Gebratene Kohlrabi – (Falsche Bratkartoffeln)

Kohlrabi

Ihr wollt Abwechslung auf den Teller bringen und nicht ständig nur Kartoffeln servieren? Dann könnt ihr jetzt die saisonalen Kohlrabi einsetzen und daraus falsche Bratkartoffeln machen. Heute gibt´s passend dazu ein Rezept für gebratenes Gemüse!

Zutaten:

  • 2 Kohlrabi
  • 1 Zwiebel
  • Fett zum Braten (ideal ist Butterschmalz)
  • 100 g Speck
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Die Kohlrabi schälen, waschen, in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit heißem Fett gleichmäßig anbraten. Dazu mehrmals wenden. Das Braten kann hier abhängig von der Dicke der Scheiben ein Weilchen dauern. Wie bei herkömmlichen Bratkartoffeln braucht man Geduld. Ihr dürft die Temperatur nicht zu hoch einstellen. Sonst verbrennt euch das Gemüse von außen, während sie innen noch roh sind. Allerdings müsst ihr sie auch nicht matschig braten. Kohlrabi kann man gut roh essen, wodurch sie gerne etwas bissfest sein dürfen. Am besten zwischendurch probieren und selbst schauen, wie es euch recht ist.

Die Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden und mit den Kohlrabi gemeinsam braten. Den in Würfel oder Streifen geschnittenen Speck erst fünf Minuten vor Bratzeitende in die Pfanne schütten. Ansonsten würde er zu trocken werden. Am Schluss alles würzen und fertig sind die falschen Bratkartoffeln. Diese eignen sich übrigens auch gut für die Low-Carb-Ernährung, weil ihr Kohlenhydrate spart!

Dazu passen Würstchen in allen Variationen oder saftige Steaks. Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und ein schönes Wochenende : )

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar