Kichererbsen mit Spinat Rezept

Kichererbsen

Kichererbsen sind für das Gemüt nicht nur aufgrund ihres humorvollen Namens gut. Der hohe Eiweißanteil fördert die Gesundheit und auch der markante Anteil an essentiellen Aminosäuren ist erwähnenswert. Mit dem heutigen Rezept setzt ihr Kichererbsen richtig in Szene.

Zutaten:

  • 300 g Kichererbsen
  • 900 g frischer Spinat
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Butter
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • Salz
  • 130 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

Kichererbsen am Vorabend in Wasser einlegen. Am Tag der Zubereitung in einen Sieb schütten, kurz fließendes Wasser drüber laufen und gründlich abtropfen lassen. Anschließend in einen Topf geben, Wasser und etwas Salz dazu und in einer Stunde auf mittlerer Hitze schonend garen. Spinat putzen und waschen. Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

Kichererbsen mit Spinat schichten

In einen großzügigen Topf werden jetzt die Zutaten geschichtet. Gestartet wird mit einem Drittel Spinat. Darauf legt ihr die Hälfte der Zwiebeln, des Knoblauchs und der Kichererbsen. Die erste Schicht mit Salz und der Hälfte aller übrigen Gewürze würzen. Dann folgt die nächste Schicht nach dem gleichen Prinzip. Das letzte Drittel des Spinats kommt dann zum Schluss oben drauf. Hier auch etwas Salz drüber streuen. Über die letzte Schicht gießt ihr jetzt die Gemüsebrühe und setzt die Butter in Flocken drauf. Deckel schließen und alles auf mittlerer Hitze eine halbe Stunde garen.

Die Kichererbsen mit Spinat könnt ihr dann einfach aus dem Topf heraus servieren. Durch die Schichten landet auf jedem Teller von allem etwas. Lasst es euch schmecken : )

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar