Gewürze Grundausstattung

Gewürze Grundausstattung

Wer ordentlich kochen möchte, sollte über eine Gewürze Grundausstattung  verfügen. Natürlich müssen es nicht die exotischsten Ausführungen und Mischungen sein. Aber gewisse Gewürze dürfen in einer Küche nicht fehlen. Hier eine Übersicht über die Grundausstattung Gewürze.

Salz & Pfeffer

Salz und Pfeffer gehören zur Basisausstattung in jedem Gewürzschrank. Mit beiden Gewürzen könnt ihr euren Gerichten die nötige Würze verleihen. Besonders Salz wird vielseitig eingesetzt. Ihr benötigt es zum Kochen von Nudeln, Abschmecken von Speisen und sogar beim Backen. Viele Köche verwenden gerne Meersalz, weil sein Geschmack besser ist. In den Handel kommt hauptsächlich gewaschenes Meersalz, das als Speisesalz in die Verkaufsregale wandert.

Um Gerichten die nötige Schärfe zu geben, kommt Pfeffer zum Einsatz. In der Grundausstattung Gewürze sollte schwarzer Pfeffer enthalten sein. Besonders empfehlenswert ist die Verwendung von Pfefferkörnern mit einer Pfeffermühle, weil sich das Aroma beim bereits gemahlenen Pfeffer schneller verflüchtigt.

Paprika

Paprikapulver gehört zu den vielseitigen Gewürzen. Suppen, Fleisch, Fisch, Saucen und sogar Salate und Eierspeisen werden durch Paprikagewürz abgeschmeckt. Milder Paprika edelsüß kommt in vielen Rezepten vor und gibt Gerichten neben Geschmack auch Farbe. Rosenpaprika dagegen sorgt für die fehlende Würze.

Chili

Der leicht feurige Geschmack von Chili ist in vielen Küchen willkommen und beliebt. In zahlreichen Rezepten gehört Chili zur Zutatenliste. Daher ist es sinnvoll immer einen Vorrat zu haben. Neben fertigem Chilipulver sollten kleine Mengen getrockneter Chili zur Hand sein. Gute Beispiele sind Chili con Carne und Pasta all’arrabbiata. Erst fein geschnittene Chili-Schoten bringen das Feuer ins Essen, das diese Rezepte ausmacht. Auch in Kuchen, Fruchtkompotts und Co. kommt Chili gut an. Da die Schärfegrade stark variieren können, ist ein sparsamer und vorsichtiger Umgang empfehlenswert. Bei ganzen Chilis weiße Stellen und Kerne entfernen.

Cayennepfeffer

Wer es etwas schärfer mag, nimmt Cayennepfeffer in die Grundausstattung seiner Gewürzsammlung auf. Zur Herstellung dieser Gewürzsorte werden keine Pfeffergewächse genutzt, sondern Chilis gemahlen. Meistens werden dafür getrocknete Früchte von Cayenne-Chilis genutzt. Dies ist eine längliche Chilisorte. Cayennepfeffer sorgt für einen leicht bitteren und rauchigen Geschmack.

Muskat

Die Muskatnuss ist ein wichtiger Bestandteil der Grundausstattung Gewürze. Das nussige Aroma der Muskatnuss kommt besonders beim frischen Reiben zur Geltung. Gerade Speisen mit Kartoffeln und Gemüse werden mit Muskat perfekt ergänzt. Bei mir ist beispielsweise beim selbst gemachten Kartoffelbrei frisch geriebener Muskat ein Muss!

Gemahlener Zimt

Desserts, Kuchen und Gebäck erhalten durch Zimt ein tolles Aroma. Häufig findet man das Gewürz bei Rezepten mit Äpfeln und in der Weihnachtszeit, wenn es überall nach feinen Plätzchen duftet. Auch bei würzigen Gerichten wird Zimt eingesetzt, um eine Abrundung des Geschmacks zu erzielen. Beispielsweise beim indischen Curry und deutschen Rezepten mit Lamm.

Lorbeerblätter

Für deftige Gerichte und Soßen sind Lorbeerblätter unverzichtbar. Die Blätter der Gewürzpflanze werden für Eintöpfe, zum Fisch, in Fleischgerichten und Suppen genutzt.

Tipp zur Haltbarkeit der Gewürze Grundausstattung

Auch Gewürze halten nicht ewig. Kauft lieber kleinere Mengen, denn Aroma und Würzkraft können nach einem Jahr nachlassen. Anders als viele meinen, sollten Gewürze nie über dem Herd stehen, weil sie dort dem feuchten Wasserdampf ausgesetzt sind. Das schadet Gewürzen! Bewahrt eure Grundausstattung Gewürze in gewissem Abstand zu Kochdämpfen in verschlossenen Gläsern oder Dosen auf.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar