Guacamole selbst machen

Guacamole

Wie im Beitrag zu den warmen Salsa Tortilla-Chips angekündigt, zeige ich euch heute ein einfaches Rezept für eine mexikanische Guacamole. Der feine Avocado-Dip kann zu Fingerfood und vielen anderen Leckereien gereicht werden.

Zutaten:

  • 2 reife Avocados
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprika
  • 1 rote, frische Chili
  • 3 EL Olivenöl
  • frischer Koriander
  • 1 Limette
  • Salz

Zubereitung:

Avocados halbieren und jeweils den Stein entfernen. Einen Löffel zur Hand nehmen und das Fruchtfleisch aus der Schale nehmen. Mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken. Paprika, Chili, Frühlingszwiebeln und Knoblauchzehe fein hacken und zu Avocados geben. Mit Öl und dem Saft der Limette gründlich verrühren. Der Limettensaft hat bei der Guacamole eine entscheidende Rolle. Er verhindert, dass der Dip sich bräunlich färbt. Nach individuellem Geschmack mit Salz würzen. Falls ihr eine Küchenmaschine habt, könnt ihr die Guacamole-Mischung darin gut durch pürieren. Das ergibt eine schöne Konsistenz. Ansonsten könnt ihr den Pürierstab verwenden.

Guacamole in eine Servierschale geben und mit frisch gehacktem Koriander dekorieren. Fertig ist eure selbst gemachte Guacamole. Gar nicht so schwer oder? Der fruchtige und gleichzeitig pikante Geschmack passt einfach super zu Chips, Gemüsesticks und vielem mehr. In Mexiko reicht man die Avocadosauce nicht nur zu typischen Tortilla-Chips, sondern auch zu Fleisch und Taquito, einer mexikanischen Vorspeise.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar