Hotdog auf Salat am Rosenmontag

Hotdog

Ihr seid den ganzen Tag närrisch und freut euch darüber am Rosenmontag endlich ausgiebig feiern zu können? Zeit zum Kochen ist dann wahrscheinlich eher knapp. Ich zeige euch heute ein Rezept für einen leckeren Hotdog, der nicht wie gewohnt im Brötchen serviert wird, sondern auf knackigem Salat. Der sättigt, ist schnell gemacht und schmeckt einfach fein.

Zutaten:

für 4-6 Personen (je nach Hunger;)):

  • 5 Brötchen
  • 10 Bratwürste
  • 2 Salatgurken
  • 1-2 Glas süß-würzige, eingelegte Gurken
  • 1-2 Eisbergsalat (je nach Größe)
  • 1 kleine Dose Mais
  • Röstzwiebeln
  • Senf
  • Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • Öl
  • Ketchup

Zubereitung:

Bratwürste als erstes in einer Pfanne rundum braun braten. Und wer den Hotdog „klassisch“ zubereiten will, verwendet natürlich Brühwürste. Zwischenzeitlich könnt ihr den Rest vorbereiten:

Hotdogbrötchen in ca. zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Diese in heißem Fett in der Pfanne von beiden Seiten gründlich rösten. Alternativ könnt ihr das Brot aber auch in den Toaster geben oder im Backofen in etwas Öl oder Butter rösten. Die fetthaltige Variante in Pfanne oder Backofen wäre sinnvoll, damit die Mahlzeit etwas reichhaltiger wird und ihr wieder Power für die nächste Feierlichkeit bekommt ; )

Zur Herstellung der Salatsoße Öl, Salz, Pfeffer, Chilipulver, Senf, Honig und Essig aus dem Glas der eingelegten Gurken vermischen. Dabei will ich euch ungern fixe Mengen vorgeben. Mischt die Salatsoße einfach nach Gefühl und Geschmack. Ich bin sicher das gelingt ; ) Alle Zutaten mit dem Schneebesen gut vermixen. Sollte die Sauce zu sauer werden, einfach noch etwas Honig oder Zucker dazugeben. Ist die stattdessen zu süß, dürft ihr mit Salz oder Essig großzügiger umgehen.

Salatgurke waschen und in schräge, sehr dünne Scheiben schneiden. Eisbergsalat kurz waschen und in mundgerechte Streifen schneiden. Die eingelegten Gurken, die ihr zuvor habt abtropfen lassen (Essig auffangen für die Salatsoße) mit dem Eisbergsalat, den Gurkenscheiben, dem abgetropften Mais und der Salatsauce gründlich vermischen.

Hotdog servieren

Den Salat auf Teller verteilen. Dann habt ihr mehrere Möglichkeiten wie ihr den Hotdog serviert. Ihr könnt sie entweder so lassen wie sie sind und einfach auf den Salat legen, oder ihr schneidet die Würste vorher klein und mischt sie direkt unter den Salat. Das ist Geschmacksache und bleibt jedem selbst überlassen. Mehrere Brotscheiben pro Teller servieren und das Ganze mit reichlich Röstzwiebeln dekorieren. Ein Schuss Ketchup oben drauf und fertig ist der pfiffige Hotdog für den Rosenmontag.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Zubereiten und einen tollen Rosenmontag.

Genießt die letzten Tage des Fasching!

Und solltet ihr bereits mit einem Kater kämpfen, habe ich hier ein paar wertvolle Tipps für euch!

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Küche & Haushalt Zutaten Trends Kochrezepte Desserts
Sort by
Baguette

Gefülltes Baguette mit Thunfisch

Die Faschingssaison läuft bereits auf Hochtouren. Deshalb wird es höchste Zeit für ein passendes Rezept, das schnell geht und gleichzeitig gut satt macht. Das heutige Rezept für ein gefülltes Baguette mit Thunfisch dürfte euch gefal

8

Salatbegleiter

Attraktive Salatbegleiter – Inspirationen für jeden Tag

Zu Beginn vom neuen Jahr möchten viele überschüssige Pfunde loswerden. Salat eignet sich dafür bestens. Mit den richtigen Zutaten entsteht super gesundes Essen mit wenig Kalorien. Doch was tun, wenn der Einheitsbrei aus Feldsalat, Kopfsalat und Co. langweilt? Dann wird es Zeit für kreative Begl

0

Misfits

Kulinarische Misfits – Warum sich die Verwendung der Außenseiter lohnt

Krumme Gurken, krüppelige Kartoffeln, unförmige Erdbeeren: Die Liste der Vertreter von Obst und Gemüse, welche nicht dem vorgeschriebenen Schönheitsideal entsprechen, ist lang. Lebensmittel, die nicht der Norm des Handels gerecht werden, landen nach der Ernte vielerorts auf dem Müll. Glüc

0

Couscous-Auflauf

Couscous-Auflauf mit Pute und Schafskäse

Ein Auflauf ist an kalten Tagen genau das Richtige. Er spendet Wärme und im Idealfall reichlich Nährstoffe. Das heutige Rezept für einen Couscous-Auflauf mit Schafskäse und Putenbrustfilet verbindet beides und schmeckt super lecker. Zutaten: 400 g Cou

0

Neues Jahr

Kochen mit Butter wünscht ein gesundes neues Jahr

Und schon ist es wieder soweit: Ein neues Jahr bricht an und die guten Vorsätze sorgen bei vielen schon jetzt für weiteren Stress. Ich möchte dazu meinen Senf geben. Doch in erster Linie wünsche ich euch ein gesundes neues Jahr mit vielen kulinarischen Höhepunkten! Gute Vors

0

Silvester

Rezeptideen und Tipps rundum Silvester

Noch keine Ahnung, was an Silvester auf dem Tisch landen soll? Ich habe euch einige Rezeptideen und Tipps zusammengestellt, die euch die Entscheidung erleichtern können. Viel Spaß beim Stöbern! Menüs Es soll ein eindrucksvolles Menü werden, das Gäste erstrahlen lässt? D

0

Feietage

Kochen mit Butter wünscht festliche Feiertage!

2017 neigt sich dem Ende zu. Doch zuvor haben wir an den Feiertagen hoffentlich noch reichlich Zeit, um gemeinsam mit den Liebsten einige gemütliche Stunden zu verbringen. Zur Feier des Tages, möchte ich ein kleines Dankeschön aussprechen. Danke an alle Leser von ko

0

Gaensekeulen

Weihnachtsessen: Gänsekeulen mit süßen Maronen und Rotkraut

Das Fleisch von Gänsen ist zwar fettig, aber dafür wahnsinnig lecker. Gerade an Weihnachten wird es gerne gegessen. Heute will ich euch zeigen, wie ihr leckerste Gänsekeulen mit Rotkraut und süßen Maronen zubereitet. Die Kombination schmeckt unglaublich gut und wird eure Gäste überr

0

Bratapfel

Bratapfel Rezept – Mit Mandeln, Zimt und Honig

Wenn es im ganzen Haus nach Apfel und Zimt duftet, kommt automatisch weihnachtliche Stimmung auf. Ich liebe diesen Geruch und deshalb will ich heute ein Bratapfel Rezept präsentieren, womit sich genau diese wunderbare Atmosphäre schaffen lässt. Maximaler Genuss in

0

Spekulatius-Tiramisu

Spekulatius-Tiramisu als Dessert zum Weihnachtsfest

Egal ob Klassiker oder Erdbeer-Tiramisu: Ich liebe dieses Dessert aus Venetien und würde es am liebsten zu jedem Anlass zubereiten. Zum bevorstehenden

0

Schreibe einen Kommentar