Gebratener Lachs mit Pellkartoffeln

Gebratener Lachs mit Pellkartoffeln

Gebratener Lachs mit Pellkartoffeln: Mit dem heutigen Aschermittwoch ist die Faschingszeit schon vorbei und für viele beginnt heute die Fastenzeit. Fischgerichte werden an diesem Tag vielerorts gerne gegessen. Die Gelegenheit will ich nutzen und euch ein leichtes Rezept mit Lachs und Pellkartoffeln vorstellen.

Da ich immer darauf achte, dass die Zutaten saisonal eingekauft werden, verwende ich auch nur Fisch aus der Saison. Einige werden sich jetzt bestimmt fragen „Wie, Fisch hat auch Saison?“. Ja genau. Bei Fischen hängt die „Saison“ mit den Laichzeiten zusammen. Während dieser Fortpflanzungs-Phase sind die Tiere für Überfischung gefährdet. Das Fleisch ist in dieser Zeit weniger schmackhaft.

Deshalb sollten Fische einige Wochen nach der Laichzeit gegessen werden. Dann haben sich die Tiere von der anstrengenden Phase erholt. Lachse pflanzen sich für gewöhnlich zwischen November und Dezember fort. Der Februar ist zum Verzehr ideal. Der Fisch liefert wertvolle Omega-3-Fettsäuren, die auf Nerven, Herz, Kreislauf und Gehirn positiv wirken.

Zutaten:

  • 500 g Lachs (Steaks)
  • 500 g Kartoffeln (ungefähr alle gleich groß)
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 EL Butterschmalz
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Dill

Zubereitung:

Kartoffeln gründlich waschen und abbürsten. Die Schale sollte so sauber sein, dass ihr sie nach dem Kochen mitessen könntet. Kartoffeln in einem großzügigen Topf mit Wasser geben, Deckel drauf und erhitzen bis das Wasser kocht. Dann die Hitze etwas regulieren und Kartoffeln rund 25 Minuten köcheln. Wenn sie gar sind, abtropfen lassen und pellen.

In der Zwischenzeit den Lachs unter kaltem fließendem Wasser spülen und auf Küchenpapier sorgfältig abtupfen. Zitrone halbieren und auspressen. Fisch mit dem Zitronensaft beträufeln. Das gibt dem Fischfleisch ein wunderbares Aroma. In einer Pfanne mit Antihaft-Beschichtung Butterschmalz erhitzen. Lachs von beiden Seiten rund fünf Minuten auf schonender Hitze braten. Je nach Dicke der Lachssteaks reichen drei Minuten.

Eine kleine Hilfe für das Braten ist eine feine Kruste, die sich auf beiden Seiten bilden sollte. Bevor diese nicht vorhanden ist, dürft ihr den Fisch nicht wenden. Anschließend mit Pfeffer und Meersalz nach Belieben würzen. Dill abspülen, fein hacken und über die Pellkartoffeln streuen. Dazu könnt ihr beispielsweise Meerrettich oder Quark servieren.

Wünsche euch einen schönen Aschermittwoch und Guten Appetit!

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar