Gegrilltes Gemüse Rezept

Gegrilltes Gemüse

Nicht nur Fleisch und Fisch sollte auf dem Grill landen. Auch gegrilltes Gemüse gehört zu einer gesunden Ernährung und gegrillt schmeckt es besonders gut. Da viele von euch schon sehnsüchtig weitere Grillrezepte erwarten, hier ein paar Ideen zur Zubereitung von Mais, Zucchini und Auberginen.

Gegrillter Mais

Mais gehört für viele zum Grillen dazu. Vor allem bei den Amerikanern wird nicht ohne den geliebten „Corn on the cob“ gegrillt. Er schmeckt warm total lecker und kann zu verschiedenen Fleisch- oder Gemüsesorten kombiniert werden.

Zutaten:

  • junge Maiskolben mit Blättern (Menge je nach Personenanzahl)
  • 60 g Butter
  • 1 TL Zitronenpfeffer
  • Meersalz
  • Holzspieße

Zubereitung:

Butter in einem kleinen Topf entweder auf dem Herd oder direkt auf dem Grill schmelzen. Zitronenpfeffer dazu geben und gut verrühren. Dann klappt ihr die Blätter der Maiskolben zur Seite und bestreicht den Mais mit der Butter-Pfeffer-Soße. Gründlich mit Meersalz würzen, Blätter wieder runter klappen und ab auf den Grill. Der Rost sollte bereits heiß sein, aber die Glut nur mäßig. Maiskolben rund eine Viertelstunde grillen und mehrmals wenden. Anschließend sollten die Blätter braun sein. Diese entfernt ihr jetzt und legt die Kolben nochmals zehn Minuten auf den Grill. Während der Mais fertig gegrillt wird mit dem Rest der Buttersoße bestreichen bis nichts mehr übrig ist. Nehmt ihr mehr als vier bis fünf Maiskolben solltet ihr die Menge von Butter und Pfeffer entsprechend erhöhen.

Erleichtert euch und euren Gästen das Essen des Mais, in dem ihr an beiden Enden jeweils einen Holzspieß in die Kolben schiebt. Dazu reicht ihr Salz und Pfeffer, so dass jeder das geschmackliche Feintuning seiner Maiskolben selbst vornehmen kann ; )

Gegrillte Zucchini und Auberginen

Zucchini und Auberginen haben einen unvergleichlichen und speziellen Geschmack. Bei Auberginen ist es meistens so, dass man sie entweder liebt oder hasst ; ) Die gegrillte Variante ist eine willkommene Alternative zu vielen Kochrezepten und kann vielleicht einige von den Gemüsesorten überzeugen.

Zutaten:

  • Zucchini (je nach Personenanzahl)
  • Auberginen („)
  • Olivenöl
  • Knoblauchpulver
  • gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Bio Zitrone oder zwei Limetten

Zubereitung:

Auberginen waschen, abtrocknen, in rund ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten mit Salz bestreuen. So werden die Bitterstoffe herausgezogen. Nach rund 20 Minuten entfernt ihr mit einem Küchentuch das Salz sowie das ausgetretene Wasser. Zucchini waschen, abtrocknen und von Blüten- und Stengelansätzen befreien. Längs halbieren. Falls ihr dickere Zucchini habt, schneidet ihr sie in mehrere längliche Scheiben damit die Einzelnen nicht zu dick sind.

Die Schnittflächen von Auberginen und Zucchini mit Öl bestreichen und mit Knoblauchpulver sowie Pfeffer würzen. Gemüse auf den Grill legen und unter ständigem Wenden rund 15 Minuten auf mittlerer Hitze grillen. Währenddessen könnt ihr das Gemüse immer wieder ein bisschen mit Olivenöl bestreichen.Gemüse auf eine Servierplatte legen und mit dem frisch gepressten Zitronensaft beträufeln. Das gibt dem Gemüse ein tolles erfrischendes Aroma. Gerne dürft ihr auch Limetten nehmen. Entscheidet nach eurem Geschmack.

Demnächst folgen weitere Rezeptvorschläge für verschiedene Gemüsesorten.

Ich wünsche euch morgen einen schönen Vatertag und gutes Wetter zum Grillen : )

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar