Plätzchen Halb & Halb Rezept

Plätzchen Halb & Halb

Heute geht es um Plätzchen Halb & Halb. Letzten Mittwoch habe ich euch aufgelistet, welche Grundausstattung ihr zum Plätzchen Backen braucht. Heute geht´s dann endlich los mit den Leckereien. Ich stelle euch heute ein einfaches Plätzchenrezept vor, das auch für Anfänger gut funktionieren sollte. Halb & Halb nennen sich die Plätzchen, weil sie zur Hälfte in Schokoglasur getaucht werden.

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 2 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Schale von einer Bio-Zitrone
  • eine Packung Schokoglasur
Die Zutaten ergeben ungefähr fünf Backbleche voller Plätzchen ; )

Zubereitung:

Das Schöne an diesem Rezept ist, dass alle Zutaten auf einmal verknetet werden. Kein Schnick Schnack und keine Spielereieen. Gerade für diejenigen empfehlenswert, die noch keine oder nur wenig Erfahrung mit Plätzchen haben. Hier könnt ihr nicht viel falsch machen. Mehl und Backpulver mischen und als Haufen auf eure Arbeitsfläche geben. Zucker und Vanillezucker gleichmäßig darauf verteilen. Eine Reibe und Bio-Zitrone zur Hand nehmen und die Schale direkt auf die anderen Zutaten reiben. Achtung: Ihr dürft keinesfalls das Weiße, das sich direkt unter der gelben Zitronenschale befindet, abreiben. Diese Schicht enthält Bitterstoffe, die sich negativ auf den Geschmack auswirken. Daher jede Stelle der Zitrone kurz anreiben und sofort die nächste Stelle reiben. So verwendet ihr nur das Beste der Zitronenschale.

Jetzt die Butter in Stücken zu den restlichen Zutaten geben. Die Butter holt ihr vorher aus dem Kühlschrank, damit sie sich leichter verkneten lässt. In die Mitte der Zutaten drückt ihr eine Mulde und gebt die Eier hinein. Alle Zutaten mit den Händen gründlich verkneten. Der Teig ist erst perfekt, wenn keine Brösel mehr davon abfallen und eine gleichmäßige Oberfläche entsteht. Anschließend in eine Schüssel geben und eine Stunde im Kühlschrank kühlen.

Ausrollen und ausstechen

Gebt etwas Mehl auf Arbeitsfläche und Wellholz, rollt den Teig gleichmäßig aus und stecht die Plätzchen mit euren Lieblingsformen aus. Wie dick ihr den Teig auswellt, ist Geschmacksache. Bedenkt aber, dass die Plätzchen durch das Backpulver aufgehen. Backbleche mit Backpapier auslegen und Plätzchen auflegen. Bei 220°C rund acht Minuten backen. Anschließend Plätzchen mit Backpapier vom Backblech runter ziehen und abkühlen lassen.

Schokoglasur auf die Plätzchen Halb & Halb

Was wären Halb & Halb Plätzchen ohne Schokoglasur! Damit die Plätzchen ihrem Namen alle Ehre machen, brauchen sie eine halbseitige Schokoschicht. Es gibt mehrere Möglichkeiten die Schokoglasur zu schmelzen. Ich gebe die Glasur immer in eine Tasse und stelle diese in einen kleinen Topf, den ich bis zur Hälfte mit Wasser fülle. Den Topf auf den Herd stellen und langsam erhitzen. Sobald die Glasur geschmolzen ist, kann der Spaß beginnen. Taucht die Plätzchen bis zur Hälfte in die Glasur und legt sie anschließend wieder auf das Backpapier zurück. Lasst sie über Nacht trocknen.

Viel Spaß beim Backen und Naschen ; )

 

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Desserts Backrezepte Grillrezepte Zutaten Backen Salate Kochrezepte
Sort by
Bratapfel

Bratapfel Rezept – Mit Mandeln, Zimt und Honig

Wenn es im ganzen Haus nach Apfel und Zimt duftet, kommt automatisch weihnachtliche Stimmung auf. Ich liebe diesen Geruch und deshalb will ich heute ein Bratapfel Rezept präsentieren, womit sich genau diese wunderbare Atmosphäre schaffen lässt. Maximaler Genuss in

8

Plaetzchen-Rezept

Plätzchen Rezept: Schneebälle mit Kakao und Haselnüssen

Die Adventszeit steht bereits vor der Tür und ich bin inzwischen in Backlaune. Angesichts der kalten Tage, mache ich es mir gerne drinnen mit gutem Essen gemütlich. Passend dazu gibt´s heute ein Plätzchen Rezept für „Schneebälle“. Keine Sorgen, die sind keinesfalls eisig, sondern super soft und s

8

Blumenkohl grillen

Blumenkohl grillen – Anleitung, Zutaten und Tipps

Gegrilltes Gemüse ist etwas Wunderbares. Da sich viele das Blumenkohl Grillen nicht zutrauen, will ich heute mal versuchen euch eine praktische Anleitung an die Hand zu geben. Viel Spaß beim Testen! Und immer schön warm anziehen ; ) Echte Griller lassen sich vom Herbstwetter schließlich nicht abh

8

Oliven

Oliven 1×1: Sorten, Nährstoffe und mehr – Teil 1

Oliven sind eine feine Sache. Sie sind lecker, super gesund und total vielfältig verwendbar. Doch was steckt genau drin, welche Sorten gibt es und wo werden sie angebaut? Dies und mehr hier im Beitrag. Allgemeines zur Olive Bei Oliven handelt es sich um Steinfrüchte d

8

Russischer Zupfkuchen

Rezept: Russischer Zupfkuchen

Ich liebe Käsekuchen und daher dachte ich, müsste ein Russischer Zupfkuchen sicherlich auch nach meinem Geschmack sein! Als ich ihn kürzlich zum ersten Mal getestet habe, wurde ich nicht enttäuscht. Super saftig, sup

8

Steaks

Steaks mal anders: Süß mariniert mit Marmelade

Ihr habt wenig Zeit, wollt eure Steaks aber trotzdem selber marinieren und dabei einen raffinierten Geschmack erzielen? Kein Problem! Ich zeige euch, wie ihr mit Heidelbeermarmelade, Ahornsirup und Co. eine leckere Marinade zaubert und köstliche Steaks

8

Lebensmittelzusatzstoffe

Informatives über Lebensmittelzusatzstoffe: 11 Substanzen im Überblick

In meinem Beitrag „Informationen Zusatzstoffe – Das solltet ihr wissen“ habe ich bereits einiges über Zusatzstoffe erklärt. Heute will ich die Liste der Lebensmittelzusatzstoffe ergänzen und von Pack

8

Cronut

Schlemmerparadies Hybrid Foods: Details zu Cronut, Bruffin und Brookie

Wie am Dienstag versprochen, möchte ich heute näher auf die sechs genannten Hybrid Foods eingehen und euch unter anderem erläutern, was den Cronut, Brookie oder Donart ausmacht.  Brookie: Brownie + Cookie Mir persönlich hat es unter den Hybrid Foods besonders der Broo

8

Couscous-Salat

Couscous-Salat mit Zuckerschoten und Cashew-Kernen

Sommerzeit ist Salatzeit und da ich vor Kurzem den Couscous vorgestellt habe, folgt heute ein leckeres Rezept dazu. Dieser Couscous-Salat mit Zuckerschoten und Cashew-Kernen schmeckt gut und ma

8

Tagliatelle

Tagliatelle mit Spargel und Zitronen-Sahne-Soße

Tagliatelle sind wunderbar zarte Nudeln, die sich zu Spargel hervorragend machen. Ich will euch heute ein Rezept zeigen, das ihr super einfach und fix in der Mittagspause köcheln könnt. Testen lohnt sich : )Zutaten:Für zwei Personen: 500 g gr

8

Schreibe einen Kommentar