Hildaplätzchen Rezept

Hildaplätzchen

So gern ich Vanillekipferl und Buttergepäck mag, gegen saftige Hildaplätzchen kommen nur wenige Plätzchen-Varianten an. Dank der Marmelade schmecken Hildaplätzchen einfach unwiderstehlich. Das heutige Rezept bringt wunderschöne Plätzchen hervor, die sich auch zum Verschenken hervorragend eignen. 

Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 300 g Haselnüsse, gemahlen
  • 300 g Butter
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 2 Eier
  • Johannisbeergelee
  • evtl. Puderzucker

Zubereitung:

Mehl, Haselnüsse, Zucker und Vanillezucker auf die Arbeitsfläche geben. Die zimmerwarme Butter im Kreis in Stücken darüber legen und in die Mitte eine Mulde drücken. Da gebt ihr nun die beiden Eier hinein. Alles zügig zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Wer die Zeit hat, kann den Teig eine Stunde kalt stellen. Wenn nicht eine gewisse Menge abtrennen und zumindest den Rest in den Kühlschrank legen. Ihr könnt sowieso nicht alles auf einmal bearbeiten und dann wird wenigsten ein Teil des Teiges gekühlt.

Teig auf einer mit wenig Mehl ausgelegten Arbeitsfläche auswellen. Jetzt braucht ihr zwei verschiedene Ausstechformen. Ihr müsst dabei nicht zwangsläufig die traditionellen Herzen nehmen. Stattdessen könnt ihr kreisrunde Formen oder anderweitige Modelle wie Sterne oder Tierformen nehmen. Wichtig ist das größere Förmchen, das besonders mit dekorativem Wellenrand für hübsche Plätzchen sorgt. Das kleinere Förmchen muss in das größere Förmchen hineinpassen. Ein ausreichend breiter Rand ist wichtig.

Den kompletten Teig stecht ihr dann mit dem großen Ausstechförmchen aus. Bei der Hälfte dieser Plätzchen stecht ihr nun in der Mitte eine Aussparung mit dem ausgewählten kleineren Förmchen aus. Diese Plätzchen-Ringe ergeben am Ende den Deckel durch den man die rote Gelee gut sehen kann.

Alle Plätzchen bei rund 200°C zehn Minuten backen. Damit nichts schief geht, könnt ihr hier einige Tipps nachlesen. Nach dem Backen die Plätzchen vollständig erkalten lassen. Dann die Unterseite ohne Loch mit Gelee bestreichen. Die Oberseiten mit Loch nach Bedarf mit Puderzucker bestreuen und auf die Unterseiten legen. Leicht andrücken.

Fertig sind die klassischen Hildabrötchen : )

Wünsche euch viel Spaß beim Backen und ein schönes zweites Adventswochenende.

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Backrezepte Backen Zutaten Kräuter Desserts Kochrezepte
Sort by
Schokokekse

Plätzchen Rezept: Feine Schokokekse mit selbst gemachter Ganache

Diese Schokokekse sind nichts für Kalorien-Zähler. Dafür wunderbare Leckereien für Genussmenschen, Naschkatzen und Schokofans. Die Ganache, eine feine Creme mit Kuvertüre, setzt den Plätzchen eine verlockende Krone auf! Zutaten: 250 g Mehl 230 g R

8

Plaetzchen backen

Plätzchen backen: Tipps zum Zubereiten und Aufbewahren von Resten

Auf die Plätze, fertig, Plätzchen backen! Ich habe auch in diesem Jahr ein paar Tipps zum Thema arrangiert. Diesmal geht es um das Aufbewahren von übrig gebliebenen Zutaten sowie kleine Tricks zur Zubereitung. Empfehlungen für die Aufbewahrung von Zut

8

Nussplätzchen

Nussplätzchen Rezept

Da ich erst kürzlich über Nüsse als Backzutat berichtet habe, möchte ich euch heute ein passendes Rezept für Nussplätzchen bereitstellen. Dank gesunder Walnüsse und Haselnüsse kombiniert mit leckerem Fruchtgelee dürft ihr euch auf unwiderstehliche Genüsse für den Advent freuen.

8

Backsaison

Start in die Backsaison – Informationen zu Nüssen

Es ist wieder soweit: Die Backsaison für die bevorstehende Backsaison hat begonnen und viele von euch stehen sicherlich schon fleißig in der Küche und Backen Plätzchen. Bevor ich neue Rezepte präsentiere, möchte ich eine Beitragsreihe zum Thema Nüsse, Trockenobst und Kerne starten. Im ersten Teil

8

Winterküche

Winterküche

Duftende Plätzchen, selbst gemachter Glühwein und ein herzhafter Braten – Die Winterküche macht glücklich und beschert uns jedes Jahr unwiderstehliche Leckerbissen. Aufgrund von diversen Festlichkeiten und weiteren Highlights wird in der Küche fleißig gearbeitet, sodass Tipps, Tricks und je

8

Kraeuter

Kräuter auf der Fensterbank ziehen – Tipps für gutes Gelingen

Freut ihr euch auch schon auf duftende Kräuter? Wer sie auf der Fensterbank ziehen will, kann damit schon jetzt starten. Folgende Tipps können das Vorhaben erleichtern. Standort und Kräuterarten Damit die Samen erfolgreich keimen, brauchen sie einen möglichst he

0

Birnen

Rezept: Gebratene Birnen mit Nüssen und Kastanien

Birnen sind sehr gesund und lecker. Sie enthalten deutlich weniger Fruchtsäure als Äpfel und schonen damit die Zähne. Die hohe Menge Ballaststoffe kommt der Verdauung zugute und macht satt. Nachfolgend ein Rezept für gebratene Birnen mit aromatischen Nüssen, das sich wunderbar als winterliches De

0

Risotto

Ein Klassiker mit meditativer Wirkung: Risotto Rezept & Tipps

Keine Zeit zum Meditieren? Dann probiert es doch mal mit Risotto! Die Zubereitung verbindet Genuss mit Entschleunigung und lässt die Herzen von Reis-Liebhabern höherschlagen. Heute ein Grundrezept, das ihr beliebig ergänzen könnt sowie ein paar Tipps für gutes Geli

0

Pastinakensuppe

Pastinakensuppe – Rezept mit Kartoffeln und Weißwein

Ihr wollt etwas Warmes servieren, habt aber keine Lust auf ein kompliziertes Gericht? Das folgende Rezept für eine leckere Pastinakensuppe könnte die Lösung sein. Einfach ausprobieren und schlemmen! Zutaten: 2 EL Butter 800 g Pastinaken 150 g Ka

0

Fleisch

Einkaufsratgeber für Fleisch und Wurst – Tipps für mehr Nachhaltigkeit

Ich esse gern Fleisch. Besonders gegrillt. Auch Wurst kommt bei mir regelmäßig auf den Teller. Trotz der Liebe zu leckeren Steaks, Braten und Co. sollten wir allerdings nie vergessen, dass es sich um Tiere gehandelt hat, die oft für unseren Genuss leiden müssen. In diesem Einkaufsratgeber habe ic

0

Schreibe einen Kommentar