Gegrillte Garnelen mit Kräuterbutter

Garnelen

Nicht nur Steaks und Würstchen gehören auf den Grill. Auch Garnelen schmecken gegrillt besonders lecker. Heute zeige ich euch, wie ihr daraus kleine, unwiderstehliche Genussmomente macht. 

Zutaten:

  • 20 küchenfertige Garnelen (roh)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 75 g Frischkäse
  • 125 g Butter
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Petersilie
  • etwas Basilikum

Zubereitung:

Zunächst müsst ihr eine Kräuterbutter herstellen. Dafür die Butter und den Frischkäse mindestens 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Knoblauch schälen und pressen. 1 TL Meersalz in einen Mörser geben und mit dem Knoblauch vermengen. (Falls ihr keinen Mörser habt, könnt ihr einfach normales, feines Salz verwenden und es mit Knoblauch direkt zur Butter geben.)

Die Knoblauch-Paste in eine Schüssel geben und mit Butter verrühren. Mit dem Rührgerät solange rühren, bis es cremig wird. Frischkäse langsam hinzufügen. Kräuter waschen, sehr fein hacken und zur Buttercreme geben. Kurz rühren und die Kräuterbutter zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls ihr ein Kräuterbutter-Rezept ohne Frischkäse wollt, findet ihr hier eine weitere Variante.

Garnelen vorbereiten

Falls ihr gefrorene Garnelen kauft, gebt ihr sie in einen Sieb und lasst sie darin vollständig auftauen. Zitrone waschen und in dünne Scheiben schneiden. Garnelen mit Küchentüchern gründlich trocken tupfen. Jetzt schneidet ihr mehrere rechteckige Stücke aus Alufolie zurecht, in welche die Meeresfrüchte zum Grillen gefüllt werden. Ihr könntet beispielsweise vier Stücke schneiden und in jedes Päckchen fünf Garnelen packen. Falls ihr mehr als vier Personen seid, teilt ihr die Garnelen entsprechend auf oder verwendet eine größere Menge Garnelen.

Jede Packung mit Garnelen, ca. einem gehäuften EL Kräuterbutter, etwas Chiliflocken und zwei Zitronenscheiben füllen. Darüber gebt ihr zusätzlich eine gute Prise Meersalz. Die Alu-Päckchen gut verschließen und für rund zehn Minuten auf den Grill. Dabei sollten die Garnelen nie zu nah an der Hitzequelle sein. Grillt sie lieber schonend aber dafür zwei Minuten länger.

Die restliche Kräuterbutter servieren und genüsslich schlemmen : )

Ähnliche Beiträge

  • Kräuterbutter

    Zu einem guten Steak, gegrilltem Gemüse oder einfach als Brotaufstrich schmeckt Kräuterbutter super lecker. Damit…

  • Gegrillte Hackbällchen

    Gegrillte Hackbällchen könnt ihr warm super als Tapas mit verschiedenen Dips und Saucen servieren oder…

  • Saisonkalender Juli

    Die Dorade ist unter den Speisefischen ein ganz besonderer Leckerbissen. Das Fleisch ist schön fest…

Schreibe einen Kommentar