Hühnerfrikassee Rezept

Hühnerfrikassee

Im Herbst sind warme Suppen, Eintöpfe und Co. beliebter denn je. Mit dem heutigen Rezept für ein klassisches Hühnerfrikassee könnt ihr das Repertoire an Herbst-Gerichten ergänzen. Es braucht zwar Zeit, aber es schmeckt sehr lecker und ist zudem gesund. Ideal für das raue Wetter, das uns bevorsteht.

Zutaten:

  • 1 Hähnchen (küchenfertig)
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 250 g Erbsen
  • 1 Becher Sahne
  • 2 Eigelb
  • 1 Bund Suppengrün
  • 200 g Champignons
  • ca. 3 EL Butter
  • ca. 60 g Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • Pfefferkörner
  • Lorbeerblatt
  • etwas Zitronensaft
  • Petersilie

Zubereitung:

Hähnchen abspülen, falls nötig Fett im Bauchraum sowie Bürzel entfernen und in einen großzügigen Topf geben. Wasser dazu bis das Hähnchen fast komplett bedeckt ist. Suppengrün putzen, waschen und in grobe Würfel schneiden. Gemüse, rund ein Teelöffel Pfefferkörner, ein Lorbeerblatt und ein Teelöffel Salz zum Hähnchen geben. Alles langsam aber kontinuierlich aufkochen lassen. Sobald das Wasser sprudelt die Hitze reduzieren und das Hähnchen rund 80 Minuten köcheln.

Nach der Kochzeit Fleisch aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen. Haut und Knochen vom Fleisch komplett entfernen und Fleisch in mundgerechte Stücke zerteilen. Die Brühe im Topf durch einen Sieb schütten und rund 800 ml davon zur Seite stellen. Den Rest der Brühe könnt ihr für weitere Suppen als Grundlage aufbewahren. Pilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.

Jetzt die Mehlschwitze zubereiten: Butter in dem zuvor benutzen Topf erhitzen und das Mehl nach und nach mit einem Schneebesen unterrühren. Stetig rühren, die Butter muss hell bleiben daher die Hitze nicht zu hoch stellen. Nach und nach die Brühe und den Wein dazu und immer weiter rühren. Es sollten keinesfalls Klumpen entstehen. Sobald die Masse gleichmäßig ist Soße rund 5 bis 7 Minuten köcheln lassen. Dann Erbsen und Pilze dazu, weitere fünf Minuten köcheln. Fleisch dazu und alles einmal kräftig aufkochen (nur kurz). In der Zwischenzeit Petersilie waschen und fein hacken.

Eigelb mit Sahne gründlich mischen und zum Frikassee geben. Vorher den Herd ausschalten und den Topf von der Herdplatte nehmen. Sobald die Sahne hinzukommt, darf die Masse nicht mehr kochen. Falls nötig das Frikassee ein wenig erwärmen. Jetzt abschmecken und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Petersilie drüber und heiß servieren.

Fertig ist das selbst gemachte Hühnerfrikassee! Reis passt als Beilage hervorragend dazu.

Wünsche euch gutes Gelingen : )

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Küche & Haushalt Grillen Grillrezepte Backrezepte Zutaten Kochrezepte Gasgrill
Sort by
Schmorgerichte

Schmorgerichte – 6 Varianten im Überblick

Wusstet ihr, dass Curry und Geschnetzeltes zur Gruppe der Schmorgerichte gehören? Im heutigen Artikel stelle ich euch sechs Schmorgerichte vor. Darunter auch die weniger bekannten Involtini aus Italien. Schmorgerichte – Oberbegriff Ragout Unter einem Ragout v

8

Grillzangen

Praktische Tipps zum Grillzangen Kauf: Von Länge bis Aufhängung

Minderwertige Grillzangen treiben mich in den Wahnsinn. Damit ihr eure Nerven von Anfang an schonen könnt, habe ich wesentliche Produkteigenschaften zusammengefasst. Material und Reinigung Edelstahl und Silikon sind typische Materialien bei Grillzangen. Edelstahl ist

0

Gegrillte Rouladen

Gegrillte Rouladen mit Balsamico-Zwiebeln

Wenn es draußen ungemütlich wird, freu ich mich über Deftiges vom Grill. Gegrillte Rouladen sind dabei eine willkommene Abwechslung zu der gewickelten Fleischspezialität aus dem Schmortopf. Ich zeig euch heute eine Variante mit Bal

0

Apfeltarte

Apfeltarte mit Blätterteig und Honig

Äpfel halten sich im Kühlschrank bis zu sechs Wochen. Da sie nicht kälteempfindlich sind, machen sie eine niedrige Lagetemperatur ohne Weiteres mit. Falls ihr Lagerobst verwerten wollt oder noch saftige Äpfel im Laden entdeckt, hab ich hier ein tolles Rezept: Apf

0

Pfirsiche

Rezeptideen, Tipps und Informatives über Pfirsiche

Von Mitte Mai bis Ende September ist Pfirsich-Saison. Die Frucht ist eine Aromaklasse für sich. Duft und Geschmack sind beeindruckend. Grund genug ein paar Infos, Tipps und Rezeptideen rund um Pfirsiche zu arrangieren. Fakten über Pfirsiche Schon beim Anfassen einer P

0

Wildschweinragout

Dutch Oven Rezept: Wildschweinragout mit frischen Pfifferlingen

Was ein Dutch Oven ist, habe ich in diesem Beitrag bereits erläutert. Heute gibt’s passend zum Black Pott ein Grillrezept für Wildschweinragout. Schließlich wollen wir auch im Herbst unseren Grill zum Köcheln ben

0

Herbstlasagne

Rezept: Herbstlasagne mit Kürbis und Lachs

Langsam aber sicher sinken die Temperaturen und das Klima wird ein bisschen rauer. Ich genieße die Abkühlung und freu mich schon auf die Herbstküche. Den Anfang macht heute die Herbstlasagne mit Kürbis und Lac

0

Grillrostreinigung

Tipps zur Grillrostreinigung + Tricks mit Backpulver und Zeitungspapier

Die Grillrostreinigung gleicht einer Wissenschaft. Ich habe es schon mit Kaffee probiert und damit kleine Erfolge gefeiert. Weitere Tipps und Tricks heute im Überblick. Materialabhängige G

0

Gasgrills

Kaufratgeber Gasgrills – 5 wesentliche Auswahlkriterien

Für alle, die sich beim Grillen mehr Spontanität und Komfort wünschen, sind Gasgrills ideal. Statt mit Kohle, Briketts und Grillanzündern zu hantieren, lehnt ihr euch entspannt zurück und wartet auf perfektes Grillgut. Zumindest theoretisch. Beim Kauf eines gasbetriebenen Grills gibt es einiges z

0

Alabama-White-Sauce

Alabama-White-Sauce – Informatives und Links zum Originalrezept

Dass eine Barbecue Sauce nicht immer rot sein und eine Menge Zucker enthalten muss, beweisen die BBQ-Enthusiasten in Alabama mit ihrer Alabama-White-Sauce. Warum die weiß ist und wie ihr sie selbst macht, verrate ich heute. Mayonnaise als Basis Während bei klassischen B

0

Schreibe einen Kommentar