Gegrillte Rouladen mit Balsamico-Zwiebeln

Gegrillte Rouladen

Wenn es draußen ungemütlich wird, freu ich mich über Deftiges vom Grill. Gegrillte Rouladen sind dabei eine willkommene Abwechslung zu der gewickelten Fleischspezialität aus dem Schmortopf. Ich zeig euch heute eine Variante mit Balsamico-Zwiebel-Füllung.

Zutaten:

  • 8 Rouladen (aus der Rinderhüfte)
  • 11 rote Zwiebeln
  • 9 EL Rohrzucker
  • 3 EL Butterreinfett
  • 5 EL Balsamico
  • Salz

Zubereitung:

Zunächst lassen wir die Balsamico-Zwiebeln karamellisieren. Dafür müssen wir die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Butterreinfett in einer Pfanne zum Schmelzen bringen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Das könnt ihr mit einer Gusspfanne direkt auf dem Grill machen oder auf dem Herd in der Küche. Zwiebeln salzen und den Rohrzucker untermischen. Der karamellisiert und es entsteht eine herrliche Mischung aus Schärfe und Süße. Zum Schluss mit Balsamico-Essig ablöschen und noch einige Minuten köcheln lassen. Das Ganze muss gut abkühlen.

Die Rouladen ausbreiten, innen etwas salzen und eine angemessene Portion Balsamico-Zwiebeln draufpacken. Rouladen fest aufrollen, damit sie Halt haben. Mit Spießen fixieren.

Rouladen grillen

Für saftige gegrillte Rouladen mit ordentlichem Branding solltet ihr sowohl eine indirekte als auch eine direkte Zone einrichten. Das Fleisch wird zunächst in der direkten Zone von beiden Seiten scharf angegrillt. Dann in die indirekte Zone ziehen. Dort sollte es rund fünf Minuten liegen bleiben. Deckel des Grills schließen! Ist das Fleisch innen leicht rosa, ist es perfekt.

Lasst es euch schmecken!

 

Allgemeine Infos zu Rindfleisch gibt´s in folgenden Blogbeitragen unter kochen-mit-butter.de:

Außerdem hier ein weiteres Rouladen-Rezept.

Schreibe einen Kommentar