich Vanillekipferl und Buttergepäck mag, gegen saftige Hildaplätzchen kommen nur wenige Plätzchen-Varianten an.…

Schreibe einen Kommentar