Hirschbraten mit Polenta Rezept

Hirschbraten

Die Feiertage rücken näher und die sorgfältigen Hobby-Köche und Köchinnen unter euch, machen sich bereits Gedanken über das Festmahl. Heute zeige ich euch ein Rezept für einen Hirschbraten, der sich für Weihnachten gleichermaßen eignet wie die typischen Gänse- oder Rinderbraten. Mit einem guten Rotwein erhält das Fleisch ein großartiges Aroma.

Zutaten:

  • 2 kg Hirschrücken, ausgelöst (ohne Haut und Knochen)
  • 8 Scheiben Bacon
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Butterschmalz
  • 50 g Butter
  • 300 ml Rotwein, trocken
  • 300 g Maisgrieß
  • 100 ml Sahne
  • 8 Nelkenpfeffer-Körner
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 80 g Parmesan
  • 1 Bio-Orange
  • Salz
  • Pfeffer
  • evtl.Petersilie

Zubereitung:

Backofen auf 240°C vorheizen. Fleisch unter fließendem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocknen und die Silberhäute sowie das überschüssige Fett abziehen. Ich empfehle euch die Silberhaut bereits vom Metzger entfernen zu lassen. Der macht das ohne Mühe und ihr spart euch wertvolle Zeit. Suppengrün putzen, evtl. schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Orange heiß abspülen, trocknen und die Hälfte davon in Scheiben schneiden.

Butterschmalz in einem großzügigen Bräter erhitzen und Fleisch darin scharf anbraten, bis es von allen Seiten eine schöne Bräune hat. Dann den Bräter vom Herd nehmen. Nelkenpfeffer-Körner, auch als Piment bekannt, zerdrücken. Knoblauch schälen und fein hacken. Fleisch mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Piment von allen Seiten einreiben. Rosmarinzweig waschen und auf das Fleisch legen. Den Bacon über den Rosmarin legen und um das Fleisch wickeln. Falls das aufgrund der Länge des Bacons nicht so gut klappt, einfach mit Küchengarn fixieren.

Suppengrün, Orangenscheiben und Wein zum Fleisch geben und den Bräter für 60 Minuten in den Ofen stellen. Dad Fleisch sollte anschließend rosa sein. Komplett durch wäre der Hirschbraten nach rund 90 Minuten. Gart ihn nach eurem Geschmack fertig. Fleisch herausholen und in Alufolie wickeln. Zehn Minuten ruhen lassen. Für eine feine Soße könnt ihr den Bratsud absieben, einige Minuten aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Hirschbraten könnt ihr mit Bacon und Rosmarin servieren. Das sieht dekorativ aus.

Polenta zubereiten

1 1/4 Liter Wasser mit 1 EL Salz zum Kochen bringen. Maisgrieß unter Rühren untermischen sobald das Wasser kocht. Jedoch sofort auf kleine Hitze reduzieren damit nichts anbrennt. So rund vier Minuten köcheln lassen. Fein geriebener Parmesan, die Butter und Sahne in die Polenta rühren. Die Polenta wäre jetzt fertig. Wer mag gibt auf die Polenta etwas frisch geschnittene Petersilie.

Falls Polenta nicht euer Fall ist, könnt ihr einfach Kartoffel-Püree oder die Variante mit Blumenkohl zubereiten. Beides passt zu Hirsch.

Ähnliche Beiträge

  • Blumenkohl - Gekühlt lange frisch und haltbar

    Im Oktober ist Blumenkohl Saison und das gesunde Gemüse sollte ab un zu auf unseren…

  • Kartoffelpüree

    Viele kaufen fertigen Kartoffelpüree aus der Packung. Ich persönlich kann euch nur raten den Kartoffelpüree selber…

  • Roastbeef

    Im September macht sich langsam aber sicher der herbstliche Nebel breit und die Temperaturen kündigen…

Schreibe einen Kommentar