Krustenbraten Rezept

Krustenbraten

Zu Weihnachten darf auf vielen Festtagstischen ein saftiger Braten nicht fehlen. Heute stelle ich euch eine Variante für einen leckeren Krustenbraten vor. Gegart mit Karotten, Sellerie und Lauch erhaltet ihr gleichzeitig eine feine Soße.

Zutaten:

  • 1 kg Schweinerücken (mit Schwarte)
  • 75 g Karotten
  • 75 g Sellerie
  • 75 g Lauch
  • 250 ml Brühe
  • 120 ml Weißwein
  • etwas Kartoffelstärke zum Binden
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zwiebeln

Zubereitung:

Backofen auf 120°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Fleisch abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in einen mit Wasser gefüllten Bräter legen. Der Bräter sollte rund drei Zentimeter hoch mit Wasser gefüllt sein. Das Fleisch mit der Schwarte nach unten reinlegen. So eine halbe Stunde im Ofen garen.

Zwischenzeitlich Zwiebeln schälen und in grobe Spalten teilen. Karotten, Lauch und Sellerie putzen. Karotten und Sellerie schälen, alles waschen und die drei Gemüsesorten in Stücke schneiden. Ofen jetzt auf 200°C einstellen.

Fleisch kurz aus dem Ofen nehmen, Wasser komplett abschütten. Schwarte des Fleisches in Rautenform einschneiden. Hierzu müsst ihr ein sehr scharfes Messer nehmen. Denn das darunter liegende Fleisch sollte nicht beschädigt werden. Umso schärfer das Messer, desto einfacher geht´s. Das Gemüse und Zwiebeln in den Bräter geben und das Fleisch drauflegen. Rundum großzügig salzen und pfeffern. Weitere 30 Minuten garen. Anschließend Wein und Brühe dazu schütten und nochmals 50 Minuten garen.

Braten rausnehmen. Den gesamten Braten-Fond mit Gemüse durch einen Sieb direkt in einen Topf drücken. Wenn möglich das Fett entfernen. Fond aufkochen und mit etwas Kartoffelstärke, die ihr zuvor mit wenig Wasser anrührt, andicken. Soße mit Salz, Pfeffer und etwas Chilipulver würzen. Wer mag verfeinert sie zusätzlich mit Kümmel. Dadurch wird das deftige Fleisch magenfreundlicher.

Was passt dazu?

Zu diesem saftigen Krustenbraten könnt ihr Salat, Rotkraut und Knödel servieren. Nicht weniger gut schmeckt dazu Kartoffelpüree oder gedünsteten Gemüse.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar