Kohlrabi-Salat (falscher Kartoffelsalat) zubereiten

Kohlrabi-Salat

Da sich immer mehr Menschen mit dem Thema Low-Carb (Minimierung von Kohlenhydraten) beschäftigen, will ich euch passend dazu ein Rezept vorstellen. Da bei einer Low-Carb-Ernährung leckere Gerichte durch kohlenhydratfreie Alternativen ersetzt werden müssen, findet ihr nachfolgend ein Ersatz für Kartoffelsalat. Kohlrabi-Salat ist gesund und macht sich auf einem Grillteller (fast) genauso gut ; )

Zutaten:

  • 4 mittlere Kohlrabi
  • 6 Gewürzgurken
  • 100 g Speck (gewürfelt)
  • Erbsen und Karotten (1 Dose)
  • 350 ml Majonäse
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf
  • Petersilie
  • Gemüsebrühe

Zubereitung:

Kohlrabi schälen, putzen, in Würfel schneiden und in leicht gesalzenem Wasser rund 15 Minuten köcheln. Kohlrabi müssen anschließend weich, aber nicht matschig sein. In der Zwischenzeit die Eier hart kochen, abschrecken und kurz abkühlen lassen. Eigelb anschließend entfernen. Hartes Eiweiß und Gurken würfeln, zusammen mit Karotten, Speck und Erbsen in eine Schüssel schütten.

Eigelb in eine separate Schüssel geben und mit etwas Gewürzgurken-Wasser und Gemüsebrühe verrühren. Eigelb zerdrücken. Majonäse dazu geben, verrühren und mit Salz, Pfeffer, Senf und fein gehacktem Knoblauch nach Geschmack würzen. Probiert die Soße mehrmals bevor ihr zu viel würzt. Ist sie zu pikant könnt ihr je nach Konsistenz einfach etwas Wasser dazu geben. Ist sie bereits ziemlich flüssig, probiert ihr es mit einer Prise Zucker. Das mildert den Geschmack. Ist die Salatsoße zu fad, habt ihr genug Möglichkeiten mit Gewürzen nachzubessern.

Salatsoße über die bereits vermischten Salatzutaten geben. Kohlrabi vollständig erkalten lassen und dann unterheben. Den fertigen Salat eine Nacht stehen lassen damit die Gewürze gut durchziehen können. Vor dem Servieren frische Petersilie hacken und über den Salat streuen.

Lasst es euch schmecken!

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar