Gegrillte Ananas

Gegrillte Ananas

Man kann auf dem Grill nicht nur Fleisch zubereiten, auch Obst, Gemüse und ein leckerer Nachtisch ist drin. Deshalb gibt es heute passend zum Wetter ein Rezept für gegrillte Ananas!

Zutaten:

  • 1 Ananas
  • 1 TL gemahlener Piment
  • 2 EL brauner Zucker
  • 4 EL Kokosflocken
  • 2 EL Speiseöl
  • 6 EL Ahornsirup

Zubereitung:

– Die Ananas ganz normal in Scheiben schneiden, den mittleren Kern NICHT herausschneiden (kann man nach dem Grillen prima mit essen, und ohne diesen zerfallen die Scheiben in Stücke). Die Scheiben sollten 2cm dick sein, geraten sie zu dünn schmeckt die Frucht nicht mehr.
– Die Kokosflocken ohne Fett in einer Pfanne rösten. Hier ein bisschen aufpassen, die sind rasant schnell braun!
– Auf einen kleinen Teller die erkalteten Kokosflocken, und auf einen zweiten den Ahornsirup packen
– Den Piment mit dem Zucker mischen
– Die Ananas-Scheiben mit dem Speiseöl bestreichen
– Die Ananas auf dem Grill rösten, und dabei von beiden Seiten mit der Piment-Zucker-Mischung bestreuen. Es reicht wenn die Fruchtscheiben etwas Farbe annehmen und schön heiss geworden sind, lässt man sie zu lange auf dem Rost trocknen sie aus.
– Eine Scheibe vom Grill nehmen und auf dem Teller mit dem Ahornsirup wenden.
– Die mit Ahornsirup versehenen Scheiben mit den Kokosflocken panieren.

Das war es schon – die Früchte werden heiß serviert. Falls es ein Nachtisch für mehrere Personen sein soll etwas mit den Mengen aufpassen. Eine einzelne Ananas kann auch schonmal gut von 2 Personen verputzt werden. Wenn man als Nachtisch mit einer Frucht für 3 Personen rechnet, sollte man auf der sicheren Seite sein.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar