Fingerfood vom Grill: Rezeptideen mit Nachos, Muscheln und Garnelen

Fingerfood vom Grill

Morgen, am Tag der Arbeit wird gegrillt. Damit ihr nach Herzenslust schlemmen könnt, gibt´s heute drei Ideen für Fingerfood vom Grill. Pulled Pork, Jakobsmuscheln und Garnelen stehen auf dem Programm!

Pulled Pork mit Nachos

Wer Pulled Pork vorbereitet hat, kann damit relativ simpel eine schicke Pfanne mit Nachos servieren. Entdeckt habe ich die Idee bei bbqpit.de. Mit Kidney Bohnen, Cheddar, BBQ Sauce und Frühlingszwiebeln entstand eine einladende Grillpfanne für Fleischfans. Das Rezept ist perfekt für eine gesellige Runde mit Freunden, um den Feiertag gemütlich zu zelebrieren.

Jakobsmuscheln am Spieß

Jakobsmuscheln sind eine Delikatesse. Sie schmecken nussig mild, leicht süßlich. Achtet beim Kauf auf Produkte aus dem Nordostatlantik! Die sollen besonders gut schmecken. Ein Grillrezept mit Spinat hatte ich euch bereits vorgestellt. Der weiße Muskelstrang der Jakobsmuschel, auch Nuss genannt, lässt sich außerdem wunderbar als Grillspieß inszenieren. Beim Würzen ist weniger mehr. Kräuter und frisch gepresster Zitronensaft ergeben herrliche Marinaden. Guacamole als Dip dazu, fertig ist der edle und gleichzeitig exotische Grillgenuss!

Tipp: Grillspieße mit Griff erleichtern das Essen und Fixieren. Doppelspieße aus Metall sind eine weitere Option.

Garnelenspieß mit Ananas

Im Bereich Meeresfrüchte könnt ihr mit Garnelen tolles Fingerfood zaubern. Sie sind gesund und unheimlich lecker. Wer keine Lust auf umständliches Schälen hat, kauft küchenfertige Easy Peel Produkte, die mit wenigen Handgriffen von ihrer Schale befreit werden. Grundsätzlich ist es sinnvoll sie beim Grillen dran zu lassen, weil sie das sensible Fleisch vor dem Verbrennen und Austrocknen schützt. Im Wechsel aufgespießt mit Ananaswürfeln, entsteht attraktives Fingerfood für die ganze Familie.

Die Videoanleitung von redstylecooking zeigt, wie ein simpler Partysnack mit Limettenmayo gelingt:

Lasst es euch gut gehen!

Euer Guido

Weitere Rezepte für Grillspieße:

Schreibe einen Kommentar