Feines Kresse-Toast

Kresse-Toast

Kresse gedeiht im März wieder wunderbar und die robuste Pflanze verwöhnt uns mit ihrer Würze. Doch viele von euch wissen vielleicht nicht so recht, was damit anzufangen ist. Das nachfolgende Rezept für Kresse-Toast kann ich empfehlen!

Zutaten:

  • 4 Scheiben Brot
  • 1 Kästchen Kresse
  • 100 ml Milch
  • 30 g geriebener Käse
  • 30 g Butter
  • rund 1 knapper EL Mehl
  • 50 ml Schlagsahne
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer, hell
  • Muskatnuss
  • etwas heller Essig

Zubereitung:

Kresse kalt abbrausen und trockentupfen. 20 g Butter in einem Topf zerlassen und das Mehl darin anschwitzen bis es goldbraun ist. Milch und Sahne unter Rühren zufügen und alles zehn Minuten leicht köcheln lassen. Die Soße sollte dickflüssig sein. Zwischenzeitlich Eier trennen  und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Käse in der Soße schmelzen und mit Salz, Pfeffer, Essig und gemahlener Muskatnuss würzen. Eigelb unter die heiße Soße rühren und Einschnee unterheben. Brotscheiben toasten, dünn mit Rest Butter bestreichen und die Kresse darauf verteilen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und die Eimasse drüber geben (so dass sie nicht über den Brotrand ragt).

Kresse-Toasts rund zehn Minuten überbacken. Die Eimasse sollte leicht aufgegangen und gebräunt sein. Dann ist das Kresse-Toast ideal. Dazu einen leckeren Feldsalat und fertig ist ein vollwertiges Menü.

Schreibe einen Kommentar