Kürbis-Ravioli Rezept mit Rote Beete

Kürbis-Ravioli

Heute zeige ich euch, wie ihr aus saisonalen Kürbissen leckere Kürbis-Ravioli kocht. Dazu gibt es eine feine Bolognese aus Rote Beete. Hört sich seltsam an? Ist es aber nicht. Vielmehr könnt ihr hierbei zwei großartige Zutaten zusammenbringen.

Zutaten:

  • 200 g Kürbisfleisch vom Hokkaido
  • 175 g Weizenmehl
  • 175 g Hartweizengrieß
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Rote Beete (fertig gekocht oder vakuumverpackt)
  • 150 g Tofu
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 1 Karotte
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL Ahornsirup
  • 500 g passierte Tomaten

Zubereitung:

Mehl und Hartweizengrieß mit einem Esslöffel Öl und 150 ml kaltem Wasser vermischen und solange kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Rund 30 bis 45 Minuten bei Raumtemperatur in Folie gewickelt ruhen lassen. Kürbis zwischenzeitlich würfeln (Schale kann dran bleiben beim Hokkaido). Kürbiswürfel im restlichen Öl braten und anschließend pürieren. Das grobe Püree mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zur Zubereitung der Bolognese aus Roter Beete die getrockneten Tomaten in lauwarmem Wasser (ca. 200ml) einweichen. Zwiebel schälen. Sellerie sowie Karotte waschen, Karotte schälen. Gemüse und Tofu fein würfeln. Tomaten abtropfen lassen, würfeln. Das Tomaten-Abtropfwasser aufbewahren.

Etwas Öl erhitzen und darin die Tomaten, Karotten, Sellerie, Zwiebeln erhitzen. Alles gemeinsam andünsten und mit Tomaten-Wasser ablöschen. Tomatenmark hinzufügen und alles rund acht Minuten dünsten. Rote Beete in mundgerechte Stücke schneiden oder dekorative Stücke hobeln. Rote Beete mit den passierten Tomaten und dem Tofu zum Gemüse geben. Alles zusammen kurz aufkochen und zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Sirup und auf Wunsch mit Kräutern abstimmen.

Kürbis-Ravioli zubereiten

Jetzt den vorbereiteten Teig zur Hand nehmen und halbieren. Beide Hälften auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche zu Quadraten ausrollen. Diese sollten ca. 30 x 30 Zentimeter groß sein. Auf ein ausgerolltes Quadrat setzt ihr jetzt 40 kleine Kürbispüree-Haufen.  Mit etwas Wasser bepinselt ihr jetzt die Ränder des Quadrats sowie die Zwischenräume der Haufen und legt dann das andere Quadrat passend oben drauf. Jedes einzelne Häufchen gibt ein Ravioli wodurch ihr die kleinen Ränder jedes Einzelnen gründlich andrücken müsst. Schließlich soll der Inhalt beim Kochen nicht rausfallen.

Salzwasser zum Kochen bringen und die Ravioli zwei Minuten garen. Fertig sind sie wenn sie oben schwimmen. Am besten nicht alle Ravioli auf einmal zubereiten sondern Portion für Portion. Kürbis-Ravioli mit Roter Beete servieren und genießen : )

Ähnliche Beiträge

  • Rote Beete

    Im November hat die gesunde Rote Beete Saison. Sie enthält viel Eisen, Kalium, Vitamin-B und…

  • Hokkaido Kürbis

    Im Herbst bieten uns verschiedene Kürbis-Sorten wieder viele Möglichkeiten, um schmackhafte und sehr gesunde Suppen…

  • Kürbis

    Ihr sucht noch ein feines Rezept für das Wochenende? Die Hähnchenkeulen mit Kürbis schmecken einfach…

Schreibe einen Kommentar