Fischrezept zum Karfreitag – Heringsauflauf

Heringsauflauf

Um der Tradition treu zu bleiben, wird am Karfreitag kein Fleisch gegessen. Stattdessen servieren wir Fisch. Der Heringsauflauf mit Kartoffeln, den ich euch heute vorstelle, schmeckt hervorragend und ist zu den bevorstehenden Menüs an den Festtagen eine fleischlose Alternative.

Zutaten:

  • 300 g Bismarckhering-Filets
  • 100 ml Milch
  • 150 g Schlagsahne
  • 500 g Kartoffeln
  • rund drei EL Butter
  • 2 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 TL getrockneter Dill
  • 1 große Zwiebel

Zubereitung:

Fisch abbrausen, längs halbieren und rund zwei Stunden in der Milch einlegen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden und im Öl dünsten bis sie glasig sind. Kurz bevor die Zwiebeln fertig sind den Dill unterrühren. Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Feuerfeste Form mit etwas Butter einfetten und die Kartoffeln hinein schichten. Zwei gute Hände voll der Kartoffeln zur Seite stellen (für die Deko). Die geschichteten Kartoffeln in der Form mit Pfeffer, Salz und einer guten Prise Zucker bestreuen. Mit dem Salz sparsam umgehen. Denn der Fisch ist bereits salzig genug.

Backofen auf 200 °C vorheizen. Heringe gründlich abtropfen lassen. Zwiebelringe mit Dill auf den Kartoffeln verteilen und den Fisch gleichmäßig darüber legen. Die restlichen Kartoffeln dekorativ in schrägen Reihen beispielsweise über den Fisch legen. Wie vorhin nochmals würzen, Sahne und Rest Butter in Flocken drüber geben. Auflauf rund 45 Minuten backen. Wer möchte serviert dazu einen frischen Salt mit etwas weniger Essig als sonst.

Wünsche euch gutes Gelingen : )

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar